GRATIS¹ Geschenk für Sie!

GRATIS¹ Geschenk für Sie!

Bächle, Gässle, Mord

Kriminalroman. Breisgau-Krimi
 
 
Merken
Merken
 
 
In der Touristenmetropole Freiburg wird eine Gästeführerin erschossen aufgefunden. Die Bächle in der Innenstadt färben sich plötzlich blutrot, und im Stadtgarten baumeln Schaufensterpuppen. Was geht hier vor? Katharina Müller, Redakteurin beim Freiburger...
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 55829725

Buch (Kartoniert)
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Bächle, Gässle, Mord"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 3 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 02.10.2016

    Sollen Touristen nun kommen oder nicht?

    Katharina Müller & Jürgen Weber, Band 1: Freiburg in Breisgau ist immer eine Reise wert – das sagen sich viele Touristen. Genau das stört jedoch die Gruppe „Die Freiburger“, die neuerdings Sabotageakte gegen Touristen ausführt, wie z.B. die im Stadtgarten baumelnden als Touristen verkleideten Schaufensterpuppen. Oberbürgermeister Winkler hat nur noch eines im Kopf: ein Nobelhotelprojekt in Freiburg (und seine Wiederwahl). Da stören diese Sabotageakte jedoch gewaltig. Eine Gästeführerin der „Pink Ladies“ wird erschossen aufgefunden. Katharina Müller, Journalistin beim „Regio-Kurier“ und Hauptkommissar Jürgen Weber haben viel zu tun…

    Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit den bekannten Freiburger Bächle; auf dem Klappentext steht „Morden, wo andere Urlaub machen“ – ich bin gespannt.

    Für mich ist es das zweite Buch der Autorin, da ich nämlich erst beim Lesen von „Bächle, Gässle, Puppentod“ festgestellt habe, dass es sich da um den 3. Band einer Reihe handelt. Jener 3. Band hat mir sehr gefallen und somit wollte ich nun „ordentlich“ mit Band 1 beginnen. Ich mag Krimis von Orten, die ich persönlich kenne.

    Katharina Müller und Jürgen Weber waren mir ja schon bekannt. Katharina ist Mitte vierzig und nicht gerade ein sehr geduldiger Mensch. Sie liebt ihr Kaninchen „Hasi“ – momentan der einzige „Mann“ in ihrem Leben. Zudem ist sie ein grosser AC/DC-Fan. Ich musste so lachen, als sie vom Chef zu einem Volksmusikkonzert von „Hansi Hintervogel“ abkommandiert wurde, da ein Kollege erkrankt war. Sie „durfte“ dann noch ihren Praktikanten Dominik mitnehmen. Jürgen ist Strohwittwer, denn seine Frau weilt, wie so oft, aus beruflichen Gründen in Italien. Er fühlt sich etwas alleine, was er aber nicht zugegeben würde.

    Ein Unfall auf Ko Samui, zwei Tote in Freiburg, blutrote Bächle, Sabotageakte durch die Gruppe „Die Freiburger“ gegen Touristen, ein geheimes Nobelhotelprojekt und ein russisches 70-köpfiges Orchester – es gibt etliche Schauplätze… Haben diese überhaupt etwas miteinander zu tun?

    Mir hat die Geschichte gut gefallen, nur hat sie sich zu sehr in die Länge gezogen. Für meinen Geschmack hätte es der Story gutgetan, wenn sie mindestens um einen Viertel gestrafft worden wäre. Für die Geschichte hätte es von mir 4 Punkte gegeben, aber für die (für mich) unnötigen Längen ziehe ich einen Stern ab. Somit 3 Sterne von mir und ich freue mich auf Band 2.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Chattys Bücherblog, 05.08.2021

    "We had joy, we had fun, we had seasons in the sun..." 

    Diese kleine Passage aus einem Lied von Terry Jacks zieht sich wie ein roter Faden durch den fast dreihundertseitigen Auftakt zur Reihe um die Journalistin Katharina Müller. Mit "Bächle, Gässle, Mord" zeigt die Autorin ihre Ortskenntnis, aber auch ihr Talent zum kriminalistischen Feingefühl. Der Reihenauftakt ist zwar nur semispannend, offenbart aber viel Lokalkolorit, was so manche Schwäche ausgleicht. Mehrere Handlungsstränge werden sehr gekonnt miteinander verwoben, so dass am Ende eine klare Geschichte daraus wird. Katharina, als Hauptprotagonistin, gefiel mir in ihrer Rolle sehr gut. Sie ist ausreichend beschrieben und wächst innerhalb dieses Krimis immer weiter. Anfangs dachte ich noch, dass sie ein kleines Mäuschen unter Freiburgs Himmel wäre, am Ende jedoch, hatte sie eine gewisse Stärke und Autorität gewonnen. Mir hat es Spaß gemacht, den Ermittlungen zu folgen und habe mich im badischen Freiburg sehr wohl gefühlt. Vielen Dank für das Heimatfeeling und die unterhaltsamen Lesestunden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Judith K., 17.05.2016

    Sehr unterhaltsamer Regio-Krimi mit tollen Personenbeschreibungen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Bächle, Gässle, Mord“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating