Alles fließt - panta rei

Roman

Rufus Keller

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Alles fließt - panta rei".

Kommentar verfassen
Roman Alles beginnt mit einer Wanderung an der Mosel. Der frühpensionierte Jurist Hans Freitag bricht zu einer Wanderung auf, die sein Leben verändert. Wie die Mosel beginnt alles zu fließen, festgefahrene Vorstellungen und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch18.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 12962833

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Alles fließt - panta rei"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    susanne czampiel, 30.03.2008

    Der Roman erzählt die Geschichte des frühpensionierten Justisten Hans Freitag, der vor der großen Frage steht: Was das alles jetzt schon? Was kommt noch? Er unternimmt eine lange Wanderung an der Mosel, die ihn langsam wieder seelisch und körperlich in Bewegung bringt. Er genießt une entdeckt ein Leben, welches ihm stressigen Berufsalltag verwehrt blieb. Er genießt es, nichts zu planen, er genießt die "Entschleunigung des Alltags", des langsamen Zu-sich-selber-Findens.
    Der Leser wird auf eine Reise mitgenommen, auf der Zeit keine Rolle spielt, in der Kleinigkeiten wie"der gurgelnd unte einer Mauer hervorfließende Bach" einen großen Sinn bekommt. Die Sprache ist lyrisch und beschreibt Landschaft als einen Raum, wo der Mensch zur seiner Mitte finden kann. Es lohnt sich das Buch zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Susanne C., 30.03.2008

    Der Roman erzählt die Geschichte des frühpensionierten Juristen Hans Freitag, der vor großen Frage steht: War das jetzt schon alles? Was kommt noch? Er unternimmt eine lange Wanderung an der Mosel, die ihn langsam wieder seelisch und körperlich in Bewegung bringt. Er entdeckt und genießt ein Leben, das ihm im stressigen Berufsalltag verwehrt blieb. Er genießt es, nichts zu planen und die Entschleunigung des Lebens und wie er langsam zu sicher selber findet.
    Der Leser wird auf eine Reise mitgenommen, auf der die Zeit keine Rolle spielt, in der Kleinigkeiten wie "der gurgelnd unter der Mauer hervorfließende Bach" einen großen Sinn bekommen. Die Sprache ist lyrisch und be-
    schreibt Landschaft als einen Raum, wo der Mensch zu seiner Mitte finden kann. Es lohnt sich, dieses Buch zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Alles fließt - panta rei “

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Alles fließt - panta rei“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating