Der Märchenerzähler, Antonia Michaelis

Der Märchenerzähler

Ausgezeichnet mit dem Jugendliteraturpreis Segeberger Feder 2011. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012, Kategorie Preis der Jugendlichen

Antonia Michaelis

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Märchenerzähler".

Kommentar verfassen
Der Märchenerzähler
Temporeicher Thriller und zarte Liebesgeschichte. Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Dennoch verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn Abel erzählt wunderbare Märchen. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen... Ab 14. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012.

Ebenfalls erhältlich

Buch 16.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5579834

 
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Kommentare zu "Der Märchenerzähler"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    12 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mary-Jane, 06.11.2012

    Dieses Buch hat um die 450 Seiten und ich habe es in 3 Tagen durch gehabt. Es ist wahnsinnig spannend. Am Anfang ist das Buch bis zur 50sten seite ganz Okay... Aber dann konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen.
    Abel dealt auf dem schulhof mit Drogen, schläft in manchen Schulstunden und ist auch sonst sehr ruhig. Trotzdem verliebt sich Anna in ihn, Warnungen ihrer Eltern und Freunde schlägt sie in den Wind und bald dreht sich ihr gesamtes Leben nur noch um Abel. Anna endeckt in ihm den Liebevollen Bruder, der nach dem Verschwinden seiner Mutter sich um seine Halbschwester Micha kümmert und ihr ein Märchenerzählt, dass Anna nicht wieder loslässt. Was, wenn das mÄrchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit. anna kann es am Anfang nicht glauben, aber am Ende erfährt sie die Wahrheit.
    Dieses Buch emfehle ich unbedingt weiter, dass Ende ist zwar sehr traurig, aber..

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    H.S., 24.09.2013

    Eine Geschichte, die dich nicht mehr loslassen wird. Ein Märchen, das wunderschön und grausam zugleich ist. Dieses Buch wird eines deiner Lieblingsbücher sein und vor allem, wenn du es dann zu Ende gelesen hast, möchtest du es wahrscheinlich immer und immer wieder lesen und den schönsten Platz in deinem Bücherregal geben.. Und ich garantiere dir, du wirst Tränen vergiessen.Absolut empfehlenswertes Meisterstück der Jugendliteratur, die unbedingt auch von Erwachsenen gelesen werden sollte. Man taucht nicht in eine Geschichte ein, sondern man lebt mit den Charakteren mit. Die ganze Geschichte fängt an so real zu werden, dass du, nachdem das Buch zu Ende gelesen hast, dir immernoch Gedanken über Anna, Abel und Micha machst. Ein Buch, das man unbedingt lesen sollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sarah B., 13.11.2016

    Wir treffen in der Geschichte auf Anna und Abel, die zusammen in eine Klasse gehen. Anna wächst wohlbehütet in einem Neubaugiebt an der Ostsee auf, während Abel mit seiner 6-jährigen Schwester in ärmlichen Verhältnissen lebt und um das Thema Familie und das Verbleiben der Mutter ein großes Geheimnis macht. Anna und Abel lernen sich näher kennen und verlieben sich schließlich. In diesem Buch erzählt er Anna und seiner Schwester eine Geschichte und Anna kommt so langsam hinter sein Geheimnis, denn Abel ist nicht der, der er vorgibt zu sein.
    Ich habe das Buch heute beendet und muss sagen Wow, ich habe noch nie einen Jugendthriller gelesen der mich emotional so gefesselt hat wie dieser. Es ist mein erstes Buch von Antonia Michaelis das ich gelesen habe und muss sagen, sie hat einen wundervollen Schreibstil. Er ist anders, einzigartig. Ich hatte zuerst einen ganz anderen Verdacht und war am Ende doch sehr überrascht. Legt euch auf alle Fälle Taschentücher zurecht, denn am Ende kullerten, zumindest bei mir, die Tränen. Für mich mein Monatshighlight und hat von mir die 5 Sterne mehr als verdient erhalten

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    19 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    s., 23.05.2011

    Schreiben und erzählen kann Antonia Michaelis, daran besteht für mich überhaupt kein Zweifel. Ich habe von ihr bereits “Die Nacht der gefangenen Träume” gelesen und dieses Buch hat mir, hauptsächlich wegen des Schreibstils, wirklich gut gefallen. Der Märchenerzähler war aber definitiv nichts für mich. Der Roman wird mit dem Satz "Ein temporeicher Thriller und eine zu Herzen gehende Liebesgeschichte" beworben. Das hat mich neugierig gemacht und deswegen habe ich ihn auch gekauft. Nur leider habe ich weder das eine, noch das andere gefunden. Von daher war meine Enttäuschung schon fast vorprogrammiert. Ich bin, von Beginn an, weder mit dem drogendealenden Abel, noch mit der bis zur völligen Selbstaufgabe hinter ihm her laufenden Anna warm geworden. Auch dem Märchen von der kleinen Klippenkönigin konnte ich nur sehr wenig abgewinnen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    21 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    vincenza, 21.02.2011

    "Tschick" trifft auf die "Tintenwelt". Ein toller, fesselnder Roman über unmögliche Liebe, überwindbare Grenzen, schmerzhafte Realität und die Macht von Märchen. Eine ergreifende Liebesgeschichte weit von dem Kitsch der "Biss"-Bücher. Und hinter dem Märchen steckt ein schockierender Sozialkrimi, der nichts an Realismus einbüßt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Salvatore, 02.11.2012

    Der Märchenerzähler ist voller Romantik, Liebe und Spannung.
    Es geht um die Liebe zwischen Abel Tannatek und Anna aber auch um die Liebe zu seiner kleinen Schwester Micha. Die Geschichten die er erzählt sind spannend und voller kindreicher Ideen. Ich finde dieses Buch zurecht das mit abstand beste Jugendbuch da, es auf Jugendlichen problemen aber auch der unsterblichen Liebe basiert. Einfach das Werk einer wahren Märchenerzählerin.....

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    V., 27.06.2011

    Ich glaube, es ist das erste Buch, bei dem ich am Ende weinen musste.
    Antonia Michaelis schreibt eine wunderschöne, gefühlvolle Geschichte.
    Dieses Buch gehört nun zu meinen Lieblingen! Es ist wunderschön, gefühlvoll und tragisch zugleich und es waren trotzdem die Gefühle der beiden Protagonisten zu spüren, auch ohne die Worte: "Ich Liebe Dich".
    Ich würde dem 5 von 5 Punkten geben.
    Warum? Weil ich selbst dann, wenn ich mir den Trailer dazu ansehe, anfangen könnte zu weinen und eine Gänsehaut bekomme. Deswegen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin, 05.07.2011

    Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber meine Tochter (17J.), ihre Meinung:
    Ich habe mir dieses Buch aufgrund der vielen positiven Rezensionen bestellt und als es dann nach sehnsüchtigem Warten endlich bei mir ankam, zögerte ich es zu lesen! Was ist, wenn ich enttäuscht werde?
    Jetzt kann ich sagen, dass meine Sorgen völlig unberechtigt waren, denn dieses Buch hat mich völlig umgehauen! Das ges. Buch über hatte ich einen Kloß im Hals, der sich zum Ende in vielen Tränen auflöste!
    Ich habe das Buch vor einer ganzen Weile durchgelesen und ich habe jetzt noch, wenn ich daran denke eine unglaubliche Gänsehaut und würde es am liebsten sofort wieder aufschlagen! Ich muss zwar nun keine Angst mehr haben dass es mich enttäuscht, dennoch lasse ich mir mit dem erneuten Lesen noch ein bisschen Zeit, damit ich es auch beim nächsten Mal wieder richtig genießen kann!
    Dieses Buch ist nur zu empfehlen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der Märchenerzähler “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Märchenerzähler“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating