Das Buch, in dem die Welt verschwand, Wolfram Fleischhauer

Das Buch, in dem die Welt verschwand

Roman

Wolfram Fleischhauer

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Buch, in dem die Welt verschwand".

Kommentar verfassen
Man schreibt das Jahr 1780. Revolutionäre Ideen durchziehen das Land. Mystische Zirkel und Geheimbünde bekämpfen sich allerorten. In der fränkischen Grafschaft Alldorf ist es zu merkwürdigen Todesfällen gekommen, und der junge Arzt und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 054593

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Buch, in dem die Welt verschwand"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas, 23.08.2009

    Der Autor vermischt einen spannenden Krimi mit der Kunst und Philosophie des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Der letzte Entscheidungskampf zwischen dem "Aberglauben" und dem "medizinischen und naturwissenschaftlichen Wissen" steht bevor. Der Leser findet gut recherchiertes Wissen über die konkurrierenden Fürstentümer und Kirchenstaaten, die hoffnungslos streiten über die Vorherrschaft. Spione, Verschwörungen und Intrigen prägen das politische Bild jener Zeit. Fleischhauer benutzt die Illuminaten, Rosenkreuzler und Freimaurerlogen, um seine Geschichte noch komplexer und mystischer zu gestallten. Vieles bleibt an der gesamten Handlung zunächst verschleiert und undurchsichtig. Gerade dieses trägt aber zu einer konstanten Spannung bei, die erst ganz am Schluss mit der Auflösung ein Ende hat. Keine leicht Kost, eine gewisse Aufmerksamkeit ist Vorraussetzung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Buch, in dem die Welt verschwand “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Buch, in dem die Welt verschwand“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating