zur Kategorie

Rita Falk

Hannes

17 Kommentare
Ein traurig-schöner Roman über das Festhaltenwollen. Und über das Leben.

2012, 208 Seiten, Maße: 14,2 x 21,5 cm, Gebunden, Deutsch

17.90 EUR

In den Warenkorb

Lieferstatus: sofort lieferbar

Bestellnummer: 5407058

Auf meinen Merkzettel

Ihre Vorteile bei weltbild.de

Versandkostenfrei Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei

Weitere Vorteile

Kommentare

Hilfreiche Kommentare zu „Hannes“

Durchschnittliche Bewertung:

(gut)

17 Kommentare

ausgezeichnet
(4)
sehr gut
(7)
gut
(0)
weniger gut
(0)
schlecht
(6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Hannes" und nutzen Sie die Gewinnchance zum "Kommentar des Monats". 

Kommentar verfassen

Ausgewählte Kommentare Alle Kommentare anzeigen
  • schlecht

    , Hamburg, 09.12.2013
    Leider schlecht! Schönes Thema, das leider nicht gut recheriert wurde und dann auch noch emotionlslos mal eben geschieben wurde.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Bayern, 09.08.2013
    Ich halte mich weder für primitiv, noch für niveaulos: das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte und die Personen finde ich nicht "weit hergeholt", sondern recht vorstellbar. Man fühlt die Emotionen nach: lacht, leidet und weint am Ende vielleicht sogar ein Tränchen. ... Bayrische Art - wem das liegt, der sollte es lesen.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , HH, 01.05.2013
    Dieses Buch ist emotional. In Briefen stellt sich hier eine Freundschaft dar, die tief und tragisch ist. Bei einem Unfall liegt der Eine im Koma und der Andere versucht in einem verzweifeltem Akt Herr der Lage zu werden. Die Freunde und Verwandschaft müssen ihr Leben weiterleben und gleichzeitig scheinen sie zu zerbrechen. Es ist eine Homage an die Freundschaft. Mir hat das Buch sehr gefallen, da es eindeutig in die Tiefe geht.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Berlin, 04.11.2012
    Das Buch besteht nur aus Briefen. Es ist en recht umgangsspracjlicher Ton, schließlich ist Uli auch erst 20. Er schreibt frei weg von der Leber. Völlig ungefiltert. Dabei kommen allerhand Emotionen zu Tage. Nicht nur bei Uli, der langsam an der scheinbar nicht veränderbaren Situation verzweifelt, als auch bei den anderen Ffreunden und Familienangehörigen, die langsam ihr eigenes Leben weiterleben oder auch daran zerbrechen, sondern auch bei dem Leser. Es ist eben trotz aller Tragik, ein ganz normaler Durchschnitt eines normalen Lebens. Mit Trauer, Schmerz, Verzweiflung, aber auch Freude, Hoffnung, Liebe und Erotik. Das Buch liest sich recht flüssig. Es ist eine Homage an tiefe Freundschaft und wie schwer es fällt loszulassen und dabei trotzdem seinen inneren Frieden zu finden.

    3 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , München, 01.10.2012
    Ich habe das Buch sofort als es auf dem Markt war gekauft, aber leider jetzt erst zum lesen gekommen. Hätte ich vorher die Bewertungen gelesen, so wäre ich unschlüssig mit dem Kauf gewesen. Ich habe den Kauf nicht bereut. Das Buch bzw. die Erzählung/Geschichte und der Schreibstil passen zusammen. Es ist ein junger Mann, grad mal 21 Jahre jung, der seine Erschütterung, Hoffnungen/Hoffnungslosigkeit,Trauigkeit und seine Erlebnisse niederschreibt. Ich kann von Glück sprechen, ebenfalls eine sehr gute Freundin, die ich seit 27 Jahre kenne, einen liebenswerten Mann und gute Bekannte zu haben, die genauso für mich da wären und umgekehrt. genauso. Man sollte darüber mal nachdenken, was einem wichtig ist und vorallem sich vor den Augen zu halten, ich lebe jetzt und nicht irgendwann. Es ist auch gut, dass nicht jeder den selben Buch- und Musikgeschmack hat, aber lesenswert ist es allesmal!

    2 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , St. Martin, 22.07.2012
    Da ich ein absoluter "Rita Falk-Fan" bin, gefällt mit das Buch Hannes auch sehr gut.

    2 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Reutlingen, 08.07.2012
    Ein wirklich gelungenes Buch. Dir Geschichte ist mitreißend, witzig und schön geschrieben. Man kann das Buch kaum aus den Händen legen. Toll

    2 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Ludwisburg, 19.06.2012
    Geniales Buch! Sehr emotional und bewegend! Auf jeden Fall lesenswert!!

    2 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Erlangen, 04.06.2012
    Ein Buch, das sehr berührt - gerade die Umgangssprache lässt einen sehr gut in das Leben des Erzählers hineinfinden, es ist nun mal ein junger Mann, der frei heraus erzählt....hatte die ganze Zeit das Gefühl, meinen besten Kumpel vor Augen zu haben, so authentisch war das Ganze! Und die Geschichte selbst ist natürlich sehr bewegend, eine Situation, in die keiner geraten möchte, und die doch so herzergreifend geschrieben ist, daß man sich vorkommt, als wäre man mittendrin! Übrigens auch ganz anders als der Krimi-Stil von Rita Falk - ich möchte meinen, um Welten besser! Hoffe noch mehr Ernstes von dieser Autorin lesen zu dürfen!

    2 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , sulzbach-Rosenberg, 26.04.2012
    Normalerweise schreibe ich nie eine Rezension. Aber diesmal kann ich mir das nicht verkneifen. Vor diesem Buch muß man warnen. Die Autorin bringt durch Ihre flapsige Schreibweise keinerlei Emotion rüber. Das Niveau der Sprache und der eigentlichen Geschichte ist nicht tragbar. Ich bin mir zwar sicher, dass es dafür einen Markt gibt und bestimmt kommt noch irgendjemand auf die Idee die Story zu verfilmen, aber das liegt nicht daran, dass die Geschichte so gut ist, sondern dass liegt vielmehr daran, dass sehr viele Unterhaltung auf Niveau der dritten Klasse bevorzugen.

    27 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , L., 25.04.2012
    Ich kann und muss dieses Buch einfach weiterempfehlen, denn es gehört zu den Büchern, die man unbedingt gelesen haben muss. Es besitzt Witz und einen ganz besonderen Charme, denn Ulli entführt uns natürlich auch in seine Arbeitswelt als Zivi und da wird dir sicherlich der eine oder andere Lacher gewiss sein. Gepaart mit Witz und echtem Tiefgang ein Buch, welches nachwirkt und das lag sicherlich auch im Interesse der Autorin.

    2 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Burkardroth-Stangenroth, 23.04.2012
    Ein weiteres Buch, dass die Welt nicht gebraucht hätte. Kann manche Rezensionen nicht ganz nachvollziehen über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Aber über schlechte Grammatik und einem mehr als kargen Wortschatz lässt sich nicht streiten. Hannes ist sprachlich gesehen, das schlechteste Buch, dass ich je gelesen habe.

    28 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Anrode, 16.04.2012
    Dieses Buch würde wohl eher in die Dtv Jugendreihe gehören. Das Buch nervt mit seiner Umgangssprache weit unter dem Niveau eines Normalintelligenten. Das Buch bedient sich aller Klischees und man froh wenn man nach 200 Seiten das absolut vorhersehbare Ende erreicht hat.

    30 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

Mehr zum Thema

Weitere Empfehlungen zu „Hannes“

Weltbild: Gebrauchte

1000 Angebote zu „Hannes“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating

Top-Themen