Blutadler

Thriller

Craig Russell

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blutadler".

Kommentar verfassen
Ein Meisterwerk der Spannung!

Ein Serienmörder versetzt Hamburg in Angst und Schrecken. Der Täter folgt einem Ritus, der aus der Zeit der Wikinger stammt. Hauptkommissar Jan Fabel, dessen ungewöhnliche Methoden nicht unumstritten sind, wird mit...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6018857

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blutadler"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    leseratte1310, 15.04.2018

    Ein Serienmörder versetzt Hamburg in Angst und Schrecken, er tötet seine Opfer nach Wikingermanier. Hauptkommissar Jan Fabel bekommt es mit diesem grausigen Fall zu tun. Dem Mörder scheint das Spiel zu gefallen, denn immer wieder meldet er sich bei Fabel. Doch Jan Fabel ist nicht der einzige, der ermittelt – auch der BND hat Interesse an der Sache. Warum nur?
    Ich mag die Thriller mit Jan Fabel. Mich hat das Buch von Anfang an gepackt, obwohl ich die Verfilmung mit Peter Lohmeyer bereits kannte. Daher blieb für meine Fantasie kein Spielraum, denn natürlich sah ich Lohmeyer, der sich als Fabel durch Hamburg bewegte. Die jeweiligen Umgebungen in der Stadt sind bildhaft beschrieben und ich konnte mir alles gut vorstellen. Auch wenn dieser Thriller schon einige Jahre alt ist, so hat er doch nichts von seiner Faszination verloren.
    Fabel ist ein Ermittler, wer seinen Weg geht, ganz gleich ob er damit aneckt oder nicht. Mir ist er aber sympathisch. Aber auch die anderen Charaktere sind gut und authentisch dargestellt. Der Fall ist komplex und zieht weite Kreise, was auch den BND auf den Plan ruft. Dass das Fabel nicht so gefällt, ist verständlich.
    Die Grausamkeiten des Täters sind auch sehr deutlich beschrieben, so dass ich ein erschreckendes Bild vor Augen hatte.
    Der Thriller ist von Anfang an spannend und die Spannung steigt stetig noch an. Auch das Ende ist passend und schlüssig. Ein gut durchdachter Plot.
    Dieser Thriller ist sehr spannend – ich kann ihn nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Michaela W., 07.06.2018

    Ein Serienmörder treibt in Hamburg sein Unwesen.Er tötet seine Opfer-nach einer alten Wikingerart.Kommissar Jan Fabel soll diegrausamen Taten aufklären.Dem Mörder scheint das zu gefallen-das Fabel ermittelt.Immer wieder meldet er sich bei dem Kommissar.Der ist aber nicht der Einzige ,den der Fall interrisiert,das BND zeigt auch Intresse an dem Fall.

    Der Autor beschreibt alles sehr schön bildlich.So habe ich an der Seite von Kommissar Jan Fabel Hamburg und Umgebung erkundet.Jan Fabel finde ich als Ermittler toll-ihm ist es egal ob er aneckt oder nicht.Die Grausamkeit des Täters ist so geschrieben-das ich das schreckliche Geschehen vor mir sah.Der Thriller ist von Anfang bis Ende spannend.Ich gebe dem Thriller 5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Langeweile, 22.03.2018

    In Hamburg treibt ein Serientäter sein Unwesen. Der eigenwillige Kommissar Jan Fabel,der schon öfter wegen seiner unorthodoxen Ermittlungsmethoden aufgefallen ist, wird mit dem Fall beauftragt. Der Täter folgt einem alten Ritual der Wikinger und Jan Fabel und sein Team müssen weit in die Materie eintauchen, um ihm auf die Spur zu kommen.
    Er kommuniziert bei jedem Mord per E-Mail mit dem Kommissar, eine besonders perfide Methode, wie ich finde.

    Meine Meinung:

    Der Autor hat es geschickt verstanden, einen Spannungsbogen zu schaffen, der bis zum Schluss sehr hoch war. Das Spiel des Täters mit der Polizei, bei welcher dieser immer eine Nasenlänge voraus war, wurde gut dargestellt.
    Auch dem privaten Umfeld der Ermittler wurde etwas Raum gegeben, was jedoch nicht die Krimihandlung überlagerte.
    Ich habe das Buch in relativ kurzer Zeit gelesen, weil es mich so fesselte, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.

    Fazit:

    Ich spreche eine Leseempfehlung aus und freue mich auf weitere Fälle aus dieser Serie.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Blutadler“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating