Batman: Bane, der Eroberer

Chuck Dixon
Graham Nolan

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Batman: Bane, der Eroberer".

Kommentar verfassen
BANE BRICHT SIE ALLE!
Der Superschurke Bane ist einer der stärksten Widersacher des Dunklen Ritters. Er kennt keine Gnade und verteidigt sein Revier Gotham City mit roher Gewalt. Als er der Spur einer gefährlichen Waffenlieferung folgt, landet...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch27.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100426383

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Batman: Bane, der Eroberer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Stefan Immel von Nerdenthum.de, 19.12.2018

    In 1993 erschufen Dixon und Nolan zusammen mit zusammen mit Dennis O’Neil den Schurken Bane, der es mit dem Dunklen Ritter sowohl in Bezug auf die Intelligenz als auch in Kampfgeschick und Körperkraft aufnehmen konnte. In letzterem konnte er Batman dank der Droge Venom sogar so weit überflügeln das er ihm das Rückgrad brach.

    Hier gibt es nun ein Band der neusten Machenschaften des Verbrecherkönigs. Diesmal versucht er sein Imperium weit über Gotham auszubreiten und trifft dabei nicht nur auf Batman sondern auch auf Catwoman und vor allem die Organisation Kobra bei der er vielleicht ein Stück zu viel abgebissen hat. Interessant ist, dass Batman nicht der absolute Gegner ist sondern das es teilweise Gemeinsamkeiten gibt.

    Das hier ist eine Geschichte die an die Anfänge von Bane erinnert. Die Story ist durchaus spannend mit interessanten Wendungen aber auch actiongeladen und temporeich. Dixon macht sich nicht die Mühe aktuellen Geschehnisse mit ein zu beziehen (so taucht z.B. King Faraday auf, der so laut den aktuellen Suicide Squad Heften nicht existieren kann) und auf das was in der Batman Serie passiert wird auch kein Bezug genommen, aber trotz allem macht das Lesen einfach Spaß.

    Natürlich hilft es dabei das Nolan durchgängig den Band zeichnet und das in klassisch genialer Manier. Der Fokus liegt klar auf dem Massigen Protagonisten und der Brutalität mit der er sein Imperium ausbaut. Aber es gibt auch einige humorvolle Stellen, vor allem weil er neue Nebenschurke Dionysios (abgeleitet aus der Damokles Legende) eine ensptechende Optik bietet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Batman: Bane, der Eroberer “

Weitere Artikel zum Thema

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Batman: Bane, der Eroberer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating