Der Hamster in der Pausenbox

und andere Freundschaftsgeschichten. Sammelband
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Mal nachdenklich, mal lustig erzählt Bettina Wendland in den beiden Geschichten "Das Pony auf dem Pausenhof" und "Ein Baumhaus voller Luftballons" von ganz unterschiedlichen Freundschaften und lädt dazu ein, über eigene Beziehungen und die Freundschaft zu Gott nachzudenken.
lieferbar

Bestellnummer: 85857233

Buch12.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 85857233

Buch12.95
In den Warenkorb
Mal nachdenklich, mal lustig erzählt Bettina Wendland in den beiden Geschichten "Das Pony auf dem Pausenhof" und "Ein Baumhaus voller Luftballons" von ganz unterschiedlichen Freundschaften und lädt dazu ein, über eigene Beziehungen und die Freundschaft zu Gott nachzudenken.

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Der Hamster in der Pausenbox"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Isabelle B., 18.07.2017

    Das Kinderbuch "Der Hamster in der Pausenbox", ist ein sehr schönes Sammelband, das zwei Einzelbänder enthält, in dem viele lustige und fesselnder Freundschafts- und freche Alltags- und Schulgeschichten zu finden sind, geschrieben von Bettina Wendland. Die Gesamtgestaltung und Illustrationen stammen von Guido Apel.

    Das Sammelband für Kinder, ist in zwei Einzelbänder unterteilt, das zum einen in "Ein Baumhaus voller Luftballons" und zum anderen in "Das Pony auf dem Pausenhof" unterteilt ist.
    Im ersten Einzelband, sind viele nette, freundliche und starke Freundschaftsgeschichten zu finden, die richtig schön und lustig geschrieben sind.

    Im zweiten Einzelband, erwartet die jungen Leserinnen und Leser, viele weitere freche und lustige Alltags- und Schulgeschichten, die für eine Menge Spass und Vergnügen beim lesen sorgen.
    Auch die nette Geschichte "Der Hamster in der Pausenbox" die auf dem Cover so wunderschön und kindgerecht illustrierten ist, ist eine der schönen Geschichten, die im zweiten Einzelband, und zu den Schulgeschichten gehört.

    Die einzelnen Geschichten der Einzelbänder, sind wie eine zusammenhängende Geschichte aufgebaut, das mir sehr gut gefällt und für Kinder sehr gut nachvollziehbar ist. Denn die darin vorkommenden Personen, wie Kinder, Lehrer und Erwachsene sind in den jeweiligen Erzählungen immer wieder die selben, sodass man sich richtig gut in die Personen und beschriebenen Freundschafts- und Schulsituationen hineinversetzten kann.
    Doch die Geschichten greifen nicht nur alltägliche Situationen auf, sondern zeigen auch die schönen und vielleicht schwierigen Seiten von Freundschaften, indem man manchmal auch etwas Gottvertrauen haben muss. Denn auch Gott spielt hier eine grosse Rolle und wird spielerisch mit in die Geschichte miteinbezogen.

    So schafft es die Autorin auf eine sehr schöne und sanfte Art, Gott anhand eines kleines Tischgebets, ein Gebet von einem Erwachsenen der zu Gott um den richtig Weg bittet, oder durch einen Spruch der auf Gott bezogen ist, mit in die Geschichte einzubeziehen. Kinder können so besser lernen und verstehen, das man Gott in jeder Alltagssituation oder auch einfach so für die Freundschaft, seine Eltern oder den schönen Tag, danken kann. Denn nicht nur im Religionsunterricht ist Gott ein Thema, sondern er darf auch gerne bei uns zu Hause einziehen und unser ständiger Begleiter in schönen wie auch schwierigen Situationen sein. Das hat die Autorin in ihren Geschichten, sehr schön vermitteln und wiedergeben können.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr fliessend und kindgerecht verständlich, sodass die jungen Leser in die Schul- und Alltagserlebnisse der Kinder mithineingenommen werden. Die kurzen und einfachen Sätzen, animieren Kinder ab der 2. Klasse zum selbstlesen wobei sich das Buch auch zum Vorlesen für Kinder ab 6. Jahren durchaus sehr gut eignet.

    Eine nette und schöne Geschichte ist "Sandfreunde", in welcher mir besonders der Spruch des Vaters sehr gut gefallen hat. Denn er weist seinen Sohn darauf hin, das man seinem Gegenüber so behandeln soll, wie man selbst gerne behandelt werden möchte. Hier steckt ein wahrer Kern dahinter der auch gleichzeitig zum nachdenken oder umdenken anregt.
    Doch auch die anderen Geschichten sind mal nachdenklich, sehr liebevoll, nett, frech und freundschaftlich geschrieben, sodass es richtig Spass macht die Geschichten zu lesen oder auch vorzulesen. Eines haben die Geschichten von Bettina Wendland jedoch alle gemeinsam, sie sind sehr lustig und fesselnd geschrieben und erzählen von ganz unterschiedlichen Freundschaften und der Beziehung zu Gott.

    Auch die Gestaltung und die schönen Bildillustrationen in schwarz/weiss die immer wieder zwischen den Geschichten oder auf ganzen Seiten zu finden sind, passen sehr gut zu der Erzählung und geben die beschriebene Situation sehr treffend wieder. Man erhält einen bildhaften Eindruck über die Charaktere, wobei mich farbliche Illustrationen in Kinderbüchern einfach mehr ansprechen. Auch unterhalb des Titel ist eine zu der Geschichte passende Illustration gezeichnet, die den Leser auf die beforstende Erzählung einstimmt.

    Wir haben in dem Sammelband sehr schöne, herzliche und freundschaftliche Geschichten gelesen, die jeweils mit passenden Illustrationen versehen waren und uns sehr gut gefallen haben. Auch die frechen und spannenden Schulgeschichten sind sehr fesselnd geschrieben und werden durch den einfachen und kindgerechten Schreibstil der Autorin zu einem sehr schönen Leseerlebnis für Kinder zum selbstlesen ab der 2ten Klasse. Grossen Spass bereitet auch das Vorlesen aus dem Sammelband, das für Kinder ab 6 Jahren, durch die kurzen und verständlichen Sätze sehr gut eignet.
    Ein sehr schönes und nettes Selbst und Vorlesebuch für Kinder indem auch Gott auf eine sanfte und liebevolle Weise mit einbezogen wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Minangel, 28.07.2017

    Inhalt:
    Lustige, freche und starke Freundschaftsgeschichten aus den Büchern „Ein Baumhaus voller Luftballons“ und „Das Pony auf dem Pausenhof“. Alltägliche Situationen werden dabei aufgegriffen und zeigen die schönen und manchmal auch schwierigen Seiten von Freundschaft – auch der Glaube und Gott spielen dabei eine Rolle. Dem Lesevergnügen steht nichts im Wege und es gilt nur noch zu klären: Wie kommt der Hamster in die Brotdose?

    Unsere Meinung: kurze Geschichten zum Selberlesen und Vorlesen kennzeichnen dieses Buch. Gleichsam für Jungs und Mädchen, da unterschiedliche Kinder die Hauptdarsteller in den Geschichten sind, welche von Schule, Ferien, Geburtstagen und Ausflügen handeln. Der Fokus liegt dabei auf dem Thema Freundschaft mit all seinen Seiten und christliche Werte werden dabei mitvermittelt.
    Gut gefallen hat uns, dass auch für Kinder schwierigere Themen aufgegriffen wurden, aber trotzdem der Spaß und die lustige Unterhaltung nicht zu kurz kamen. Mein Kind konnte sich leicht mit den Kindern in den Geschichten identifizieren aufgrund des angenehmen und auch einfühlsamen Erzählstils.
    Aufgelockert wird das Gelesene durch ansprechende schwarzweiß Illustrationen, welche freundlich kindgerecht dargestellt sind und Sequenzen der jeweiligen Geschichte enthalten.

    Fazit: wertvolles unterhaltsames für Kinder - von meiner Tochter gibt es 5 Sterne, weil es ihr so gut gefallen hat!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Bettina Wendland

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Hamster in der Pausenbox“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar