Der Ekel

Roman in neuer Übersetzung. Mit e. Anh., der die in d. ersten französischen Ausgabe vom Autor gestrichenen Passagen enthält

Jean-Paul Sartre

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Ekel".

Kommentar verfassen
Für Antoine Roquentin, Einzelgänger und Außenseiter in einer Provinzstadt, verliert das Leben plötzlich seine Selbstverständlichkeit. Unnachsichtig um Selbsterforschung bemüht, versucht er seinem immer stärkeren Ekel vor Dingen und Menschen auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 3764304

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Ekel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika, 21.08.2007

    Das Buch ist unglaublich, man überlegt sich während dem Lesen wirklich was man mit seinem Leben anfangen und wie man es nutzen möchte. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich schon mal gefragt hat: WAS IST DAS LEBEN ÜBERHAUPT UND WER BIN ICH???.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dr. Volker Sch., 22.05.2012

    Gekonnt ist die Darstellung eines Menschen mit Sinnkrise. Dabei ist es nicht immer ganz einfach psychopathologische Symptome von "normalem" Verhalten oder besser gesagt nachvollziehbarem Verhalten eines Menschen in der Sinnkrise zu unterscheiden.
    Allerdings , sich vor dem Dasein zu ekeln, scheint mir eher ein Verhalten zu sein, dass der Hilfe durch professionelle Helfer bedarf. Die Lektüre des Buches selbst allerdings stellt keine Hilfe dar. Die Lektüre ist recht mühsam. Mir ist die Erlebniswelt des "Helden"
    fremd geblieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Ekel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating