Atemschaukel

Roman

Herta Müller

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Atemschaukel".

Kommentar verfassen
Von der Literaturnobelpreisträgerin 2009

Rumänien 1945, nach Ende des Krieges: Der junge Leo Auberg wird in der Nacht zum 15. Januar von der Patrouille abgeholt und in ein sowjetisches Arbeitslager interniert. Anhand seines Schicksals erzählt Herta Müller die bestürzende Geschichte der Verfolgung Rumäniendeutscher unter Stalin.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch19.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 4964284

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Atemschaukel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    109 von 120 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    snoopy, 09.10.2009

    In etwa 60 Kapiteln schildert Müller Erlebnisse, Ereignisse und Personen im und um das Lager. Aus der Erzählperspektive des jungen Leo Auberg werden der Hunger, die Kälte, die Arbeit, die Müdigkeit usw. sehr eindrücklich geschildert. Die Bedeutung einer Geste, einer Handlung wird im Miteinander der Insassen verdeutlicht. Im Vordergrund steht dabei nicht nur, was die Menschen einander absichtlich oder gerade durch Passivität antun, sondern auch, was die Verhältnisse, die Arbeitsbedingungen, die Erniedrigungen für eine Gewalt der einzelnen Person aufzwingen. Mutig ist bereits der Einstieg ins Sujet.
    Diese primären und sekundären Qualen in einer meisterhaften Sprache von großer Eindringlichkeit und Kraft eingefangen zu haben, ist das große Verdienst von Herta Müller. Die außerordentlichen Erlebnisse des Hungers, des Egoismus, der Niedertracht und Einsamkeit werden adäqut beschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra, 13.07.2010

    Herta Müller`'s Stil zu schreiben mag nicht jedermanns Sache sein (mir hat er gefallen), aber es war sehr wichtig, dass dieses Thema mal aufgegriffen wird.
    Wir in der ehemaligen DDR hatten eine Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft und haben da sogar brav Mirgliedsbeitrag gezahlt!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Atemschaukel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating