Das Glück an meinen Fingerspitzen

Julie Leuze

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne8
4 Sterne4
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 12 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Glück an meinen Fingerspitzen".

Kommentar verfassen
Um den Erinnerungen an einen schlimmen Vorfall zu entkommen, reist Jana zu ihrem Onkel Richard, der auf einer abgelegenen kanadischen Insel lebt. Doch dann verschwindet Richard spurlos und ein fremder Junge strandet mit seinem Kanu auf der Insel ...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 96630819

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Glück an meinen Fingerspitzen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gina1627, 12.10.2018

    Ein wunderschönes Buch, das einen verzaubert, berührt und beim Lesen glücklich macht!
    Jana hat gerade das Abi in der Tasche und möchte einfach nur noch weg von zu Hause und ihre letzten Monate vergessen, in denen sie zu einem anderen Menschen geworden ist. Was für ein Glück, dass ihr Onkel in der Wildnis von Kanada eine einsame Insel besitzt und ihr eine Ablenkung in einer traumhaften Kulisse verspricht. Die Schönheit der Natur von British Columbia offenbart sich ihr und sie ist fasziniert von der unendlichen Weite und den beeindruckenden Wäldern und Seen. Doch die Ruhe und Abgeschiedenheit fängt an sie zu beängstigen, als ihr Onkel von einer Erkundungsfahrt mit seinem Boot nicht mehr zurückkommt und sie am Strand einen verletzten jungen Mann entdeckt. Lukes Desinteresse an ihr macht sie neugierig und lenkt sie von ihren bedrückenden Erinnerungen ab. Als beide sich schließlich durch die Wildnis auf die Suche nach Hilfe machen, kommen sie sich gegen ihren Willen näher, verspüren Unsicherheit, offenbaren sich ihre Geheimnisse, geben sich gegenseitig Kraft und entdecken dabei eine Liebe, die alles möglich macht.

    Genauso traumhaft wie das Cover des Buches ist, ist auch die Geschichte die dahinter steckt! Julie Leuze hat mich von der ersten Seite an mit ihrer herzfrischenden und lebendigen Art gefesselt, mit der sie sehr behutsam ihre wunderschöne Geschichte erzählt, die voller Emotionen steckt. Ein Kopf- und Gefühlskino erwartet den Leser. Sehr bildhaft kommen die Kulissen und einzelne Szenen rüber und man schlüpft automatisch mit in die Rolle von Jana und Luke. Eine unglaubliche Feinfühligkeit für besondere Momente und Stimmungen hat die Autorin. Mit ihren zwei sich abwechselnden Erzählsträngen aus Sicht von Jana und Luke baut sie eine tolle Spannung auf, in dem sie häppchenweise immer mehr offenbart und mit der dramatischen Entwicklung der Geschichte auch noch Herzklopfen dazu kommt. Sie spielt mit der Neugierde des Lesers, mehr über die Geheimnisse und Ängste von beiden zu erfahren und erzeugt dabei so viele Fragen und Vermutungen bei einem im Kopf. Das hat Suchtfaktor beim Lesen!

    Mit gefühlt ganz viel Liebe hat sie ihre faszinierenden Charaktere erschaffen. Jana ist eine wunderschöne junge Frau, bei der man vermutet, dass das Glück ihr nur so zufällt, aber weit gefehlt. Sie kommt zerrissen, ängstlich und übervorsichtig daher und man fragt sich sofort, was ihr passiert sein könnte. Vor wem flüchtet sie und warum bekommt sie immer wieder diese Panikattacken? Man wird richtig kribbelig und möchte unbedingt hinter dieses Geheimnis kommen. Durch Luke und ihre gemeinsamen Erlebnisse wird sie stärker, freier und selbstbewusster und ich war innerlich richtig stolz auf sie, wie sie über sich hinausgewachsen ist.

    Luke ist ein unglaublich sympathischer und attraktiver junger Mann, der einen ehrlichen und sehr sensiblen Charakter hat. Am Anfang kommt bei einem immer wieder die Frage auf, warum er sich so distanziert gegenüber Jana verhält und man spürt seinen innerlichen Kampf gegen seine Gefühle. Als ihre Lage sich langsam gefährlich zuspitzt ist man berührt darüber, wie er sich immer mehr Sorgen um andere als um sich selber macht. Was für ein toller Mann.

    Ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit entwickelt sich während der Geschichte und man ist unendlich froh und glücklich darüber, dass Julie Leuze so ein stimmiges Ende für ihr Buch gefunden hat.

    Mein Fazit:

    „Das Glück an meinen Fingerspitzen“ war ein sehr besonderes, aufregendes und herzerwärmendes Buch, das mich außerordentlich begeistert hat. Es zeigt auf, dass man alles schaffen und überwinden kann, wenn man sich vertraut, sich Kraft gibt, an sich glaubt und das Glück hat, einen großartigen Menschen an seiner Seite zu haben. Ich bin jetzt noch hin und weg von diesem tollen Leseerlebnis! Das Tüpfelchen auf dem i war für mich dann auch noch die wunderschöne Buchgestaltung! Ich kann jetzt schon sagen, das wird nicht mein letzter Roman von Julie Leuze sein! Für mich war es ein ganz tolles Jugendbuch, das ich jedem nur empfehlen und ans Herz legen kann! Fünf Sterne plus sind hier für mich ein Muss!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine aus Ö - Lesen und Träumen, 28.11.2018

    Ich kenne schon ein paar Bücher der Autorin, allerdings noch keins aus dem Jugenbuchgenre. Sowohl der Klappentext als auch das Cover sind sehr interessant gestaltet und machen Lust darauf, das Buch zu lesen.

    Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht von Jana und Luke erzählt. Der Schreibstil ist fesselnd und spannend, lässt jedoch auch Gefühle nicht missen. Auf diese Weise hat es die Autorin geschafft, dass das Buch zu keiner Minute langweilig wird und man in einem Rutsch durchliest.

    Die Umgebung der beiden – die Wildnis Kanadas – wurde wunderschön und bildhaft beschrieben, sodass man als Leser das Gefühl bekommt, live dabei zu sein.

    Ich mochte beide Protagonisten sehr gern. Beide haben ein großes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, und die gemeinsame Zeit in der einsamen Wildnis ist die perfekte Gelegenheit, dieses Päckchen näher zu betrachten. Somit erfährt der Leser häppchenweise, was den beiden passiert ist, und hat die Möglichkeit, die beiden langsam so richtig gern zu mögen. Abgesehen von traurigen und auch Szenen, die einen wütend machen, gibt es Szenen, bei denen man schmunzeln muss, und die dadurch einen perfekten Ausgleich schaffen. Und natürlich kommt auch die Liebe und Romantik nicht zu kurz.

    Es ist eine Geschichte, die tiefer geht, als man anhand des Klappentextes vermuten könnte. Die Charaktere sind sehr lebensecht beschrieben, sodass man das Gefühl bekommt, dass sie irgendwo da draußen wirklich herumlaufen. Gerade das und die abwechselnde Schilderung der Gedanken und Gefühle beider hat sie mir sehr sympathisch gemacht und ich habe mit ihnen mitgehofft und -gebangt.

    Was mir besonders gut gefallen hat, war der ausführliche Epilog, der die komplette Geschichte so richtig abgerundet hat.

    Fazit: “Das Glück an meinen Fingerspitzen” ist ein Buch, das mich von der ersten Seite an mit einem fesselnden und spannenden Schreibstil, bildhaften Beschreibungen der Wildnis Kanadas, und zwei sympathischen Protagonisten überzeugen konnte. Szenen, bei denen man schmunzeln muss, wechseln sich mit welchen ab, bei denen man vor Spannung die Luft anhält. Auch Liebe und Romantik lassen die Geschichte leben, und ich konnte das Buch zwischendrin nur schwer zur Seite legen. Ich vergebe eine Leseempfehlung nicht nur für die Zielgruppe der Jugendlichen, sondern durchaus auch Erwachsene.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Glück an meinen Fingerspitzen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating