Call of Crows - Entfacht

Roman

G. A. Aiken

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Call of Crows - Entfacht".

Kommentar verfassen
Diese Wikinger bringen jedes Eis zum Schmelzen

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 75536227

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Call of Crows - Entfacht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SLovesBooks, 10.03.2017

    Meine Meinung:

    Nachdem ich bereits den Vorgängerverschlungen hatte und es mit einem fiesen Cliffhanger geendet hat, war ich selbstverständlich sehr gespannt auf diese Fortsetzung. Wer sich ebenso gefreut hat, dürfte nicht enttäuscht werden, denn dieser Band kann mit dem Auftakt mithalten.

    Es gibt wieder blutige und kampfreiche Szenen, die auch sehr spannend zu lesen sind. Auch, wenn diese meinem Empfinden nach weniger auftauchen, leidet darunter keinesfalls die Geschichte. Ich bin eh kein großer Fan von übermäßigen Kampfszenen. Dafür gab es viel mehr humorvolle Szenen. Diese machen für mich auch das Flair des Buches aus. Wenn man in diese Welt eintaucht gehört auch Spaß einfach dazu. Daneben gab es aber auch wieder romantische Szenen, die mir sehr gut gefallen haben. Sexszenen wurden in diesem Band sparsamer eingesetzt, nämlich genau ein mal. Also ein gut durchgeschüttelter Mix!

    Die nordische Mythologie kam selbstverständlich auch zum Tragen. Wer diese mag, dürfte hier unglaublich gut aufgehoben sein. In diesem Teil gibt es wieder neue Details und die Strukturen werden weiter erklärt.

    Die Charaktere, vor allem und Jace und Ski, entwickeln sich weiter. Man merkt bereits Unterschiede zu Band 1. Jace ist mir durch ihre coole Art noch sympathischer geworden. Sie geht Dinge oftmals ganz anders an, als es Jugendbuchcharaktere so tun. Die Gefühle und Gedanken der Charaktere wirken authentisch und ich habe sie ihnen stets abgenommen.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Dialoge haben mir unglaublich gut gefallen. Der Humor der Autorin trifft genau meinen und somit habe ich mich stets gut unterhalten gefühlt.

    Insgesamt ist es eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf einen weiteren Teil macht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Weinlachgummi, 22.01.2017

    Call of Crows - Entfacht ist der zweite Teil der Call of Crows Reihe von G.A.Aiken. Da mir Band 1 Entfesselt, in dem es um die Ex-Marine Kera ging, sehr gut gefallen hat, musste auch dieser bei mir einziehen. Meine Erwartungen an den Roman waren hoch und ich wurde nicht enttäuscht.

    Das Cover passt optisch sehr gut zu Band 1, auch vom Buchrücken her. Es ist dunkel gehalten, so sticht der strukturierte Zug Call of Crows schön ins Auge. Ich finde es unauffällig, aber passend.

    Du bist eine Crow. Natürlich bist du verkorkst. Seite 183

    Zur Geschichte an sich. Hier geht es um eine Gruppe von Frauen (die Crows), welche ermordet wurden. Aber von einer Göttin zurück geholt wurden, um nun mit anderen Clans Ragnarök zu verhindern. Sie wurden mit speziellen Fähigkeiten ausgestattet, so können sie zum Beispiel fliegen. Ein anderer Clan, der aus Wikinger besteht, heißt Protectors, diese sind an Eulen angelegt und können unter anderen ihren Kopf um 270 Grad drehen. Außerdem lieben sie Wissen und Bücher. Ski unsere männlicher Protagonist ist einer davon. Also wer Geschichten mit nordischer Mythologie mag, ist hier richtig, diese fließt immer wieder in die Handlung ein.

    Vom Inhalt her ist es im Vergleich zum Vorgänger eher ruhig. Was aber nicht heißen soll, dass es langweilig wird. Die Geschichte kommt auch ohne große Kämpfe aus. Keine Sorge, die Kampfszenen mit viel Action kommen auch wieder vor, aber eher gegen Ende. Und im Vergleich hatte ich das Gefühl, hier weniger anzutreffen. Aber wenn, dann wird es brutal, von ausgestochenen Augen bis zur Gedärmen, die sich verteilen. Die Erotikszenen halten sich auch zurück. Es gibt eigentlich nur eine, die sich über ein paar Seiten ausbreitet. Auch hier ist die Devise, es geht heftig zur Sache.

    Ich hatte sehr viel Spaß dabei, die Geschichte zu lesen. G.A.Aikens Schreibstil gefällt mir sehr. Beim Lesen musste ich andauernd Grinsen und Lachen. Sie trifft genau meinen Humor, es gibt so einige skurrile Szenen, die einfach witzig sind. Und auch die ungewöhnlichen Persönlichkeiten der Charaktere brachten mich zum Schmunzeln. Sie erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive verschiedener Protagonisten. Der Wechsel dieser ist oft fließend und nur durch einen Absatz gekennzeichnet. Trotzdem hatte ich keinerlei Probleme damit, da diese Wechsel so gut in die Geschichte passten, der Lesefluss ging ohne Probleme weiter. Hauptsächlich geht es zwischen Jace und Ski hin und her, aber wir dürfen auch wieder aus der Sicht von Kera und einigen anderen lesen. Somit hatte man einen guten Überblick und da man manchmal nur Häppchen mitbekommt, sorgte es auch für zusätzliche Spannung.

    Nicht dass sie keine Leute mochte. Jace mochte Leute sehr. Sie hatte nur nicht das Bedürfnis, tatsächlich mit Leuten zusammen zu sein. Seite 33

    Die Charaktere, was soll ich sagen, ich würde am liebsten in das Buch schlüpfen und bei den Crows einziehen. Jace ist unser weiblicher Hauptcharakter. Sie liebt Bücher, am liebsten schön düstere und mag Sprachen. Außerdem zieht sie sich gerne zurück, den sie hasst Small Talk, lieber beobachtet sie das Geschehen. Doch wehe sie wird wütend, den dann wird sie zur Berserkerin. Ich mochte sie wirklich sehr gerne, sie war mir schon in Band 1 sympathisch. Den männlichen Part übernimmt Ski, er wird als nerdig beschrieben, weil er Wissen und Bücher mag und wegen seiner Eulenaugen eine Brille trägt. Er ist hilfsbereit und ein sehr angenehmer Charakter. Unbedingt muss ich die Nebencharaktere erwähnen. Diese sind so einprägend durch ihre Einzigartigkeit. Da wäre zum Beispiel Bär, mit seiner Zwangsneurose, der so oft unfreiwillig witzig ist. Oder Annalisa, die alles und jeden analysiert und somit in den Wahnsinn treibt.

    Muss ich die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen?
    Dies ist zu empfehlen, es wird immer wieder Bezug auf Band 1 genommen und es gibt einen großen roten Faden, der sich durch beide Bücher zieht.

    Jugend- oder Erwachsenenbuch? Ich würde sagen sowohl als auch. Als jüngerer Leser (ab 14 Jahren) muss man sich auf ein paar brutale Szenen einstellen, mit abgetrennten Körperteilen und Blut. Und auf eine Sexszene, welche nicht unbedingt romantisch beschrieben ist. Die Charaktere sind alle schon älter und in ihrer Persönlichkeit gefestigt, dadurch kommen auch ältere Leser auf ihre kosten, welche naive Persönlichkeiten etwas satt haben.

    Fazit:
    Richtig toll.
    G.A.Aiken schreibt humorvoll und ideenreich,
    wie kommt man nur auf so viele skurrile Szenen und Charaktere.
    Die Geschichte mit ihren Elementen aus der nordischen Mythologie traf genau meinen Geschmack.
    Genauso wie der Humor, ich weiß nicht wann ich abgesehen von Band 1, dass letzte mal so viel bei einem Buch lachen musste. Ich sag nur Klemmbrett und ja, es hat auch hier wieder seinen Auftritt.
    Die Charaktere sind ein Highlight, ich würde sie wirklich gerne kenne lernen, abgesehen von den Riesentötern und Hel plus Konsorten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Call of Crows - Entfacht “

0 Gebrauchte Artikel zu „Call of Crows - Entfacht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating