Dark Horses, Cecily von Ziegesar

Dark Horses

Roman

Cecily von Ziegesar

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Dark Horses".

Kommentar verfassen

Merritt steckt in einer tiefen Krise und landet im Erziehungsheim "Good Fences", einem Heim für "schwierige" Mädchen und "schwierige" Pferde. Dort trifft das verschlossene Mädchen auf den unberechenbaren Hengst "Red". Dieser wehrt jeden Menschen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch16.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 80806398

Auf meinen Merkzettel
Nur heute: 17% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Dark Horses"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Nicole Katharina T., 05.03.2017

    Meine Meinung zum Jugendbuch:
    Dark Horses

    Inhalt in meinen Worten:
    Red und Merritt verbindet ein ganz besonderes Band.
    Merritt verlor ihren Halt, weil ihr Großmutter verstarb und weil einfach durch ihre Eltern schon so vieles schief lief, und Red ist ein Pferd, das es nicht so einfach hatte, denn er hat einen Bockmist geschossen, der ein anderes Pferd getötet hat, doch wie kommen diese beiden zueinander und was bedeutet das Wohnprojekt wo Merritt und Red gleichzeitig landen und dadurch eine Freundschaft beginnt, bis zum bitteren Ende.
    Das möchte euch das Buch näher bringen und bringt dabei Themen an euer Herz, wo es sich lohnt näher hinzusehen.
    Ein Pferdeabenteuer mit ganz viel Herzblut und einer Menge mehr, lasst ihr das Buch zu eurem Herzen sprechen?

    Wie ich das Buch gefunden habe:
    Ich konnte nicht sofort über dieses Buch eine Rezension oder gar meine Gedanken schreiben, dazu berührte mich dieses Buch viel zu tief.
    Es ist kein Buch das leicht ist, obwohl es sehr einfach und wunderschön geschrieben ist, die Thematik im Buch ist verstrickt und gleichzeitig offen wie ein Buch. Doch daraus heraus zu lesen, das liegt an euch Lesern.

    Geschichte:
    Für mich war es sehr bewegend, das Red (ein Pferd) und Merritt im Wechsel ihre Geschichte erzählen, wie beide zusammen finden und was beide gemeinsam haben und zugleich was sie verbindet. Andererseits zeigt es auf, das echte Freundschaft manchmal sehr tief geht und das Eifersucht zu einem schrecklichen Monster wachsen kann, zugleich möchte das Buch ermutigen und auch aufrütteln, und das gelang diesem Buch wirklich.
    Mich bewegte es sehr, dass Merritt mit Dingen, die nicht so schön sind, umgeht. Dass sie zu erst zu einem Suchtmittel greift um sich irgendwie nicht mehr fühlen zu müssen, alleine zu sein, denn alleine ist sie, und diesen Schmerz möchte sie nicht fühlen müssen. Gerade hier greift aber ein neues zu Hause. In Deutschland ist es ein betreutes Wohnen für psychisch erkrankte Menschen und zugleich ein zu Hause für Pferde, die keiner mehr möchte, oder die einfach mal aus dem Rennen genommen werden müssen, um wieder zurück zu finden und neu zu starten, und hier treffen Merritt und Red zusammen und schaffen unmögliches an das niemand mehr glauben wollte.
    Doch ob es wirklich ein Happy End in diesem Buch gibt? Das kann euch nur das Buch und in diesem Fall Red erzählen.

    Charaktere:
    In diesem Buch gibt es irre viele Charaktere, die eigentlich alle erwähnt gehörten, doch ich beschränke mich auf ein paar.
    Merritt ist die Hauptakteurin in diesem Buch und sie erzählt in diesem Buch warum und wieso sie so ist, wie sie ist. Dabei kann man den Kopf schütteln, wenn man aber tiefer in die Geschichte eindringt und sie verstehen lernt,möchte man sie am liebsten einfach in den Arm oder an die Hand nehmen, und ihr als Freundin zur Seite zu stehen, und nachdem sie aber eine sehr starke Persönlichkeit ist, trotz ihrem Kummer in ihrem Herzen, ist sie bereit zu wachsen und wieder Menschen an sich heran zu lassen, diese Entwicklung ist authentisch und total spannend zu erleben.
    Red ist ein Pferd, das ziemlich viele Dinge durchgemacht hat und gleichzeitig in Merritt eine Seelenverwandte findet. Diese Freundschaft ist sehr tief und ich finde es so besonders und wertvoll, dass diese tiefe Freundschaft in einem Buch erwähnt wird.
    Und es gibt noch so viele andere Charaktere, diese zu erwähnen, würde aber den Rahmen sprengen.

    Themen im Buch:
    In diesem Buch geht es um den Tod, um die Entwicklung eines Wesens und was tiefe Freundschaft bewerkstelligen kann, zugleich gibt dieses Buch ein Leben wieder, das eben nicht nur Honigschlecken und Milch im Überfluss präsentiert sondern wirklich an das Herz geht und dabei kein Augen trocken lassen wird, gerade weil es aufzeigt, das Leben etwas total kostbares ist und das Genussmittel, wenn man sie falsch anwendet einem alles kosten können.

    Spannung:
    Einerseits ist durch die Art, wie das Buch gestaltet ist, wirklich eine Spannung eingebaut, andererseits ist die Lebensgeschichte vom Pferd Red und von Merritt etwas kostbares, das man als Leser wirklich kennen lernen möchte und deswegen einfach gerne dieses Buch liest. Für mich ist auch trotz der Dramatik die ich im Buch treffen darf genial umgesetzt worden, so wirkt es nicht aufgesetzt sondern ich kann mir vorstellen, dass es wirklich solche Geschichten geben kann.

    Empfehlung:
    Ich möchte euch das Buch wirklich nahe legen. Es ist für mich ein Buch das aus den Büchern heraus sticht, das mich berührte und bewegte, das mein Herz einerseits zum stolpern brachte und andererseits zum hüpfen, diese Mischung schaffen selten Bücher und dieses Buch ist eines davon. Danke dass diese Geschichte geschrieben worden ist.

    Bewertung:
    Ich weiß nicht ob es mein Jahreshighlight sein wird, aber es ist definitiv eines der Highlights von 2017 die ich lesen durfte und ich möchte einfach nur fünf Sterne geben, denn mich hat das Buch so unglaublich bewegt und berührt, es hat mich zum staunen und zum weinen gebracht, zum lachen und zum strahlen, obwohl es leicht geschrieben ist, hat es eine starke Tiefe und Schwere die jeder Leser lieben wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Dark Horses“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute: 17% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!

Nur heute: 17% Rabatt für Sie!

Erledigen Sie jetzt Ihre Weihnachtseinkäufe bequem auf weltbild.de und sichern Sie sich bei unserem Gutschein-Coutndown nur heute 17% Rabatt! Mehr Infos hier!

X
schließen