Arschkarte, Heiko Thieß

Arschkarte

Roman

Heiko Thieß

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Arschkarte".

Kommentar verfassen
Einmal Arschkarte, immer Arschkarte?

Timo hat die Arschkarte gezogen. Seine Freundin betrügt ihn mit dem Nachbarn; und der Job in der Werbeagentur unter lauter verrückten Neurotikern treibt ihn in den Wahnsinn. Ihm...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5875687

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Arschkarte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    12 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sophie S., 07.10.2014

    Als eBook bewertet

    Schreiend komisch!

    Eigentlich bin ich eher im Bereich „Chick-Lit“ zu Hause. Aber zwischendurch darf es auch gern ein guter Männerroman sein. Und der hier ist weit mehr als gut. Schon der erste Satz („Frauen sind wie liebliche Weine – süß, aber sie verursachen Kopfschmerzen“) hat mich neugierig gemacht und zum Lachen gebracht. Schade nur, dass es die Hauptfigur Timo Feuer nur im Roman gibt – Typen mit dermaßen viel Humor und Selbstironie sind in der Wirklichkeit viel zu selten. Top-Buch auf jeden Fall. Unbedingt lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mario K., 03.01.2016

    Als Buch bewertet

    Das Buch fängt gut an, zieht sich aber bis zum Schluss in immer den gleichen Kreisen. Timo hat seine Freundin verloren und kommt auch 2 Jahre danach nicht darüber hinweg. Nun versucht er auf Teufel komm raus eine neue Beziehung zu beginnen. Und das war schon die ganze Handlung. Schade hätte man viel mehr draus machen können.
    Es zieht sich ab dem ersten Viertel wie ein Kaugummi. Überraschungen bleiben fast vollständig aus. Als kleiner Zeitvertreib vielleicht mal ganz ok.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Arschkarte “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Arschkarte“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating