Das Papsttum, Bernhard Schimmelpfennig

Das Papsttum

Von der Antike bis zur Renaissance

Bernhard Schimmelpfennig

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Papsttum".

Kommentar verfassen
Das Papsttum ist die langlebigste Institution des Abendlandes, die die europäische Geschichte maßgebend mitgeprägt hat. Bernhard Schimmelpfennig führt als einer der besten Kenner souverän und verständlich in die Entwicklung des Papsttums von Petrus bis zu den großen Renaissancepäpsten ein.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Früher 14.90 €*
Jetzt nur

Buch5.99 €

Sie sparen 60%

In den Warenkorb

* Frühere Preisbindung aufgehoben

lieferbar

Bestellnummer: 5634647

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Papsttum"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Johann P., 19.06.2017

    Nicht für Laien gedacht ist dieses Buch. Vielleicht hätte man aus dem Klapptext erkennen können, dass es für Theologen und Historiker konzipiert ist, selbst für den interessierten Laien ist es viel zu ausführlich.
    Das Buch ist zwar nicht sehr anspruchsvoll, also nicht auf Hochschulniveau geschrieben wie z.B. die „Einführung in das Christentum“ von Ratzinger oder „Wie handelt Gott in der Welt?“ von Böttigheimer. Mit Matura- (Abitur-) Niveau schafft man das auch, aber es strengt an; Studenten werden solche Bücher ja auch nicht auf einmal „verschlingen“.
    In diesem Sinne ist „Das Papsttum“ sicher nicht anspruchsvoll, für den Laien aber, der an so detaillierten Ausführungen nicht interessiert ist, ermüdend.
    Ich habe mich zwar in mehreren Etappen bis zur Seite 86 durchgerungen, weiß aber noch nicht, ob ich es bis zum Ende lesen werde, wenngleich von den knapp 400 Seiten rund insgesamt 100 Seiten für Bibliographie (70 Seiten; dafür gebührt dem Autor Hochachtung!), ein Verzeichnis der Römischen Bischöfe und ein Register belegt sind, das man gerne zu Hilfe nimmt, wenn man die Bedeutung eines Fachterminus nachlesen will (z.B. Priszillanisten 51).
    Im Übrigen hatte ich mir von diesem Buch eine Aneinanderreihung von Päpsten ähnlich dem hier dargestellten Verzeichnis erwartet, aber natürlich mit Texten, die ein Gesamtbild des Papsttums bis zur Renaissance ergeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Papsttum “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Papsttum“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating