Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Jen Malone

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens".

Kommentar verfassen
Aubree kann es nicht fassen: Ausgerechnet sie, eher Typ Couch-Potato als Globetrotterin, soll eine Europa-Busreise für Senioren leiten. Und sich dabei auch noch als ihre ältere Schwester Elizabeth ausgeben, der sie einen Gefallen schuldet. Das...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch17.00 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 94177133

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    StMoonlight, 27.02.2018

    ch liebe Buchcover die ich fühlen kann. Diese Haptik macht das Leseerlebnis greifbarer - im wahrsten Sinne. Bei diesem Exemplar gibt es zwar nicht das herausgestanzt ist oder sich auf andere Art hervortut, aber dafür ist es leicht angeraut und fühlt sich dadurch warm an. Wirklich sehr angenehm und werft mal einen Blick auf das Motiv, wenn das nicht wirklich super zum Thema passt!

    Thema? Stimmt, vielleicht sollte ich euch endlich einmal erzählen worum es in diesem Roman, mit dem extrem langen Titel, überhaupt geht:

    Während die Amerikanerin Elizabeth weltoffen ist und vor Selbstbewusstsein nur so strotzt, ist ihre jüngere Schwester Aubree das genaue Gegenteil, möchte am liebsten gar nicht von Zuhause weg und einfach nur das alles so bleibt wie es schon immer war. Doch erstens kommt es anderes und zweitens als man denkt: Durch einen, wenn auch ungebetenen Gefallen, gerät ausgerechnet die Vernünftige in Schwierigkeiten und darf das Land nicht verlassen. Blöd nur, dass Sie eigentlich eine Bus-Reise durch Europa leiten muss, denn davon hängt ihre berufliche Zukunft ab. Pfiffig wie sie ist, entwickelt Lizzi einen Plan: Aubree soll die Reise antreten und zwar als Elizabeth.
    Kaum ist der Plan gefasst sitzt die selbsternannte Couch-Potato bereits im Flugzeug über den Atlantik, um als Reiseleiterin für eine Gruppe von Senioren quer durch Europa zu begleiten. Dabei darf natürlich weder der Veranstalter, noch die eigenen Eltern etwas erfahren. So kommt es das Aubree, sich als Elizabeth immer mehr in etwas verstrickt und als dann noch ausgerechnet jemand die Reise begleitet, der alles in ihre durcheinanderwirbelt steht sie zwischen der schweren Entscheidung: Die Lüge aufrecht erhalten oder endlich die Wahrheit sagen? Doch ehe Aubree sich entscheiden kann, überschlagen sich die Ereignisse.

    Ein wunderbar leichter und doch mitreißender Schreibstil, der einen förmlich mit durch Europa trägt. An der einen oder anderen Stelle lernt der (junge) Leser sogar noch etwas über die bereisten Länder. Aber nicht nur dass, sondern auch und besonders, wie wichtig es ist an sich selbst zu glauben.

    ~°~ Fazit ~°~
    Der Preis von 17,00 EUR [DE] mag anfangs vielleicht ein wenig abschrecken, doch sind diese wirklich gut investiert. Mit diesem (Jugend)Roman bekommt der Leser nicht nur eine Reise quer durch Europa und jede Menge Spaß, sondern auch den Mut an sich selbst zu glauben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sabrina M., 07.02.2018

    Inhalt:

    Als Couch-Potato durch ganz Europa reisen und zudem noch eine Gruppe Rentner unterhalten - Ein klares Ding der Unmöglichkeit für Aubree. Doch nach einer verpatzen Party sieht sie sich genau mit dieser Reise konfrontiert.

    Jedoch soll dies nicht der einzige Haken an der Sache bleiben, denn sie soll sich zudem noch als ihre perfekte Schwester Elizabeth ausgeben, der sie nach der ganzen Partysache, einen fetten Gefallen schuldet. Das kann definitiv nur in die Hose gehen.

    Und so gestaltet sich die Reise schon direkt von Beginn an zu einem puren Chaostripp und Aubree hat alle Hände voll zu tun - Nicht nur, dass sie ihre neue Identität wahren muss, sondern auch die Fettnäpfchen, die sich ihr eröffnen, muss sie versuchen gekonnt zu umgehen und dies ist die größte Herausforderung.

    Und als sie denkt endlich alles im Griff zu haben, steigt auch noch ein unerwarteter Gast zur Reisetruppe hinzu und wirbelt die heile Welt aufs Neue ordentlich auf…

    Nun heißt es für Aubree zu entscheiden ob sie die perfekte Welt ihrer Schwester aufrecht halten oder doch in ihr eigenes Selbst zurückkehren soll?! Hoffentlich hat Elizabeth einen Plan B für ihre Zukunft parat!

    Meine Meinung:

    Dieses Buch weckte meine Neugier auf Grund des humorvollen Klapptextes, der viel Spaß und Gefühlschaos versprach und am Ende auch gehalten hat!

    Alleine schon aus dem Grund, dass die Autorin die Hauptprotagonistin wirklich so menschlich, natürlich und lebhaft gestaltet hat, macht dieses Buch so liebenswert. Aubree hab ich ohne Umschweifen direkt in mein Herz geschlossen, denn sie erinnerte mich total an mich selbst. Chaotisch, planlos, jedes Fettnäpfchen als besten Freund erachtend und ein lockeres unüberlegtes Mundwerk - Genauso war ich in ihrem Alter auch. Öfters hatte ich während des Lesens den Eindruck, dass genauso gut ich selbst auf diese abenteuerliche und humorvolle Reise geschickt worden sein könnte und dieser Gedanke gefiel mir wahrlich sehr gut.

    Die Reisetruppe zudem auch ein richtig skurriler Haufen, denn man einfach nur liebgewinnen kann und mit dem man sich dieser Reise absolut ausmalen und vorstellen kann. Ein toller Mix alter Herrschaften, die man nur lieben kann!

    Aber auch die Reisegestaltung und die Schauorte sind herzallerliebst. Durch den sehr malerischen und lebhaften Schreibstil bekommt man nicht nur tolle Eindrücke vermittelt, sondern auch das Gefühl selbst vor Ort zu sein, den historischen Geschichten zu lauschen und das Leben vor Ort zu erleben.

    Fazit:

    Selten habe ich bei einem Buch so gelacht, dass mein Partner von der anderen Seite des Raumes den Kopf hob und die Augen verdreht hat, weil ich so mit Leib und Seele dabei war, auch wenn es eher als unsichtbarer Beobachter ist. Daher kann ich nur sagen - ein humorvoller und chaotischer Unterhaltungsfaktor ist absolut gegeben und der Muskelkater der Lachmuskeln garantiert, aber auch die Gefühlsebene wird total ausgeschöpft und gut in die Handlung eingefügt!

    Klare Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens “

0 Gebrauchte Artikel zu „Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating