Clarissa 5 - Gefangen im Ewigen Eis, Christopher Ross

Clarissa 5 - Gefangen im Ewigen Eis

Christopher Ross

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
21 Kommentare
Kommentare lesen (21)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Clarissa 5 - Gefangen im Ewigen Eis".

Kommentar verfassen
Gibt‘s nur bei uns
Top-Titel mit exzellenter Preisleistung Weltbild-Vorteil
Endlich! Der neue Band der Clarissa-Saga!
Der fünfte Teil der romantischen Abenteuer-Saga

Alaska, 1917: Während sich Clarissas Mann im fernen Europa aufhält, wird Frank Whittler begnadigt und vorzeitig entlassen. Noch immer ist er von seinem Hass auf...

Ebenfalls erhältlich

Buch 9.99 €

Leider schon ausverkauft
Leider schon ausverkauft | Bestellnummer: 5434256
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Clarissa 5 - Gefangen im Ewigen Eis"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    18 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea B., 12.08.2015

    Diese Buchreihe lässt einen Zeit und Umwelt vergessen. Die Geschichten fesseln vom ersten bis zum letzten Wort. Die Höhen und Tiefen im Leben einer jungen Frau sind spannend er-
    zählt. Über das schöne ,aber auch schwere Leben in der Wildnis ,den Umgang und die Liebe zu den Schlittenhunden und den Kontakt zu den Indianern,wird super geschrieben.
    Die Gefahr durch den Wittler und die Hilfe vom Geisterwolf" Bones" geben den ganzen noch mehr Spannung. Die komplette Reihe "Clarissa" sollte man lesen. Ich hab es getan und kann es nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    21 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carolin, 20.06.2014

    Ich liebe dieses Buch und die anderen Bände der Clarissa-Reihe! Ich kann sie nur jedem empfehlen, der gerne romantische Abenteuer (im Westen) liest. Auch ist dieser Roman sehr historisch orientiert und bietet eine gute Möglichkeit, sich in die Amerikaner während des Ersten Weltkriegs hineinzuversetzen. Ich freue mich schon auf die Emily-Reihe und warte gespannt auf den ersten Band. Ich hoffe, sie wird genauso gut!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    15 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Günter Reitmeier, 25.02.2015

    Guten Tag !
    Lese gerade dieses Buch.
    Wie kann man in Fairbanks 4 Wochen vor Winterbeginn mit einem Strohhut reiten und nicht winterfest gekleidet sein?
    Was soll ich von dem halten?
    Mit freundlich Gruß,
    Günter Reitmeier

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B.R., 16.09.2014

    Diese fünf Bandserie ist sehr spannend zu lesen, auch wenn manches etwas übertrieben vorkommt. habe alle 5bände in einer Woche verschlungen und warte schon gespannt auf die Emily- Saga von Christopher Ross.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    21 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M., 30.06.2014

    Ich war mit der schnellen Lieferung sehr zufrieden. Habe bereits das Buch zur Hälfte ausgelesen und finde es genau die Vorgänger dieser Reihe sehr spannend und Freude mich auf die Fortsetzung dieser Reihe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ingrid L., 13.08.2014

    Daran, dass ich alle 5 Bände der "Clarissa-Reihe" habe können Sie ersehen, dass ich von
    Christopher Ross Art zu schreiben begeistert bin und mich schon jetzt auf die "Emilie-Bände"
    freue. Canada und alska sind faszinierende Länder und werden sehr gut beschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    19 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    margri dettling, 26.06.2014

    sack stark!!! Bestens zur Weiterempfehlung
    Gefühlvoll, aber nicht "kitschig"

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yvonne Landolt, 23.07.2014

    Hallo Liebe Leser es sind einfach Wunderbare Bücher von Christopher ich warte schon sehnsüchtig auf die nächsten Bücher die über EMILY 🌹🌹

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heidihoffi, 05.07.2014

    Christopher Ross ist ein super guter Schreiber und somit auch dieses Buch von Clarissa 5. Ich warte schon sehnsüchtig auf die folgen mit der Tochter von Clarissa

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie H., 28.09.2014

    Für Schlittenhundeliebhaber

    Christopher Ross‘ Roman „Clarissa – Gefangen im ewigen Eis“ ist der fünfte und letzte Band der Clarissa-Reihe. Es ist mein zweites Buch von Christopher Ross und mein erstes aus dieser Reihe, das man aber auch sehr gut lesen kann, ohne die anderen zu kennen. Immer wieder wird – wenn notwendig – auf die vorhergehende Handlung hingewiesen.

    Zum Inhalt: Clarissa lebt mit Mann Alex und Tochter Emily auf einer Hundeschlittenfarm in der Nähe von Fairbanks in Alaska. Nachbarn sind nur ihre Freundin Dolly und deren Familie. Nachdem Alex mit dem größten Teil der Schlittenhunde in den ersten Weltkrieg nach Europa gezogen ist, taucht Frank Whittler in Fairbanks auf. Er ist der Mann, der Clarissa bereits vorher nach dem Leben getrachtet hat und dafür lebenslänglich bekommen hatte. Trotzdem ist er nun wieder auf freiem Fuß und nur auf Rache bedacht. Da Emily in Gefahr gerät, müssen Clarissa und Dolly sich allein mit den Hunden in die Wildnis begeben, um Frank Whittler zu schlagen, aber zum Glück ist da noch Bones, der mystische Wolf, den nur Clarissa sehen kann….

    Meine Meinung: Das Buch ist im Grunde eine lange Hundeschlittenfahrt durch die Wildnis Alaskas. Wie bei meinem ersten Ross-Roman ist auch hier das größte Manko, dass der Klappentext zuviel verrät. Ich habe mich beim Lesen des ersten Teils geradezu gelangweilt, denn ich wusste ja zu genau, was kommen würde. Erst später wird das Buch spannender und lesenswerter.

    Christopher Ross hat selbst einige Zeit auf einer Hundeschlittenfarm verbracht. Wenn man sich etwas auskennt, merkt man, dass er seinen Focus in diesem Buch u.a. darauf legt, ganz genau die Schlittenhunde, ihre verschiedenen Charaktere und die Beziehung zum Menschen zu erklären. Das geschieht nebenbei, ist dem Autor aber wirklich gut gelungen. Auch die Idee mit Bones, dem alten Wolf, hat mir gut gefallen. Die Handlung selbst ist verglichen mit dem anderen Ross-Roman, den ich kenne, etwas schleppend.

    Ein schönes Cover macht Lust auf das Buch. Dabei sieht allerdings die Dame oben links nicht aus, als ob sie in 1917 gelebt hätte. Das Ende ist z.T. vorhersehbar, aber glaubhaft und wohlüberlegt. Alles in allem ist „Clarissa – gefangen im ewigen Eis“ ein sehr unterhaltsamer Roman ohne besonderen Anspruch, den man gut zwischendurch lesen kann. Ich habe ihn gern gelesen und gebe 3,5 bis 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Clarissa 5 - Gefangen im Ewigen Eis“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating