Als ich dich suchte

Lauren Oliver

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Als ich dich suchte".

Kommentar verfassen
Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Als ich dich suchte
    13.99 €

Buch19.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 81353757

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Als ich dich suchte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    SLovesBooks, 03.04.2017

    Meine Meinung:

    Leute, eins kann ich euch sagen, ich habe schon lange nicht mehr so falsch gelegen wie bei diesem Buch. Die Autorin hat mich derart in die Irre geführt und falsche Fährten gelegt, dass ich mich komplett verrannt habe. Dieses Buch hat es wirklich in sich. Ich bin begeistert!

    Ausnahmsweise muss ich mal mit dem Punkt Schreibstil anfangen. Dieser ist hier wirklich sehr markant. Oliver schreibt am Anfang sehr ruhig. Sie erschafft eine ganz besondere Stimmung, die auch ein wenig beunruhigend auf mich wirkte. Man weiß nicht so recht was man denken soll. Viele Bruchstücke des Textes ergeben nicht auf Anhieb Sinn oder werfen ein ganz anderes Bild auf das, was man zuvor für wahr hielt. Ich habe mich als Leser sehr stark herausgefordert gefühlt das Puzzle zu lösen. Die Autorin hat die Wendungen sehr geschickt in den Text eingebaut. Ich war oftmals wirklich überrascht. Was für eine aussagekräftige Geschichte. Die Dinge, die während des Lesens mehr Fragen aufgeworfen haben, als dass sie Sinn gemacht haben, ergaben in der Auflösung ein glasklares Bild. Ich konnte den roten Faden bis zum Anfang zurück nachvollziehen. Nun machte alles Sinn und ich blieb erstaunt zurück. Die Auflösung war wirklich herausragend.

    Die Geschichte springt immer wieder zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her. Man sollte am Kapitelanfang genau darauf achten. Auch pendelt man zwischen den Sichten der beiden Mädchen. So erhält man einen wesentlich umfassenderen Einblick. Das hat mir sehr gefallen. Auf diese Weise konnte ich in beide Charaktere hineinschauen und ihre jeweiligen Handlungen besser verstehen. Ich finde beide sehr authentisch dargestellt. Man kann sich in ihre Figuren hineinversetzen. Nick habe ich mich allerdings noch ein Stück näher gefühlt.

    Spannung wird gerade am Ende des Buches groß geschrieben. Ich konnte das Buch zu diesem Zeitpunkt kaum noch aus der Hand legen, weil es einfach so fesselnd war. In der Mitte des Buches kam es mir allerdings ein wenig schleppend vor. Es zog sich dort. Bis die Autorin plötzlich wieder spürbar anzieht und ein ganz besonderes Finale hinlegt.

    Insgesamt wurde ich von einer ganz tollen Geschichte entführt. Man merkt gar nicht wie die Zeit vergeht, während man dieses Buch liest. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Die Geschichte ist komplex und bietet auch älteren Lesern viel Stoff zum grübeln. Wirklich tolle Unterhaltung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    kunterbunte Bücherkiste, 03.03.2017

    Von der Autorin Lauren Oliver habe ich bereits die "Delirium" Trilogie gelesen. Damals war ich ganz begeistert von dem bildlichen und lockeren Schreibstil der Autorin. Um so gespannter war ich jetzt auf ihr neustes Werk "Als ich dich suchte". Und wieder konnte sie mich sofort packen und gefangen nehmen.
    Die Geschichte wird aus der Sicht von Dara und Nick im Wechsel in der ICH-Perspektive erzählt und immer wieder von Tagebucheinträgen, Zeitungsmeldungen und Einträgen, die in öffentlichen Netzwerken veröffentlicht wurden, unterbrochen. Dadurch erhält man einige Hintergrundinformationen, wird stellenweiße aber auch ganz schön in die Irre geführt. Das ich mich oft auf dem Holzweg befunden habe und eigentlich bis zum Schluss nicht wirklich wusste womit mich die Autorin überrascht, muss ich ihr hoch anrechnen. Viele Wendungen habe ich so nicht kommen sehen.
    Nick und Dara könnten nicht unterschiedlicher sein. Die Eine ist bunt, lustig, lebensfroh, ausgeflippt und experimentierfreudig. Die Andere eher farblos, ernst, in sich gekehrt, schüchtern und schon sehr erwachsen. Um so mehr überrascht die enge Bindung der beiden Schwestern, welche sie vor dem Unfall hatten. Besonders Nick merkt man die Entfremdung nach dem Unglück sehr an. Dennoch sind beide Schwestern auf den ersten Blick nicht so sind wie sie scheinen und ich musste während des Lesens oft meine Meinung über sie revidieren. Aber genau das hat das Buch so interessant gemacht.
    Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören mit dem Lesen. Dies lag auch daran, dass mit Daras Verschwinden die Geschichte noch mehr an Fahrt aufgenommen hat und bis zu dem überraschenden Ende durchweg spannend blieb.

    Mein Fazit

    "Als ich dich suchte" war eine sehr spannende und fesselnde Teenagertragödie, die mich mit facettenreichen und so herrlich unperfekten Charakteren voll von sich überzeugen konnte. Das Ende kommt mit einem Paukenschlag und lässt den Leser noch lange sprachlos zurück.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Lenas Welt der Bücher, 01.03.2017

    Meine Meinung:

    Die Delirium Trilogie und Panic waren für mich gute durchschnittliche Bücher. Ihr neustes Buch hat mich vom Klappentext aber noch mehr angesprochen, weswegen ich unglaublich gespannt darauf war, was mich wohl erwarten wird und ich kann euch jetzt schon sagen, dass das Buch für mich ein Highlight war!

    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil von Lauren Oliver ist sehr locker und sehr angenehm zu lesen. Sie schafft es den Leser zu fesseln und mitzureißen.

    Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus der Sicht von Nick und Dara, wobei die Kapitel mit Nick überwiegen. Man bekommt einen guten Eindruck in die Gefühlswelt der beiden und vor allem davon wie unterschiedlich sie sind.

    Nick und Dara sind für mich die typischen Geschwister, die sich gegenseitig nerven, sich aber trotzdem lieben. Diese Gefühlswelt bringt Lauren Oliver sehr gut rüber.

    Zu Beginn des Buches plätschert die Geschichte noch so vor sich hin. Es passiert nicht richtig was und bei manchen Stellen habe ich mich gefragt, welcher Sinn dahinter steckt. Zum Ende des Buches gab es dann aber den großen Knall, den ich zwar irgendwie erahnt habe, mich aber trotzdem überrascht hat.

    Ich fand es unglaublich genial, welche Idee die Autorin hier hatte und auch mutig das umzusetzen. Denn ich könnte mir vorstellen, dass das nicht für jeden etwas ist. Ich fand es aber absolut genial und macht das Buch für mich zu einem Highlight.

    Fazit:
    “Als ich dich suchte” ist ein unfassbar geniales Buch! Die Chemie zwischen den Geschwistern mochte ich richtig gerne und die Wendung am Ende war einfach nur grandios! Für mich ein ganz klares MUST READ!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Als ich dich suchte “

0 Gebrauchte Artikel zu „Als ich dich suchte“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating