Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod

Der Schlafende Tod

Maya Shepherd

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod".

Kommentar verfassen
Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 95892775

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 20.04.2018

    Nachdem der zweite Band so spannend endete , musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht.
    Maya Shepherd hat mich auch hier sofort mit ihrem fließenden und bildgewaltigen Schreibstil sofort in den Bann gezogen.
    Bevor ich nur wusste , wie mir geschah, war ich schon wieder vollkommen in der Handlung versunken.

    Man taucht auch hier wieder in Vergangenheit und Gegenwart ein. Zunächst hat mich sofort wieder Will gefesselt, über den man hier auch wieder ein Stückchen mehr erfährt. Es brachte ihn meinem Herzen ein Stückchen näher und ich fühlte und litt mit ihm.
    Daneben erfährt man auch wieder mehr über Dorian, Mary und Schneewittchen.
    Mary ging mir auch wie zuvor schon sehr ans Herz. Sie hat einfach eine sehr berührende Seite an sich , die mich mit ihr leiden und zittern ließ.
    Dorian dagegen empfinde ich als sehr starken Charakter. Im Moment nimmt er noch nicht so viel Raum ein, aber ich hab das Gefühl, da kommt noch einiges auf uns zu. Er hat einfach etwas an sich, das gefährlich, charmant und geheimnisvoll wirkt. Für mich äußerst faszinierend und anziehend.
    Längst geht es nicht mehr nur um die Liebe von Mary und Dorian.
    Es geht um mehr , es geht um Verantwortung und die Zukunft.
    Es geht um einen selbst und die , die wir lieben und beschützen müssen.
    Die Handlung ist packend , wendungsreich und ziemlich emotional. Schneewittchen ist nicht mehr nur eine Ahnung, man erfährt mehr über das Dahinter, was die Handlung sehr facettenreich und magisch erscheinen lässt.
    Die Grenzen zwischen Traum und Realität verschwimmen unmerklich ineinander. Es wird interessant, von neuen Entwicklungen durchzogen und man ist gefangen in seinen Emotionen.
    Leider war es wieder viel zu schnell vorbei und ich bin mega gespannt auf den vierten Band.

    Auch hier sind die Charaktere wieder sehr gut ausgearbeitet und verstehen für sich einzunehmen. Maggy und Joe geben mir noch etwas Rätsel auf, da ich immer wieder darüber nachdenke, welchen Part sie letztendlich einnehmen werden.
    Die Atmosphäre ist auch hier wieder sehr düster , schwer und voller Gefühl.
    Das macht es nicht nur tiefer , sondern auch greifbarer.
    Diesen Umstand mag ich total gern, denn so erlebe ich diese Welt und ihre Charaktere umso intensiver. Was den emotionalen Aspekt auch sehr verstärkt.
    Man fühlt und zittert mit den Charakteren mit. Fühlt sich ihnen nah.
    Ganz besonders Mary, Dorian und Will konnten mich völlig für sich einnehmen.
    Es gibt nichts was mich ganz besonders gefesselt hätte. Die Handlung baut aufeinander auf und gerade die Entwicklungen dahinter, fesselt ungemein und erzählt ihre eigene Geschichte.
    Letztendlich ein wundervoller Folgeband der , der Geschichte nicht nur mehr Auftrieb und Facetten verleiht , sondern in dem man auch mehr über die Hintergründe und die Charaktere erfährt.
    Ich bin gespannt wie sich das Ganze weiterentwickeln wird. Eine Story die mit jedem Band mehr preisgibt, aber auch umso mehr fesselt und die Entwicklungen dahinter sind mehr als gut spürbar.
    Wer Märchenadaptionen liebt, sollte sich diese Reihe auf keinen Fall entgehen lassen.

    Fazit:
    Ein facettenreicher und mega spannender Folgeband der Grimm Chroniken, der so einiges zu bieten hat und mich mit seiner düsteren und schmerzhaften Atmosphäre komplett in den Bann zog.
    Es wird emotional, voller Entwicklungen und ein Stück weit bekommt man ein Gefühl dafür, wohin es uns führen könnte. Voller Magie und tiefen Emotionen.
    Bitte mehr davon.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Iris V., 06.08.2018

    Den dritten Teil der Grimm-Chroniken durfte ich wieder bei einer Leserunde von Lovelybooks lesen, die von der Autorin Maya Shepherd begleitet wurde.

    Die Grimm-Chroniken
    Die Apfelprinzessin
    Aschee, Schnee und Blut
    Der schlafende Tod
    Der Gesang der Sirenen

    Zum Buch

    Buchdetails
    ISBN: 9783906829722
    Sprache: Deutsch
    Ausgabe: Flexibler Einband
    Umfang: 132 Seiten
    Verlag: Sternensand Verlag
    Erscheinungsdatum: 06.04.2018


    Cover
    Man sieht wieder den schon bekannten Spiegel. Er befindet sich in einem von Glasfenstern umgeben Raum. Vor dem Spiegel liegt, wie auf einem Altar aufgebahrt, eine Frau mit schwarzem Haar. Sie wird von der Sonne die durch eines der Fenster scheint, angestrahlt.

    Inhalt
    Will soll Schneewittchen umbringen und muss dazu in ihren Traum abtauchen. Dort lernt er sie auf eine besondere Art kennen. Er ist hin und hergerissen zwischen dem was er in der Traumwelt und dem was er in der realen Welt von Schneewittchen gesehen hat.
    Mary und Dorian sind auf der Flucht vor seinem Vater.

    Meine Meinung
    Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr angenehm zu lesen. Zu den beiden schon bekannten Erzählsträngen kommt nun noch eine dritte Zeit hinzu. Da aber immer am Anfang des Kapitels steht wo wir uns gerade befinden, kommt man nicht durcheinander.
    Wir sehen nicht nur wie es mit Mary und Dorian weitergeht, sondern sehen auch durch Will einen Teil der Kindheit von Schneewittchen. Es kommen beim Lesen so viele Fragen auf, wie zum Beispiel wie Mary es geschafft hat so lange zu leben und warum sie ihre Tochter töten lassen will, Antworten bekommen wir leider noch keine.
    Auch der dritte Teil ist noch sehr interessant, obwohl man ja eigentlich noch gar nichts erfahren hat. Das gehört wahrscheinlich mit zum Erfolgsrezept der Grimm-Chroniken, man will einfach unbedingt wissen wie es weitergeht. Leider sind die einzelnen Teile ziemlich kurz. Maya Shepherd sagt dazu, dass bei einer monatlichen Veröffentlichung mehr Seiten nicht machbar sind. Wenn man sich ihre Nachworte anschaut, versteht man auch warum, sie baut nämlich viel historisch belegtes in ihre Geschichten ein.

    Mein Fazit
    Maya Shepherd schafft es sehr gut den Leser in seinen Bann zu ziehen indem sie bekannten Märchenfiguren neues Leben einhaucht. Von mir gibt es wieder 5 Sterne und ich freue mich auf den nächsten Teil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating