zur Kategorie

Petra Hammesfahr

Der Frauenjäger

Thriller

26 Kommentare
Schön, erfolgreich - und tot

Es gibt Frauen, die haben eigentlich alles: einen reichen Mann, ein schönes Zuhause, wohlgeratene Kinder, einen Liebhaber - und einen, der sie tötet.

Auch Marlene muss nicht arbeiten. Ihr Mann ist... mehr

2012, 1, 432 Seiten, Maße: 13,6 x 21,5 cm, Hochw. Broschur mit Klappeinb.

Lieferstatus: nicht im Shop-Angebot

Bestellnummer: 5442686

Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei Bestellungen mit einem Buch sind versandkostenfrei

Weitere Vorteile

Kommentare

Hilfreiche Kommentare zu „Der Frauenjäger“

Durchschnittliche Bewertung:

(gut)

26 Kommentare

ausgezeichnet
(9)
sehr gut
(7)
gut
(0)
weniger gut
(3)
schlecht
(7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Frauenjäger" und nutzen Sie die Gewinnchance zum "Kommentar des Monats". 

Kommentar verfassen

Ausgewählte Kommentare Alle Kommentare anzeigen
  • sehr gut

    , sassenberg, 19.02.2013
    ein echt gutes buch

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Geseke, 18.02.2013
    dieses buch ist wahnsinnig interessant....konnte ich kaum aus der hand legen.... sehr empfehlenswert... nur das ende kam zu schnell und nicht besonders ansprechend....

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , München, 14.02.2013
    Fesselnd...interessant

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Mülsen, 09.02.2013
    Tolles und spannendes Buch, das man nur schwer aus der Hand legen kann.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • weniger gut

    , wingersdorf, 09.06.2012
    Ich habe bisher alle Bücher von Petra Hammesfahr gelesen und ich liebe ihre Bücher. Aber dieses Buch ist leider eines der schlechtesten, die ich je gelesen habe. Allein weil ich dachte, es würde irgendwann besser werden, habe ich es zu Ende gelesen. Die flache Handlung mit zahlreichen Namen war eigentlich nur deshalb lesbar, weil man immer darauf wartete, wieder aus der Sicht des Täters lesen zu können - ein wirklicher Höhepunkt bleibt aus. Eigentlich schade, denn die Grundidee für die Geschichte ist sehr interessant. Dieses Buch ist definitiv nicht empfehlenswert!

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Mettlach, 11.05.2012
    Einfach nur schlecht. Es kommt kaum vor, dass ich mal ein Buch nicht zu Ende lese. Hier war ich von Langeweile so überfordert und musste es zur Seite legen. Kommt an keins der Bücher, die Petra Hammesfahr sonst schreibt, nur annähernd dran. Gerne empfehle ich meiner Familie oder Freunden ein Buch.Bei diesem könnte ich das NICHT mit gutem Gewissen tun. Zum Glück findet sich selten ein solch schlechtes und langweiliges Buch in meinem Besitz. Das Geld für dieses Buch können Sie sich sparen und in andere Bücher investieren !!!!

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Andernach, 09.05.2012
    Ein sehr gutes Buch. Hat mir gefallen. Flüssig zu lesen.

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Niederrhein, 09.05.2012
    Dieses Buch war das langweiligste was ich in den letzten Monaten gelesen habe. Absolut keine Spannung von Anfang bis Ende. Ich war einfach nur sehr enttäuscht.

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Stuttgart, 08.05.2012
    Anfangs nicht schlecht, aber dann doch zäh und langweilig. Hatte mehr Spannung und Geschichte dahinter erwartet. Habe das Buch ab der Hälfte weg gelegt

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Voerde, 06.05.2012
    Krimi - ???? Thriller - ???? Für mich eine Familiensaga über vier Freundinnen. Ganz, aber wirklich nur ganz am Rande etwas über einen Seirienkiller. Selbst als das "Opfer" in seine Fänge gerät, denkt sie über ihre Familie und Freunde nach. Keine Spannung, keine Höhen oder Tiefen. Wer Familiengeschichten mag, liegt damit richtig. Als Krimi ?? Nein Danke

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Halberstadt, 28.04.2012
    Peter Hammersfahr, hat dieses Buch sehr gut geschrieben....ich habe es regelrecht "gefressen" konnte es teilweise nicht aus der Hand legen, weil es richtig Spannend ist und ich wissen wollte wie es weiter geht. Kann man nur empfehlen

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • weniger gut

    , Niederrhein, 13.04.2012
    Vielleicht bin ich die einzige, die so schreibt, vielleicht bin ich die einzige, die das Buch nicht verstanden hat, vielleicht habe ich etwas anderes von Petra Hammesfahr erwartet. Mehrfach habe ich mich in das Buch vertieft, ohne dass es bei mir angekommen ist. Zu meinem Schutz: Ich kenne m. E. alle Bücher von Petra Hammesfahr, doch habe ich während des Lesens mehrfach nachgeschaut, ob es wirklich von ihr ist. Sorry !

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , wien, 07.04.2012
    Diesen Roman würde ich eher als solchen bewerten und hat mit einem Thriller sehr wenig zu tun. War sehr enttäuscht- bin begeisterte Leserin von Thrillern mit Spitzenautoren vom Kaliber: Adler- Jussi- Olsen oder Cody McFadyen. Bei diesen Roman habe ich mich so fadisiert, das es mich nicht einmal interessiert hat, wie es endet, ich mußte es aus der Hand legen. Endlose Texte über Freundinnen, die sich so belanglose Dialoge liefern, das man glaubt man ist in einem (Hausfrauen)Kaffeekränzchen. Unverständlich auch, dass zwischendurch Frauen entführt werden und man keinen wirklichen Zusammenhang herstellen kann. Wer einen guten Thriller sucht, für den ist dieses Buch bestimmt nicht das Richtige.

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Kallstadt, 04.04.2012
    Habe das Buch meiner Tochter geschenkt. Diese war 2 Tage nicht ansprechbar, wollte das Buch nicht mehr aus den Händen legen, muß sehr spannend sein.

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Poppendorf, 29.03.2012
    Sehr gut zu lesen. Viel Spannung dabei

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , 66540 Neunkirchen, 21.03.2012
    Gut und spannend geschrieben. Dieses Buch legt man nicht einfach auf die Seite. Es ist so spannend, dass man einfach weiterlesen muss. Zu empfehlen.

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Hatten, 20.03.2012
    ich habe das Buch schon einmal mit einem Stern und durchgängig langweilig bewertet, muß mich aber dahingehend korrigieren, daß die letzten 30 Seiten doch sehr spannend sind.

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Altenstadt, 20.03.2012
    Echt Hammesfahr !!! Tolles Buch !

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Berlin, 20.03.2012
    super spannend bis zur letzten Seite

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Remchingen, 19.03.2012

    Kommentar des Monats

    Petra Hammersfahr eine der besten deutschen Thrillerautorinnen hat auch wieder in diesem Roman gezeigt wie aus einer vermeindlich friedlichen und normalen Welt ein Albtraum werden kann. Die Charaktäre des Buches sind aus dem Leben gegriffen und autentisch. Die Gefühle und Handlungen von Marlene nachvollziehbar. Die Autorin versteht es Seite für Seite die Spannung aufzubauen und zum Finalen Countdown hin alles zu geben. Ich bin sehr begeistert. Warum ich dennoch einen Stern abziehe ist schwer zu erklären. Ich habe mir vom Schluss letztendlich mehr erwartet. Vielleicht mir auch einen anderen Täter gewünscht, um die Verwirrung komplett zu machen. Auch die Erklärung am Ende ist etwas dürftig. Es erscheint mir fast so, als hätte sich Frau Hammersfahr besonders viel Zeit für die Einleitung und dem Haupteil genommen aber musste am Ende schnell fertig werden. Ansonsten ein spannender Roman.

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • weniger gut

    , Bergheim, 18.03.2012
    Fängt interessant und spannend an. Ist aber letztendlich sehr langatmig. Handlung eher langweilig und das Ende auch nicht so spektakulär. Hab mir von dem Titel und dem Cover mehr versprochen.

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

Mehr zum Thema

Weitere Empfehlungen zu „Der Frauenjäger“

Weltbild: Gebrauchte

1000 Angebote zu „Der Frauenjäger“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating

Top-Themen