BILD am Sonntag Mega-Thriller 2017, 6 Bde.

Volker Klüpfel,Michael Kobr,Nele Neuhaus,Sebastian Fitzek,Klaus-Peter Wolf,Andreas Föhr,Sabine Thiesler

Durchschnittliche Bewertung
5 Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "BILD am Sonntag Mega-Thriller 2017, 6 Bde.".

Kommentar verfassen
"Mehr Mord aus Deutschen Landen" heißt das Motto der BILD am Sonntag Mega-Thriller im Jahr 2017. Die Box-Edition versammelt wieder sechs deutsche Top-Krimi-Autoren mit sechs Bestsellern zu einem herausragenden Preis-Leistungsverhältnis.
BILD am Sonntag Mega-Thriller 2017, 6 Bde., Volker Klüpfel, Michael Kobr, Nele Neuhaus, Sebastian Fitzek, Klaus-Peter Wolf, Andreas Föhr, Sabine Thiesler

Buch 29.95

In den Warenkorb
Bestellnummer: 5863193 sofort lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei

Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "BILD am Sonntag Mega-Thriller 2017, 6 Bde."

  • 5 Sterne

    14 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabs S, 04.01.2017

    Meine Meinung zu Der Seelenbrecher : Ein Professor, dessen Name hier nichts zur Sache tut, lädt zu einem ungewöhnlichen Experiment ein. Seine Probanden sollten eine Krankenakte lesen, die man im Nachlass eines Psychiaters gefunden hat. Vier Männer und zwei Frauen entscheiden sich zunächst, an dem Experiment teilzunehmen, doch nach dem Lesen der Einführung bekommen einige von ihnen Angst und so bleiben nur Patrick und Lydia übrig, welche sich auf das psychologische Experiments des Professors einlassen.
    Sie erhalten nun Einblick in die komplette Patientenakte, die, geschrieben wie ein Roman, die Vorkommnisse einer ungeheuerlichen Nacht vor zig Jahren beschreibt. In dieser Nacht herrschte der ,Seelenbrecher' über den Tod und das Leben von Patienten der Teufelsberg Klinik.
    Drei Frauen werden verschleppt und tauchen irgendwann wieder auf. Doch sind sie alles andere als normal. Sie sind nicht ansprechbar, reagieren aber dennoch auf gewisse Reize. Was ist mit ihnen geschehen? Was hat der Seelenbrecher mit ihnen getan? Aufgrund eines Schneesturms sind die Insassen der Klinik auf einmal von der Außenwelt abgeschlossen und eine Verfolgungsjagd der Superlative beginnt. Bei allen Opfern des Seelenbrechers werden kleine Zettel gefunden, auf denen Rätsel stehen, die es zu lösen gilt. Haupt Anführer des Aufklärungs Kommandos wird Caspar, der eigentlich als Patient in der Klinik ist, weil er sein Gedächtnis verlor und eigentlich selber nicht weiß, wer er überhaupt ist. Er und die anderen Patienten versuchen, dem Seelenbrecher auf die Spur zu kommen. Werden sie es schaffen? Und was wird passieren, wenn sie ihm Auge in Auge gegenüberstehen?
    Was Sebastian Fitzek in diesem Buch besonders gut geschafft hat, ist die Vermischung aus Fiktion und Realität. Während der Leser die Patientenakte liest, stellt dieser sich die gleichen Fragen, die sich auch Patrick und Lydia stellen, die diese Akte ja ebenfalls lesen. Zwischen den einzelnen Passagen der Akte beobachten wir also zeitgleich Patrick und Lydia beim Lesen derselbigen. Sie sind in dem Moment in der gleichen Position wie der Leser und können auch Hilfestellung geben, die man braucht, um die doch anfänglich sehr verworrenen Verhältnisse nach und nach zu entwirren.
    Und was dieses Buch an einer gewissen Stelle bei mir verursacht hat, habe ich bisher noch NIE bei einem Buch erlebt! Mir stockte tatsächlich für einen kurzen Moment der Atem und mein Herz raste wild. Das ist kein Scherz! Der Autor hat es nicht nur geschafft, Fiktion mit Realität zu vermischen, sondern die Realität sogar zum Anfassen bereitgelegt. Ich kann und werde hier nicht mehr darüber verraten, aber ich wette, dass diesen ,Schock' auch andere Leser erleben werden. Eine grandiose Idee, die nicht besser umgesetzt werden könnte.
    Zudem hat es mich gefreut, dass wir auch gute, alte Bekannte aus Sebastians Erstlingswerk wiedergetroffen haben. Auch hier werde ich nicht allzu viel verraten. Nur so viel, dass es sich bei diesem Protagonisten um einen meiner Lieblingsdarsteller handelt.
    Alles in allem hat Sebastian Fitzek wieder einmal bewiesen, dass er sein Handwerk versteht. Er schreibt Psychothriller, bei denen dem Leser die pure Angst den Rücken hinunterläuft. Gleichzeitig sind seine Thriller zudem auf eine gewisse Art und Weise interaktiv und irgendwie auch persönlich. Der Autor ist durch seine Homepage sehr nachbar und genauso kommen seine Bücher auch beim Lesen rüber. Man fühlt sich in seinen Büchern zuhause, egal wie krank sie auch erscheinen mögen. Ich liebe diese Ausflüge in die psychischen Abgründe der Menschen und bin froh, dass Sebastian Fitzek seine Phantasien diesbezüglich lediglich beim Schreiben auslebt und nicht in der Realität.Ich liebe seine Bücher und hasse die Zeit dazwischen. Die restlichen Bänder bewerte nicht da sie alle super waren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara W., 19.01.2017

    Preis/Leistungsverhältnis fand ich sehr gut, aus diesem Grund ich die Bände bestellt habe. Das Buch von Sebastian Fitzek bin ich am lesen und bereits auf Seite 50 lässt mich der Thriller nicht mehr los.

    Kann ich also empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

0 Gebrauchte Artikel zu „BILD am Sonntag Mega-Thriller 2017, 6 Bde.“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating