Deutschland schafft sich ab

Wie wir unser Land aufs Spiel setzen

Thilo Sarrazin

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
532 Kommentare
Kommentare lesen (532)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Deutschland schafft sich ab".

Kommentar verfassen
Der umstrittene Sachbuch-Bestseller

Der Tabubruch - Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin provoziert mit seinen umstrittenen Thesen und Aussagen zur Zukunft Deutschlands!

Thilo Sarrazin gilt als einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik und ist...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch24.00 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 5130858

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Deutschland schafft sich ab"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3175 von 3323 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    der Mike, 31.08.2010

    Es ist schon traurig, wenn ein Deutscher, auf statistischen Erhebungen der Bundesregierung basierende Daten nicht sagen darf. Sarrazin analysiert in einem Ton, den Deutschland nicht hören will...zumindest nicht offiziell. Man sollte eine repressentative Umfrage starten, wieviele Deutsche diese Meinung tatsächlich ablehnen. Im Grunde genommen sieht es doch so aus: Muslime fordern in Deutschland in großem Stile die Manifestation des Islam. Undenkbar, dass ein Deutscher,zum Beispiel im Iran, die katholische Kirche etablieren wollte. Sein Leben wäre nicht von langer Dauer. Und so ist es im Rest der Welt. Einwanderer müssen sich in die Gepflogenheiten des Landes integrieren. Außer in Deutschland. Da bekommt man dafür ganz viel Geld....erwirtschaftet von der deutschen Wirtschaft. Und das alles nur aus einem schlechten Gewissen heraus, was mal vor 65 Jahren war. Wie lange noch???

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1411 von 1553 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helga, 30.08.2010

    ch bin noch in die Lektüre des Buches vertieft und ziehe den Hut vor dem Mut von Th. Sarrazin. Na klar möchten gewisse Kreise (uns als aktive Politiker aller Parteien bestens bekannnt) die Diskussionen in andere Bahnen lenken (" Polemik dient nur der Steigerung der Verkaufszahlen des Buches" etc. ). Will denn wirklich niemand begreifen, dass die Volksseele - diese Problematik betreffend - brodelt? Natürlich achten wir jeden Migranten, der hier ehrlich zur Steigerung des gesellschaftlichen Wohlstandes beiträgt und deren gibt es eine große Anzahl. Aber über die anderen Zahlreichen ist zu reden und jeder, der nicht an seinem Politiker -(oder anderem) sessel klebt , weiß, dass Sarrazin Recht hat. Nein, ich bin weder ungebildet noch rechtslastig, aber ich wünsche mir die Verwirklichung der Vorschläge von S. Wieviele würden wohl in eine von ihm gegründete Partei eintreten? Ihm viel Kraft!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1384 von 1526 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rose Marie B., 01.09.2010

    Vielen Dank Herr Sarrazin!!!!
    Sie sprechen aus, was die meisten Deutschen denken (kann ich durch viele Gespräche bestätigen, siehe auch Leserbriefe in der Tagespresse). Ihr Buch nennt Fakten und hat mit Ausländerfeindlichkeit nichts zu tun. Obwohl Sie den meisten Deutschen aus der Seele reden, darf die Wahrheit nicht gesagt werden, ohne sofort in die rechte Ecke gestellt zu werden bzw. als ausländerfeindlich zu gelten. Warum gilt in unserem angeblich demokratischen Land die Meinung der meisten mündigen Bürger nichts? Warum machen die Politiker nicht einfach den Versuch, den normalen Bürger einmal anzuhören? Nein, es gilt nur ihre Meinung, die der Bürger wird einfach ignoriert, da man bei allen Anderen kriechen muss.
    Ich bin mir sicher, dass der normal steuerzahlende Bürger sich dies auf der Dauer nicht mehr gefallen lässt und der Politik die Quittung verpasst- hoffentlich bald!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1220 von 1354 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gert G., 02.09.2010

    Recht hat er. Meinungsfreiheit ade, seit langem bin ich über die Medienlanschaft enttäuscht,
    die sich dieser Meinungsfreiheit täglich auf hässliche Weise bedient und nun eine Hexenjagd
    gegen eine wohl mutig geäußerte Volksmeinung betreibt. Beckmann war dabei gleich führend. Andere folgten. Ich fühle mich wie in DDR-Zeit versetzt. Wer etwas sagt, was nicht
    gefällt, wird verdammt. Herr Sarazin wird wie ein Staatsfeind behandelt. Ich wünsche mir nur mehr Konstruktivität - konkret abgeleitete Forderungen. Hoffentlich findet sich dafür ein Forum.
    Die Parteien sollten darüber schnell nachdenken und sich für bisherige Angriffe entschuldigen. Ansonsten kann man überhaupt nicht mehr wählen!!!! Ich baue nunmehr
    auf den Herrn Bundespräsidenten, dass er die Entlassung ablehnt und damit ein
    deutliches Zeichen setzt G.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1078 von 1171 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    wolf b., 26.08.2010

    dank an diesen mutigen mann und klaren denker. das ist die wahrheit und das sind die fakten, schade, dass er keine partei gründet und beginnt, mit der heuchelei, dem duckmäusern, dem "dankbar-auch-die-andere-wange-hinhalten" unserer "üblichen" politiker aufzuräumen. überhaupt nichts gegen zuwanderer oder fremde, sofern sie zum arbeiten und weiterkommen zu uns kommen und dabei bereit sind, sich einzufügen, anzupassen und unsere gesetze und wertmaßstäbe voll zu akzeptieren. paroli aber den alten und neuen abzockern, die mit hilfe vieler politiker und "berufs-versteher" versuchen, das bestehende, bewährte zu unterlaufen und auszunutzen und dabei auf der klaviatur des bewusst gepflegten und weidlich ausgeschlachteten schlechten gewissens durch historisch gemachte fehler der deutschen ihr spielchen zu spielen pflegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    864 von 917 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hertha P., 25.08.2010

    Sehr gut beschrieben. Wenn in Deutschland bald nicht etwas passiert, wird es den Deutschen nicht mehr geben - höchstens in einem Deutschland2 woanders auf der Welt.
    Herr Sarrazin hat in allen Punkten Recht. Viele Deutsche und auch andere Einwohner hier sind der gleichen Meinung - die man aber nicht offen sagen darf, da man sonst Nazi ist .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    927 von 1009 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerhard F., 31.08.2010

    Oft hier gesagt, und noch einmal: Danke für die Realität. Wenn man Herrn Sarrazin Populismus vorwirft, sollte man die dazu führenden Zustände nicht verschweigen, sie gehen dem steuerzahlenden Arbeitnehmer schon lange gegen den Strich; wenn man was in der Öffentlichkeit dazu oder dagegen sagt, ist man bestenfalls politisch inkorrekt, im Normalfall im Berlin-Kreuzberger Sprachgebrauch "ein Nazi" und "Du Opfer". Hier zeigt sich die Globalisierung von ihrer wahren, der hässlichen Seite, wobei es mehr einer neuzeitlichen Völkerwanderung gleichkommt. Wer mit offenen Augen durch Deutschland geht, sieht diese Missstände und endlich spricht ein ehemals gewählter Volksvertreter das auch aus. Was für eine arme Partei, die sich eines solchen Flügelkämpfers durch Ausschluss entledigen will. Ich fürchte nur, das Buch und der Mut des Verfassers kommen 25 Jahre zu spät. Appeasement im eigenen Land ?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Deutschland schafft sich ab“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating