zur Kategorie

Joanne K. Rowling

Ein plötzlicher Todesfall

Roman

43 Kommentare
Was kommt nach Harry Potter? Lassen Sie sich überraschen!

Eine englische Kleinstadt, ein verträumtes, friedliches Idyll - doch der Schein trügt. J.K. Rowling präsentiert ihren neuen großen Roman.

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig... mehr

2012, 1. Aufl., 574 Seiten, Maße: 14,5 x 22 cm, Geb. mit Su., Deutsch

Deutsche Erstausgabe

24.90 EUR

In den Warenkorb

Lieferstatus: sofort lieferbar

Bestellnummer: 5406361

Auf meinen Merkzettel

Ihre Vorteile bei weltbild.de

Versandkostenfrei Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei

Weitere Vorteile

Kommentare

Hilfreiche Kommentare zu „Ein plötzlicher Todesfall“

Durchschnittliche Bewertung:

(gut)

43 Kommentare

ausgezeichnet
(11)
sehr gut
(6)
gut
(4)
weniger gut
(5)
schlecht
(17)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein plötzlicher Todesfall" und nutzen Sie die Gewinnchance zum "Kommentar des Monats". 

Kommentar verfassen

Ausgewählte Kommentare Alle Kommentare anzeigen
  • weniger gut

    , Datteln, 02.03.2014
    Leider, leider hat es J.K. Rowling nicht geschafft mich für dieses Buch zu begeistern. Nach Harry Potter hatte ich große Erwartungen an das neue, so hochgelobte Werk der Autorin, doch leider wurden diese Erwartungen nicht erfüllt. Die Handlungsentwicklung um die Probleme der vielen Bewohner in Pagford mit akutellen Themen wie Drogenproblemen, Ehekrisen etc. mag gut durchdacht gewesen sein, doch der schleppende Erzählstil konnte mich nicht fesseln. Erst zum Ende des Buches kommt ein wenig mehr Schwung in die Geschichte, aber auch das reichte nicht aus um mich zu überzeugen. Schade!

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Graz, 20.08.2013
    Wer J. K. Rowling mit Harry Potter gleichsetzt, sollte seine Erwartungen schnell herunterschrauben, denn was man in diesem Buch zu lesen bekommt, geht in eine völlig andere Richtung. Magisch ist an diesem Werk nur noch der Schreibstil der Autorin, fesselnd jedoch die Handlung. Als Leser wird man in ein kleines englisches Städtchen namens Pagford geführt um dort mit Problemen der heutigen Gesellschaft konfrontiert zu werden. Was mich an diesem Buch so beeindruckt hat, ist die eiskalte Direktheit mit der die Geschehnisse erzählt werden und wie das Leben der verschiedenen Klassen erlebt. Während eine Mutter mit ihrer Drogenabhängigkeit und um das Sorgerecht für ihren Sohn kämpft, genießen andere ein luxuriöses Leben. Auch wenn sich das Buch zeitweise etwas in die Länge zieht, lohnt es sich das Buch zu Ende zu lesen, denn das ist wirklich erschütternd.

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Teltow, 08.08.2013
    Ich lese wirklich sehr viel und gerne., aber dieses Buch ist mit Abstand das schlechteste Buch, welches ich in diesem Jahr gelesen habe. Nach der Hälfte des Buches habe ich entnervt aufgegeben. Wenn man nicht gerade eine Sozialstudie lesen möchte, sollte man sich lieber ein anderes Buch kaufen.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • weniger gut

    , Neufinsing, 25.07.2013
    Ich habe nach 150 Seiten aufgegeben. Viele Personen, eigentlich keine Handlung und sehr langweilig.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Berlin, 11.03.2013
    Grausam langweilig - habe mich durch das Buch gequält, weil ich immer dachte, da muss doch noch was kommen - aber denkste!! Da ist ein Stern noch zuviel!!

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Berlin, 01.03.2013
    ganz anders als Harry Potter, aber trotzdem gut geschrieben. Ich habe das Buch verschlungen, weil ich einfach wissen wollte, wie es weiter geht. Ein aufwühlendes, spannendes und verständlich geschriebenes Buch, was man ungern aus der Hand legt.

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Rodgau, 18.02.2013
    Ich finde diesen Roman einfach nur langweilig! Ich habe den Roman bis zu ende gelesen und mit jeder neuen Seite gehofft das es besser wird. Aber ausser müdes Gähnen konnte mir der Roman nix ab ringen. SCHADE!!!!!!!!!!!!!!!!

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • sehr gut

    , Dornum, 14.02.2013
    Ein Muß für englische Krimi-Fans, spannend. Die eigene Phantasie wird angeregt um die geschriebenen Situationen nachzustellen. Dafür kann Alltag auch mal Alltag bleiben, gelesen wird bis zum Magenknurren.

    0 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Mainstockheim, 30.01.2013
    Ich weiß nicht, was an diesem Buch spannend sein soll. Die langatmige Beschreibung einer englischen Kleinstadt. Sicher gibt es viele solcher Orte, aber muss das in einem Buch dieser Größe ausgebreitet werden? Ich habe mich jetzt fast bis zur Hälfte durchgekämpft, und immer darauf gewartet, dass es spannend wird. Unter einem Bestseller stell ich mir was anderes vor. Der Erfolg des Zauberlehrlings hat nichts mit diesem Buch zu tun, außer dem Namen der Autorin. Ich werde das Buch jetzt abbrechen.

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Bremen, 27.01.2013
    Ein langweiliges, verwirrendes Buch. Viel zu sprunghaft in der Erzählung - will keiner wissen. Ich dachte am Schluß kommt bestimmt der große Knaller - aber leider............. Also mein Fazit: Sie soll lieber in der Kategorie Fantasy schreiben, die Potterserie war wenigstens spannend!

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • gut

    , goldberg, 25.01.2013
    ganz gut geschrieben und sehr realitätsnah

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Jena, 24.01.2013
    Das erste Mal,dass ich ein Buch nach nicht mal 100 Seite weggelegt habe-als Leser aller ihrer Harry Potter Bücher,bin ich sehr enttäuscht.

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Mönchengladbach, 30.12.2012
    Spannende Lektüre für kalte Wintertage

    0 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • weniger gut

    , Strausberg, 27.12.2012
    Da ich ein großer Fan von Harry Potter bin, habe ich mich gefreut über ein neues Werk der großen Erzählerin J.K.Rowling. Mit Spannung habe ich ihr neues Buch erwartet. Die Enttäuschung war um so größer. Ich habe mich bis zur 70. Seite durchgequält. Dann habe ich aufgegeben. Es ist furchtbar langweilig. Sie sollte es anderen Schriftstellern überlassen Gesellschaftsromane zu schreiben. Wenn es ginge, würde ich mir meine 24,-€ wiedergeben lassen.

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , München, 14.12.2012
    ich bin jetzt bei seite 300 und quäle mich weiter, in der hoffnung das das noch was wird. ich habe noch kein buch von ihr gelesen und bin entsetzt, wie grottenschlecht es ist. selbest ich hätte bestimmt mehr spannung reingebracht. mir sind noch nie soviele menschen in einem buch begegnet, ich kann sie mir nur schlecht merken. wollte mir schon notizen zu den einzelnen familien machen, aber es ist der mühe nicht wert. ich werde es zu ende lesen und wahrscheinlich dann ins koma fallen. GOTT STEH MIR BEI.

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • schlecht

    , Ulm, 11.12.2012
    Absolut nicht empfehlenswert! Man glaubt beim Lesen nicht, dass dieses Buch von der selben Schriftstellerin ist wie Harry Potter. Öde, langatmig, fragliche Wortwahl. Die Zeit kann man sich sparen. Ich sag nur: Schade ums Papier!

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

  • ausgezeichnet

    , Neumünster, 06.12.2012
    Auch wenn das Buch vielerorts "zerrissen" wurde, finde ich es durchaus gelungen. Es erinnert mich etwas an Kate Atkinson ( Familienalbum). Die Handlungen finde ich schlüssig und die Charaktere gut ausgearbeitet. Die Autorin hatte es ( natürlich ) nach dem Hammer erfolg der Potter-Bände extrem schwer. Ich finde das hat sie gut gemeistert und es wurde nicht, Gott sei Dank, auf der Erfolgswelle weitergeritten. Sie hat mutig was völlig anderes vorgelegt. Mutig- interessantes Buch !!

    0 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich? ja nein

Mehr zum Thema

Weitere Empfehlungen zu „Ein plötzlicher Todesfall“

Weltbild: Gebrauchte

1000 Angebote zu „Ein plötzlicher Todesfall“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating

Top-Themen