Der Zorn der Einsiedlerin

Kriminalroman

Fred Vargas

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Zorn der Einsiedlerin".

Kommentar verfassen
"Vargas schreibt die schönsten und spannendsten Krimis in Europa." Tobias Gohlis, DIE ZEIT

Im Süden Frankreichs sterben mehrere Männer - angeblich sind sie dem Biss der Einsiedlerspinne zum Opfer gefallen. Allerdings reicht das Gift einer...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch23.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6059353

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Zorn der Einsiedlerin"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    8 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ingrid L., 06.11.2018

    Als Buch bewertet

    Wie immer phantastisch geschrieben. Viel Spannung und ein Vergnügen beim Lesen.
    Fred Vargas eine brillante Schriftstellerin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Sibylle B., 30.11.2018

    aktualisiert am 30.11.2018

    Als Buch bewertet

    Ich liebe Vargas und ihren sympathischen Ermittler Adamsberg. Auch in diesem neuen Krimi wird die Begegnung mit ihm und seinem recht bunten Team zu einem wahren Vergnügen. Was mir allerdings etwas fehlt, ist die Poesie und die Leichtigkeit, die den Zauber der älteren Werke ausmachen. Das Geheimnisvolle im "Zorn der Einsiedlerin" entlarvt sich bald als schmutzig und grausam, eine menschliche Tragödie, die an reale Fälle erinnert. Das hat mich persönlich ein wenig enttäuscht, obwohl der Roman grossartig geschrieben ist und der Schluss ziemlich überrascht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    10 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hortensia13, 10.10.2018

    Als eBook bewertet

    Kommissar Adamsberg wird aus seiner Auszeit auf einer isländischen Inseln zurück nach Paris beordert. Eine Frau wurde mit einem SUV überfahren. War es der Geliebte oder der Ehemann? Durch Zufall stösst Adamsberg nebenbei auf eine Meldung, dass rund um Nîmes alte Männer am Gift der äusserst scheuen Einsiedlerspinne gestorben sind. Er fängt gegen den Willen seiner Brigade an zu ermitteln und stösst nicht nur dabei auf Grenzen. Düstere Geschehnisse aus der Vergangenheit treten ans Tageslicht, im Mittelpunkt stets die Einsiedlerin, die es einzufangen gilt.

    In meinen Augen liegt das Hauptproblem in der Übersetzung. Vom Französischen wurde der Text praktisch wortwörtlich ins Deutsche übersetzt. Das störte mich beim Lesen sehr. Ich denke aber, dass die Geschichte in ihrer Originalsprache sicher ihren Charme hat.

    Der Schwerpunkt liegt auf die Ermittlung, die sich sehr zieht, da jede neue Information mindestens zehnfach durchkaut wird. Dadurch wird die Erzählung zäh.

    Zusammenfassend ist es für ein zäher Krimi mit Längen, den man eher in der Originalsprache lesen sollte, wenn man unbedingt will.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Zorn der Einsiedlerin“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating