Das Leben der Wünsche

Roman

Thomas Glavinic

Durchschnittliche Bewertung
2.5Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Leben der Wünsche".

Kommentar verfassen
Das Leben der Wünsche

Ein Unbekannter bietet Jonas, ihm drei Wünsche zu erfüllen. Die Geschichte eines ganz normalen Mittdreißigers, der genau bekommt, was er will und noch ein bisschen mehr. Meisterhaft erzählt von Thomas Glavinic.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch21.50 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 4820851

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Leben der Wünsche"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    schlumeline, 09.08.2009

    Dieses Buch ist berauschend anders und es verdeutlicht uns dass das Leben eben nicht nur aus Oberflächlichkeiten besteht und dass die geheimen Wünsche eines jeden Einzelnen eben auch unbegreifbar sei können. Protagonist in diesem Roman ist Jonas. Jonas, der verheiratet ist mit Helen, zwei Söhne hat und eine Liebschaft mit einer verheirateten Frau, Marie, hat. Jonas trifft einen Fremden, der ihm drei Wünsche erfüllen will und das Einzige was Jonas sich wünscht ist, dass alle seine weiteren Wünsche in Erfüllung gehen. So absurd wie dieser Wunsch, so absurd ist auch der weitere Verlauf der Geschichte. Es geschehen Dinge, die Jonas sich in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen konnte. Der Autor führt den Leser an die Grenze des Begreifbaren und so erleben wir in diesem Roman Überflutungen, Machtkämpfe, Tod und Traurigkeit und auch Teile unseres eigenen Lebens!!!!????

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Solifera, 17.08.2009

    Der 35-jährige Jonas - ein Durchschnittstyp,verheiratet mit Helen,2 Kinder und eine Affäre mit der ebenfalls verheirateten Marie. Er hat einen mittelmäßigen Job in einer schlecht laufenden Werbeagentur. Er sitzt im Park, als ihm ein schlecht rasierter, nach Bier stinkender Mann 3 Wünsche erfüllen will. Jonas wünscht sich einfach nur, dass alle seine Wünsche in Erfüllung gehen. Ziemlich egoistisch, hm. Anfangs scheinen diese Wünsche auch in seinem Sinn: ein Aktiengewinn, sein Sohn wächst endlich. Aber im Verlauf des Buches kommt es immer mehr zu unerklärlichen „Zwischenfällen“.
    Wer hätte nicht gerne 3 Wünsche frei? Dabei geht es hier um die „inneren“ Wünsche, darum, was für unausgesprochene Sehnsüchte und Träume sich in den Abgründen der menschlichen Seele verbergen. Das Buch war zwar oft verwirrend, hat mich aber zutiefst beeindruckt. Ich würde es absolut weiterempfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christian, 29.07.2009

    Dieses Buch ist in meinen Augen nur eine aneinanderreihung von Sätzen, die für mich absolut keinen Sinn ergeben. Nach den ersten Seiten denkt man sich einfach nur: Wow das wird spannend, aber wenn man dann weiterliest wird es nur noch ätzend. Es passieren seltsame Dinge. Man denkt ständig, dass es ein Traum sein soll doch irgendwie ist alles dann doch Realität. Eine Überflutung, ein Autounfall, Ein anderer Autounfall, ein Überfall - alles passiert so unverhofft und unglaubwürdig. Was soll das alles? Die wörtliche Rede ist auch sehr seltsam gehalten. Es gibt keine Satzzeichen. Man wird in eine Unterhaltung geworfen ohne zu wissen das da gesprochen wird. Und immer wieder hat man den Wunsch und den Glauben daran, dass da doch noch was passieren muss. Aber das was passiert versteht man nicht.

    Mein Fazit: Beide Daumen nach unten - ganz tief unten

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Josie0412, 01.08.2009

    In dem Buch geht es um Jonas, verheiratet, 2 Kinder, Angestellter und Geliebter einer anderen verheirateten Frau. Eines Tages begegnet ihm ein Mann, der ihm drei Wünsche erfüllen möchte. Danach nimmt die Geschichte seinen Lauf.
    Jonas' Frau stirbt, er erlebt einen Tankstellenüberfall bei dem der Kassierer erschossen wird, er überlebt ein Flugzeugabsturz, da er gar nicht erst an Bord geht usw.
    Ich muss leider sagen, dass mich dieses Buch relativ sprachlos gemacht hat, denn anscheinend hat sich mir leider nicht der Sinn dahinter erschlossen.
    Die Personen, die am Rande auftauchten waren farblos und ich musste häufiger nachschauen, ob sie schon mal in dem Buch auftauchten, weil mir die Namen so gar nichts sagten. Schade, die Idee dahinter war nicht schlecht, aber von Umsetzung leider keine Spur.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silke, 21.08.2009

    Eigentlich hat mir "Das Leben der Wünsche" ganz gut gefallen.
    Aber man merkt schon, dass da so ein kleiner Zweifel in meiner Aussage ist.
    Ich habe bei dem Buch etwas vermisst und ich kann nicht genau formulieren, was es was. Ganz sicher spielt dabei eine große Rolle, dass ich das Ende einfach nicht verstanden habe. Meiner Meinung nach fehlte da noch ein Kapitel, das mir die Klärung und den "Aha-Effekt" bringt.
    Für mich warf dieses Buch eine Reihe von Fragen auf. Für mich selber kann ich sie beantworten, aber die Hauptfigur Jonas ist mir weiterhin dubios.
    "Das Leben der Wünsche" ist das erste Buch von Thomas Glavinic, das ich gelesen habe. Im Vorwort wird auf eine Verbindung zu einem anderen Buch von ihm hingewiesen. Vielleicht wird vieles klarer, wenn man auch dieses Buch kennt.
    Empfehlen kann ich dieses Buch allen Freunden anspruchsvoller Literatur.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia, 23.08.2009

    Ich dachte, dass sich alles um das Thema Wünsche dreht und bei Jonas der ein
    oder andere Wunsch in Erfüllung geht. Hier mußte ich eine Überraschung erleben, denn er bekam nicht das Paradies auf Erden geboten, sondern das genaue Gegenteil. Vieles wurde viel schlimmer in Jonas Leben. Ich wurde in ganz viele Ereignisse hineingeworfen, die man in so kurzer Zeit nie erleben kann.

    Dieser Roman war eine neue Erfahrung für mich, interessant, doch würde ich es nicht wieder lesen. Für dieses Buch vergebe ich 3 Sterne, da ich es nicht sehr spannend fand. Es passiert einfach zuviel in diesem Roman. Außerdem versetzt es mich in eine deprimierende Stimmung.

    Wer ein Buch zum Nachdenken sucht, findet genau dies im "Leben der Wünsche"

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Leben der Wünsche “

Weitere Artikel zum Thema
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Leben der Wünsche“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating