Das Siegel

Wolfgang Hohlbein

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Siegel".

Kommentar verfassen
Am frühen Morgen landet ein Schiff im Hafen von Alexandria. Unter den Gefangenen ist der junge Ulrich von Wolfenstein, der als Kreuzfahrer ins Heilige Land ziehen wollte und es nun als Sklave betritt. Er wird zum Mittelpunkt einer Intrige der Tempelritter und Sarazenen, das Schicksal Jerusalems liegt in seiner Hand.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Das Siegel
    9.99 €

Buch12.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5596918

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Das Siegel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    15 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Markus H., 05.09.2013

    Unbedingt lesen!

    Ich gestehe, ich lese unheimlich gerne Jugendbücher - und dieses Buch ist das beste. Selbst Harry Potter kann nach meiner Auffassung mit dem Buch nicht mithalten. Man kann sich in den jungen Helden hineinversetzen. Die Geschichte ist rund erzählt und die Charaktere handeln mit menschlicher Logik. Wo sich andere Autoren in ihren Büchern oft von einem Kapitel zum nächsten hangeln, und man erkennt, daß sie zu diesem Zeitpunkt selbst nicht wissen, wie die Geschichte enden soll, ist das Buch anders. Hohlbein hat sich anscheinend vorher Gedanken zum Buch gemacht, und die Geschichte anschließend vom Anfang bis zum Schluß durcherzählt.

    Zur Story:
    Auf einem Kreuzzug zu den heiligen Stätten gerät der 14-jährige Ulrich von Wolfenstein in die Fänge von Sklavenhändlern. Diese erkennen in ihm beim Verkauf plötzlich einen Wert, welcher sich Ulrich selbst anfangs nicht erschließt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Siegel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating