Bourbon Kings, J. R. Ward

Bourbon Kings

Roman

J. R. Ward

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
161 Kommentare
Kommentare lesen (161)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Bourbon Kings".

Kommentar verfassen
Mit "Bourbon Kings" beginnt eine große Familiensaga von Bestsellerautorin J.R. Ward: Liebe und Intrigen, Reichtum und Armut, Macht und Ohnmacht liegen nah beieinander.

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den...

Ebenfalls erhältlich

Buch 12.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5862917

 
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Kommentare zu "Bourbon Kings"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Janina K.
    Janina K., 10.11.2016

    Was in den 80ern „Denver Clan“ war, sind jetzt die „Bradfords“!
    Meine Kollegin Ruza vom Lyx Verlag hat mir den Titel schon sehr früh ans Herz gelegt. Das Cover hat mich sofort überzeugt. Es ist ungewöhnlich und ein absoluter Hingucker im Bücherstapel. Als ich dann angefangen habe zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören. Gleich auf den ersten Seiten wurde ich in die Welt der Bradford-Dynastie, die mit Bourbon ihr Geld macht, reingesogen. Die Autorin schreibt so, dass jeder sofort ein Bild vor Augen hat, wo er sich die nächsten 500 Seiten befinden wird. Das Ganze ist gespickt mit Glamour, Reichtum, verbotener Liebe, Geheimnissen, Intrigen, Verrat, Machtspielen, Drama und natürlich Bourbon.

  • 4 Sterne

    22 von 36 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Melanie K., 18.01.2017

    Ich habe schon vieles von der Autoren Gelesen,was allerdings Hauptsächlich mit Vampiren und Gefallen Engel zu tun hatte.
    Um so Neugieriger bin ich Gewesen als ich Gesehen habe ,das eine Neue Reihe der Autoren Erscheinen wird.

    Ich muss Gestehen das ich aufgrund der vorherigen Bücher ein bisschen Schwierigkeiten hatte mich auf das ganze einzulassen,bin aber jetzt sehr froh das ich es getan habe.

    Abgesehen von den Hauptprotas ,spielen hier noch sehr viele andere Charaktere eine Rolle.

    Am Anfang hat man ein wenig Reizüberflutung und ich habe es etwas mit Dallas verglichen*lach* das Lustige ist das auch die Autoren so eine Bemerkung fallen gelassen hat.

    In diesem Buch wird man damit vertraut gemacht was es Bedeuten könnte wenn man in einer Welt aufgewachsen wäre ,wo es um Familientraditionen geht die irgendwie noch in der Zeit Leben als alles eben untereinander geregelt wurde.

    Man wird viel unschönes ans Tageslicht bringen ,wird ungläubig den Kopf Schütteln und auch das eine oder andere mal Geschockt sein.

    Intrigen,Verrat,Verlust,Gewalt. all das wird man mit den Carakteren Durchleben.

    Die Liebe Spielte für mich hier eher eine kleine Nebenrolle.

    Das Buch ist Flüssig zu Lesen und die Autoren ist ihrem Schreibstil treu Geblieben.

    Ich bin nun wirklich Gespannt wie und wohin sich das ganze noch Entwickeln wird und warte auf den nächsten Teil.

    Das einzige warum ich tatsächlich nur 4 Sterne vergebe ist ,das es mir an manchen stellen einfach zuviel auf einmal gewesen ist worauf man sich beim Lesen konzentrieren musste um es zu entwirren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 16.01.2017

    J. R. Ward – Bourbon Kings

    In Charlemont, Kenntucky, findet dieses Jahr das 139. Derby Rennen statt. Aus diesem Grund ist Lane jedoch nicht zurück zu seiner Familie gekehrt, denn die ist ihm schon seit Jahren egal. Miss Aurora, seine Ziehmutter ist schwer krank und er muss nicht lang überlegen, um sie zu besuchen. Jeder Schritt näher an sein Zuhause in Kindertage, bringen neue Erinnerungen der Vergangenheit mit sich: seine wahre Liebe, der gewalttätige, strenge Familienvater, seine Ehefrau, die nur auf dem Papier existiert, seine Geschwister von denen er sich entfremdet hat und seine kranke Mutter.
    Als Lizzie King hört, das ausgerechnet Lane wieder zurück nach Easterly kommt, versucht sie sich vor dem Mann zu schützen, der ihr Herz gebrochen hat. Denn vor Jahren hat er ihr seine Liebe gestanden, aber eine andere Frau geheiratet. Sie sollte schleunigst das Weite suchen, doch um ihren Traum von der eigenen Farm zu verwirklichen, muss sie noch ein Weilchen durchhalten.

    An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für das Leseexemplar bedanken, über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht.

    J. R. Ward hat mit „Bourbon Kings“ den ersten Teil einer neuen Familiensaga auf den Weg gebracht, die von der Familie Bradford/Baldwine handelt, die den Bourbon Handel in Kentucky dominieren. Wie in jeder guten Familiensaga gibt es viel Geld, Macht und Intrigen, Geheimnisse, Sorgen, überschäumende Emotionen, Spannung, Verrat, Liebeleien, Sex, Gewalt, Pferderennen und kaputte Existenzen, die die Story von der ersten bis zur letzten Seite spannend macht.
    Der Schreibstil ist flüssig, locker und temporeich. Die Handlung selbst ist spannend, packend, streckenweise erotisch, überraschend, abwechslungsreich und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Die Spannung wird durchgehend auf hohem Niveau gehalten.

    Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der verschiedenen Personen rein versetzen, da es mehrere Handlungsstränge und Perspektiven gibt.
    Im Vordergrund steht Lane, der nach zwei Jahren zurück nach Easterly kommt. Seine „Frau“ ist immer noch nicht ausgezogen und verweilt im Hause der Familie, wo sie schikaniert und intrigiert. Lane war mir sehr schnell sympathisch, manchmal ein wenig wankelmütig, aber ich mochte ihn und vor allem, wie er sich im Verlaufe des Buches entwickelt hat. Er besitzt Charisma, ist aber ein Charakter mit Ecken und Kanten, und das gefällt mir gut.
    Lizzie ist eine kluge, toughe Frau, die gegen ihre Gefühle kämpft und schnell dicht macht, wenn Verletzungsgefahr droht. Aber sie hilft wo sie kann, ist liebenswert und auch sie hat laufend Sympathiepunkte gesammelt. Gerne hätte ich mehr über sie erfahren.
    Edward, der älteste Bruder, ist mittlerweile der Außenseiter nach einem besonders schweren Schicksalsschlag. Obwohl er alles dafür tut, das man ihn unsympathisch findet, ist es gerade das, was mich ihm nahe bringen konnte. Ein kaputter, gebrochener Mann, der sich distanziert, aber hin und wieder glimmt ein Funke auf, der Großes erahnen lässt.
    Die Schwester Gin ist auf dem ersten Blick eine verwöhnte Zicke, die es gewohnt ist, das zu bekommen, was sie will. Wenn man hinter ihre Fassade schaut, sieht man, dass aber mehr in ihr steckt. Sie muss es nur endlich zeigen und beweisen, dass sie nicht das Püppchen ist, für das alle Welt sie hält.

    Aber alle Charaktere, egal ob sympathisch oder unsympathisch, sind detailreich beschrieben, glaubhaft und facettenreich dargestellt, wirkten lebendig und hatten Tiefe. Es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen.
    Die Handlungsorte sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.

    Die Autorin verbindet am Ende des Buches natürlich nicht alle Handlungsstränge, da es sich um einen Mehrteiler handelt.

    Das Cover ist, milde gesagt, ein Blickfang. Die auffällig dunkellila Farbe macht es einem unmöglich, das Buch nicht näher in Augenschein zu nehmen. Für mich hätte es ruhig etwas dezenter sein können.

    Fazit: Spannender, prickelnder, temporeicher Auftakt um die Familie Bradford/Baldwine; eine Familiendynastie die große Überraschungen bereit hält.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Bourbon Kings“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating