Das Drechslerwerk

Ein Fachbuch für Drechsler, Lehrer, Architekten und Liebhaber
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Die Grundlagen des Drechselns sind nirgends gründlicher dargestellt als bei Spannagel. Das bekannte und seit vielen Jahren vergriffene Standardwerk für Drechsler, Werklehrer, Innenarchitekten und Schreiner und für die vielen Hobby-Drechsler wurde wegen der...
lieferbar

Bestellnummer: 15300643

Buch36.80
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 15300643

Buch36.80
In den Warenkorb
Die Grundlagen des Drechselns sind nirgends gründlicher dargestellt als bei Spannagel. Das bekannte und seit vielen Jahren vergriffene Standardwerk für Drechsler, Werklehrer, Innenarchitekten und Schreiner und für die vielen Hobby-Drechsler wurde wegen der...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Das Drechslerwerk"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hedrich, 30.05.2008

    Wer das nicht gelesen und dabei gestaunt hat, der sollte nie ein Drechselwerkzeug in die Hand nehmen! Das ist Kult - ich wünschte ich hätte die Originalausgabe von 1948!
    Nicht nur das die Geschichte der Drechselkunst (ausreichend) angerissen wird, es erklärt ALLES was man über das Drechseln wissen sollte. Es sind genügend Bilder darin, das Lesen ist ein Vergnügen. Durch die kleine Schrift wurde eine Menge an Wissen anschaulich eingepackt so dass eigentlich keine Frage zum Thema offen bleibt. Genial - DAS Standardwerk für Hobbydrechser und welche die es werden wollen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Reinhold S., 11.08.2008

    Das Drechslerwerk ist bis heute unübertroffen. Für alle die sich tiefer mit der Materie beschäftigen wollen enthält dieses Buch nicht nur die Technik des Drehens, sondern auch den richtigen Umgang mit dem Werkstoff Holz. Für die, die noch mit der Hand drehen möchten, d.h. ohne Kopiereinrichtung oder gar CNC gesteuerte Maschinen arbeiten wollen, sind die beschriebenen Maschinen zwar heute nicht mehr erhältlich (lediglich als Schnäppchen), heutige Maschinen weichen aber vom Prinzip her kaum von diesen ab.

    Interessant ist zu beobachten, wie sich der Sprachgebrauch rund ums Drechseln verändert hat. Spannagel kennt z.B. das Wort "Drechselbank" nicht, sondern spricht, wie alle Drechsler zur damaligen Zeit, von der "Drehbank". Auch hat der Drechsler seinerzeit nicht "gedrechselt", sondern "gedreht". Diese Ausdrück glaubt man heute, seien der Metallbearbeitung vorbehalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Fritz Spannagel

Weitere Empfehlungen zu „Das Drechslerwerk “

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Drechslerwerk“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung