Chroniken der Unterwelt - City of Bones, Cassandra Clare

Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Chroniken der Unterwelt 1

Cassandra Clare

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Chroniken der Unterwelt - City of Bones".

Kommentar verfassen
Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 85930142

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Chroniken der Unterwelt - City of Bones"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika H., 03.11.2017

    Ich liebe diese Buchreihe. Habe bereits alle Bücher gelesen und bin begeistert. Spannung pur und für ein bisschen Romantik ist auch gesorgt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Liebe Dein Buch, 06.03.2018

    Kurzbeschreibung: Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem Untergang zu bewahren?

    Cover: Das Cover der Neuausgabe gefällt mir wirklich viel besser als die alten Cover der Reihe. Ich finde es gibt hier einfach viel mehr Liebe zum Detail besonders bei Buchrücken und der tollen Karte im Buchumschlag.

    Meine Meinung: Die Geschichte rund um Clary Fairchild und Jace Wayland war mir, als ich das Buch angefangen habe, nicht unbekannt. Ich habe sowohl den Film, als auch die Serie gesehen. Und war deshalb überrascht, wie schwer mir der Einstieg in die Geschichte fiel. Er war doch sehr abrupt, da man ohne viele Erklärungen in die Schattenjäger-Welt hineingeworfen wurde. Einerseits fand ich das etwas anstrengend, aber andererseits konnte man sich dadurch noch besser in Clarys Situation hineinversetzen. Sie wird ebenfalls ohne Vorahnung in diese neue Welt hineingeworfen, da ihre Mutter ihre Erinnerungen löschen lassen hat. Viel unangenehmer fand ich, dass die Kapitel so ultralang waren. Eben schnell nur ein Kapitel zu lesen, ist hier nicht drin.

    Aber für so viel Liebe zu Detail braucht man wahrscheinlich viel Platz. Cassandra Clare baut eine fantastische Welt auf und verbindet diese mit unseren menschlichen "Mundie-Welt". Der Übergang ist ihr perfekt gelungen. "City of Bones" bietet wirklich Urban Fantasy vom Feinsten. Cassandra Clare setzt dabei wirklich viel Liebe zum Detail ein. Für alles gibt es eigene Namen und Erklärungen. Sie muss da wirklich viel Arbeit reingesteckt haben und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

    Auch jeder Charakter wurde gut ausgearbeitet. Sogar Nebencharaktere wie Alex, Simon oder Isabelle bekommen ihre eigene Geschichte, ihre eigene Vergangenheit. Ich freue mich schon dadrauf in den weiteren Bänden noch mehr von ihnen allen zu erfahren, denn ich habe wirklich jeden ins Herz geschlossen. Und auch wenn Jace definitiv der arroganteste von ihnen ist, bin ich durch seine unnahbare Art nur noch neugieriger auf ihn geworden. So wie Clary auch. Die Verbindung zwischen den beiden Hauptcharakteren ist wirklich stark.

    Und auch Spannung kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Wobei die Geschichte wahrscheinlich noch spannender gewesen wäre, wenn ich nicht schon gewusst hätte, was passiert. Wirkliche Überraschungen gab es für mich nicht mehr. Trotzdem konnte mich der Kampf der Schattenjäger mitreißen. Er ist actionreich, ein wenig dramatisch und definitiv trotzdem spannend.

    Fazit: Der erste Teil der Chroniken der Unterwelt ist ein toller Urban Fantasy Auftakt. Es gibt Spannung, magische und emotionale Stellen. Das Buch hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen (die hoffentlich auch bald neuaufgelegt werden). Von mir gibt es vier Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lerchie, 30.12.2017

    Wer oder was ist Clary?

    Clary war mit Simon ins Pandimonium gegangen. Ein Junge, den der Türsteher beinahe nicht eingelassen hätte, interessierte Clary… Doch da gab es ein Mädchen im Raum dem er folgte…
    Doch den beiden folgten noch zwei große, schwarzgekleidete Jungen…. Und der eine zog ein Messer…
    Clary wollte Simon darauf aufmerksam machen, doch Simon sah niemanden…. Doch er war bereit die Security zu alarmieren...
    Clary folgte den beiden in den Raum und sah die vier Jugendlichen. Doch Simon und der Türsteher sahen nur Clary…
    Simon hatte Clary ins Java Jones zu Erics Lesung eingeladen. Dort traf sie wieder auf Jace, den Jungen, den nur sie gesehen hatte…
    Sie sprach gerade mit Jace, als ihre Mom sie anrief…
    Und dann fuhr ihr der Schreck in die Glieder und sie machte, dass sie nach Hause kam…
    Doch in ihrer Wohnung erwartete sie nur Verwüstung und ihre Mutter konnte sie nicht finden… Zum Glück hatte sie den Sensor, den sie Jace abgenommen hatte, noch in der Hand… Und doch wurde sie von dem Einbrecher noch erwischt…
    Auch hatte sie Glück, dass Jace sie fand und mit ins Institut nahm…
    Jace war überzeugt, dass Clary kein normaler Mensch war..
    Wer war der Junge, der Clary interessierte? Und wer war das Mädchen, dem dieser folgte? Und genauso die beiden Jungs, die wiederum den beiden folgten? Wieso zog einer ein Messer? Weshalb sah Simon die beiden nicht? In dem Nebenraum sah Clary die vier, doch wieso sahen Simon und der Türstehen nur Clary? Warum verfolgte der eine Junge namens Jace Clary, so dass er sie bei Erics Lesung traf? Was teilte Clarys Mom ihr mit? Wieso musste Clary sofort nach Hause? Was war in ihrem Zuhause passiert? Weshalb war der Sensor ihr Glück? Wer war der Einbrecher und inwiefern erwischte er sie? Warum war Jace zur Stelle und nahm sie mit ins Institut? Weshalb war Jace überzeugt, dass Clary kein normaler Mensch war? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Von Cassandra Clare habe ich noch nicht so viel gelesen, doch in die Geschichte in diesem Buch fand ich schnell hinein. Auch in die Protagonisten konnte ich mich gut hineinversetzen. Ich litt mit Clare, als sie herausfand, dass nur sie Jace und seine Freunde sehen konnte. Und ich litt mit ihr als ein Dämon sie verletzte. Ich konnte verstehen, dass sie nicht einfach mit Jace gehen wollte, sie kannte ihn ja gar nicht. Doch es war für sie besser so. Und gegen Ende des Buches gab es eine Überraschung, die ich aber nicht glaube, nicht glauben kann. Das Buch war von Anfang an spannend und es hat mich so gefesselt, dass ich am liebsten durchgelesen hätte. Doch der Mensch muss halt auch mal schlafen. Es hat mich sehr gut unterhalten und ich gebe ihm gerne eine Lese-/Kaufempfehlung sowie natürlich volle Bewertungszahl.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Chroniken der Unterwelt - City of Bones“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating