Die Gebeine von Avalon

Aus den höchst vertraulichen Papieren des Dr. John Dee, Astrologe und Berater Ihrer Majestät, der Königin. Historischer Roman

Phil Rickman

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Gebeine von Avalon".

Kommentar verfassen
Wer schützt die Königin gegen die Mächte der Finsternis?

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 39201188

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Gebeine von Avalon"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silke G., 25.10.2011

    Als eBook bewertet

    Der Schreibstil von Phil Rickman ist eine typische Mischung aus Mystery und Spannung, gespickt mit einer Priese schwarzen Humor, die den Autor auszeichnet. Die politischen Machenschaften der damaligen Zeit schildert er sehr gekonnt, wenn auch eine Spur zu langatmig. Rickman versucht die Intriegen, die sich in und um den Königshof spinnen, deutlich zu machen, verliert sich aber leider in seinen Ausführungen. Dafür beschreibt er gekonnt die Forschung und deren Folgen. Im großen und ganzen ist die Atmosphere eher düste gehalten, da sich vieles in der Nacht abspielt, oder im typisch englischen Regenwetter. Um dieses dunkle Thema aufzulockern schildert Phil Rickman neben der Suche der Gebeine, eine nette Liebesgeschichte zwischen Dr. Dee und Nel Borrow, Tochter des örtlichen Heilers und einer Kräuterkundigen, die sich selber als Ärztin ausbilden ließ.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Gebeine von Avalon “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Gebeine von Avalon“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating