Alles Liebe oder watt?

Ein Sylt-Roman

Marie Matisek

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Alles Liebe oder watt?".

Kommentar verfassen
Zwei Männer und ein Halleluja

Nichts regt eine Frau so auf wie ein Mann, der alles besser weiß. Schon auf dem Weg zu ihrer neuen Heimat Sylt stößt Silke mit so einem Exemplar zusammen. Lars Holm ist ein Klugscheißer vor dem Herrn. Dabei ist...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.99 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 5434977

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Alles Liebe oder watt?"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    9 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherverschlinger c., 24.06.2015

    Die Hauptperson in Marie Matiseks Roman "Alles Liebe oder Watt?" ist Silke, eine Pfarrerin Mitte 40, die auf Sylt einen Neuanfang wagt. Sie ist gerade geschieden wurden und bekommt die Chance eine Pfarrstelle auf Sylt zu übernehmen. So packt sie Ihre Sachen und 2 Teenagerkinder und zieht spontan von Köln auf die Insel. Der Neuanfang geht auch dahingehend weiter, dass ihre Tochter nur kurz auf Urlaub mit nach Sylt kommt, da sie ein Studium auswärts beginnen wird. Auf der Insel tobt momentan an Kleinkrieg wegen einem ehemaligen Militärgelände, über dessen Nutzung sich besonders der Naturschützer Ommo Wilkes und der Bauunternehmer Lars Holm heftig streiten. Durch einen Zufall gerät Silke zwischen die beiden Fronten, obwohl sie sich eigentlich heraushalten wollte. Eine weitere Brisanz ergibt sich aus der Tatsache, dass sich Silke unverhofft irgendwie zwischen den beiden Männern entscheiden muss.

    Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und man kann sich gut auf die Insel und das Alltagsleben einfinden. Die Autorin beschreibt anschaulich das Alltagsleben einer alleinstehenden berufstätigen Frau, bei der auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Eine gewisse Situationskomik kommt dabei häufig auch nicht zu kurz. Das Leben und die kleineren Streiterein auf Sylt bieten einen unterhalsamen Rahmen für die Geschichte, die manchmal ein wenig mehr Spannung gut vertragen hätte. Das Leben von Silke und ihrer Familie wird anschaulich beschrieben, auch wenn mir persönlich die Lösung mit dem Militärobjekt zum Schluss viel zu schnell geht. Da ist der Zeitsprung einfach zu groß. Am Ende des Buches hatte ich irgendwie das Gefühl, das Buch muss jetzt dringend beendet werden und dadurch fehlt mir irgendwie die Ausführlichkeit, die sonst im Buch vorhanden war.

    Abschließend lässt sich feststellen, dass dies eine lockere Urlaubslektüre ist, die einen nach Sylt entführt und ein wenig von Sommer, Sonne oder Meer träumen lassen. Allerdings vermisse ich hierbei ein bißchen die Spannung, aber zu Abwechslung eignet es sich trotzdem ganz gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Soso W., 25.11.2015

    Cover,Titel und Beschreibung haben mein Interesse an diesem Buch geweckt. Allerdings fand ich den Prolog dann doch recht schleppend. Hätten mich die drei anderen Punkte nicht so neugierig gemacht, wäre das Buch für mich hier schon zu Ende gewesen, ohne überhaupt richtig angefangen zu haben. Als dann jedoch die neue Pastorin Silke und ihre beiden pubertierenden Kinder ins Spiel kommen wendet sich das Blatt. Ab hier werden meine Erwartungen erfüllt.
    Die geschiedene Silke möchte auf der Insel Sylt einen Neuanfang wagen. Dieser beginnt jedoch mit Hindernissen und sie überlegt kurz postwendend wieder in die alte Heimat Köln zurück zu fahren. Allgemein gestaltet sich das Leben auf der Insel nicht ganz so einfach wie Silke es sich erhofft hatte. Es gibt Streitereien um ein Grundstück und lang gehegte Geheimnisse. Die Pastorin hat große Mühe nicht zwischen die Fronten zu geraten.
    Das Buch eignet sich hervorragend als Urlaubs- oder Sommerlektüre. Es ist humorvoll geschrieben und bringt einen häufiger zum Schmunzeln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Alles Liebe oder watt? “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Alles Liebe oder watt?“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating