Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte, Paulo Coelho

Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

Roman.

Paulo Coelho

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte".

Kommentar verfassen
Sie waren Jugendfreunde, ehe sie sich aus den Augen verloren. In Madrid treffen sie sich wieder: sie, eine angehende Richterin, die das Leben gelehrt hat, stark und vernünftig zu sein; er, Weltenbummler und sehr undogmatischer Seminarist, der vor seiner Ordination Pilar noch einmal wiedersehen will. Beide verbindet ihr Drang, aus ihrem sicheren Leben auszubrechen und ihre Träume zu wagen.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 3579752

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra Grall, 12.03.2008

    Als Buch bewertet

    Macht Glück Angst? Viele Menschen haben Angst vorm "Glücklichsein", denn wir denken: "Es ist besser, nicht vom Kelch der Freude zu trinken, weil wir leiden werden, wenn wir ihn einmal nicht mehr haben."
    Aus Angst, an Größe zu verlieren,wachsen wir nicht.
    Aus Angst davor zu weinen, hören wir auf zu lachen...

    Ich personlich kann euch alle nur empfehlen dieses Buch zu lesen. Es ist besonders zu empfehlen für alle (Sinn-)„Suchenden“ und für Menschen, die sich gelegentlich wenige Minuten Zeit nehmen möchten, um kurz innezuhalten und sich zum Nachdenken anregen zu lassen. Darin zu lesen, ist so, als würde man eine kleine Pause einlegen - unterwegs auf der Wanderschaft durchs Leben...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ola, 11.04.2015

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch! Es geht um eine sehr spirituelle Liebe und um tiefe Lebenswahrheiten. Sie kennen sich beide seit ihrer Kindheit und verlieren sich wieder aus den Augen. Sie beginnt ein absolut bodenständiges Leben, das ihr Sicherheiten gewährt, während er einen sehr spirituellen Weg im Glauben sucht. Nach elf Jahren treffen sie sich wieder und es beginnt eine zauberhafte Liebesgeschichte, die beide Lebenswege verändert...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Desiree, 03.07.2007

    Als Buch bewertet

    Wie alle Bücher von Paulo Coelho sehr empfehlenswert! Eine Geschichte, die Mut macht, seinen eigenen Weg zu gehen und das zu tun, was man selbst für richtig hält. Wie für Paulo Coelho typisch, stecken viele Botschaften an den Leser hinter dieser Geschichte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating