Das Glück in glücksfernen Zeiten, Wilhelm Genazino

Das Glück in glücksfernen Zeiten

Roman. Ausgezeichnet mit dem Rinke-Preis 2010

Wilhelm Genazino

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Glück in glücksfernen Zeiten".

Kommentar verfassen
Der Arbeitsmarkt kennt keine Gnade, erst recht nicht für Philosophen. Daher tritt Dr. phil. Gerhard Warlich eine Stelle als Wäscheausfahrer an und richtet sich ein in dieser nicht allzu aufregenden, aber sicheren Existenz. Doch als seine Freundin...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch17.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 16464927

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Glück in glücksfernen Zeiten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    vladislav jaros, 06.06.2009

    Genazinos Roman brilliert mit Klarheit der Sprache und Form, sowie mit originellen Gedanken und meisterhaft eingefangenen Poesie des Alltags. Der Protagonist ist ein liebenswürdiger Antiheld, der seine Umgebung genau beobachtet, treffend analysiert und es ausgezeichnet versteht, sich aus dem ganzen Rummel der Arbeitswelt herauszuhalten, bis er ausgerechnet daran scheitert, im Geschäft wie in seiner Beziehung. Die beiden letzten Sätze des Romans, die der Protagonist als Patient einer psychiatrischen Klinik äussert, sind Blüten des optimistischen Pessimismus: "Eine Art Glück durchzittert mich. Offenbar kann ich, trotz allem, immer noch wählen, wie ich in Zukunft leben will." Genazinos Text enthüllt die wunden Stellen unserer Gesellschaft mit bestechendem Witz und versteckter Ironie. Ein gelungenes Buch, das zum Nachdenken anregt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin, 27.07.2009

    Unglaubliche Sätze findet man in diesem Buch. Sätze die sich auch in meinem Bauch festgesetzt haben. Genazino reiht sie aneinander als ob er nie anders reden würde. Das Alltägliche kann so aufregend sein.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Glück in glücksfernen Zeiten “

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Glück in glücksfernen Zeiten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating