Conversion - Zwischen Tag und Nacht, C. M. Spoerri, Jasmin R. Welsch

Conversion - Zwischen Tag und Nacht

Zwischen Tag und Nacht

C. M. Spoerri, Jasmin R. Welsch

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Conversion - Zwischen Tag und Nacht".

Kommentar verfassen
Skya: "Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch 12.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 77345833

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Conversion - Zwischen Tag und Nacht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabi R. - GabisBuecherChaos, 19.10.2016

    >>Heul-Mona, Pazifisten-Calem und Ego-Skya - ein traumhaftes Trio<<
    Vor allem ein gemischtes Trio, denn die Mädels sind Diès und Calem ein Nox, ebenso wie sein Bruder Zero, der das Trio als traumhaft bezeichnet. Leben tun die vier an sich auf zwei Inseln, abgeschirmt von der Außenwelt, Kraft bekommend von der Göttin Solaris (Diès) tagsüber und dem Gott Lunos (Nox) nachts.
    Durch diese unterschiedliche Lebensweise sollten die beiden Völker sich einander nicht nähern können, denn jeweils zur *Wachzeit* des anderen Volkes haben sie keinerlei Energie.
    Trotzdem treffen sich zwei junge Inselbewohner, lernen sich lieben und erwarten ein Kind.

    Doch das darf nicht sein, wurde ihnen von den Ratsmitgliedern und älteren Bewohnern der jeweiligen Inseln jahrelang beigebracht, denn wenn eine Diès und ein Nox sich vereinen, werden sie zum einen vom Rat aufs Schwerste bestraft, wenn nicht gar getötet und .... wahrscheinlich wird die Diès bei der Geburt sterben.
    Um dies zu verhindern, verbünden sich die vier, also das traumhafte Trio und der kleine Bruder, und verstecken sich, was natürlich nicht unentdeckt bleibt.

    Können die gemischten Paare sich retten?
    Werden sie entdeckt?
    Was hat es mit den Inseln auf sich?
    Und vor allem mit dem Schutzschild?

    Ich muss auch mal ausnahmsweise zwei längere Zitate loswerden, die mich berührt haben, wobei ersteres aussagt, dass die Diès uns Menschen gar nicht so unähnlich sind ;) und das Zweitere zeigt, dass die Nox, besonders einer davon gar nicht so hart sind, wie sie scheinen.

    Zitat Skya: >>Sonntag war heilig bei uns. Es war der Tag der Göttin und der Anfang der neuen Woche, die mit dem Montag - dem Tag von Lunos, dem Gott der Nox - jedes Mal einen Dämpfer zu verkraften hatte. Wir Diès hassten Montage<<

    Zitat Zero: >>Abenddämmerung, dieser kurze, besondere Moment zwischen Tag und Nacht. Mir fiel zum ersten Mal auf, wieviel Harmonie in diesem göttlichen Schauspiel lag. Kein harter Wechsel, keine klare Mauer, ein fließender Übergang, weich, friedlich und nur möglich, weil Solaris und Lunos Hand in Hand arbeiteten.<<

    Da ich auf der Buchmesse, die heute eröffnet wird, mal bei C.M. Spoerri vorbeigucken will und bisher nichts von ihr gelesen hatte, hab ich auf die Schnelle in meinem Bücherfreundeskreis nachgefragt (danke Heike) und bekam unter anderem die Conversion geliehen, stürzte mich relativ zeitnah darauf und war hin und weg, was das Autorenduo da verfasst hat.
    Endlich mal wieder ein Buch in der Hand, das ich kaum weglegen konnte.

    Sehr einnehmend werden einmal aus Skyas Sicht ein, zwei Kapitel erzählt, anschließend berichtet Zero, wie es weiter geht. Da beide Autorinnen neu für mich sind, kann ich nicht zuordnen, wer welchen Part im Kopf hatte, aber die beiden ergänzen sich wie Ying und Yang, so dass keinerlei Lücken im Gedankenfluss entstehen.
    Die Erzählung ist mit ganz viel Liebe zu den Protagonisten geschrieben, die sich auf mich übertragen hat. Ich habe mitgefühlt, mitgelitten, mich gefreut, geärgert, Angst gehabt und befreit gefühlt.
    Abgesehen davon, dass ich nun total gespannt auf den zweiten Teil bin, werde ich schnellstmöglich *Einzel*bücher der beiden jungen Autorinnen lesen, um zu sehen, was sie alleine zustande bringen und natürlich um herauszufinden, wer für welche *Spezies* federführend ist.
    Ein tiefer Griff in meine Kiste fördert fünf Chaospunkte zutage.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Conversion - Zwischen Tag und Nacht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Melden Sie sich jetzt zum Weltbild-Newsletter an und Sie erhalten einen 5.- € Gutschein als Dankeschön! Mit dem Weltbild-Newsletter sind Sie immer bestens informiert über Neuheiten, Schnäppchen, Aktionen & Gewinnspiele. Jetzt anmelden!

X
schließen