Die Krokodile

Elektroloks der SBB, ÖBB, RhB und DB
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Kaum ein Lokomotivtyp ist so populär wie die Schweizer Krokodile. Ab 1920 bestimmten sie während mehrerer Jahrzehnte maßgeblich das Traktionsgeschehen am Gotthard.
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 56131041

Buch14.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 56131041

Buch14.95
In den Warenkorb
Kaum ein Lokomotivtyp ist so populär wie die Schweizer Krokodile. Ab 1920 bestimmten sie während mehrerer Jahrzehnte maßgeblich das Traktionsgeschehen am Gotthard.

Kommentare zu "Die Krokodile"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mag. Markus I., 06.04.2014

    Unter dem Begriff "Krokodil" werden folgende Lokomotiven subsumiert: ein dreiteiliges Fahrzeug mit zwei niedrigen Vorbauten, in denen sich die Antriebsanlage befindet und auf denen der Mittelteil ruht. Unter diesem Gesichtspunkt beschreibt der Autor mehrere Fahrzeugtypen, unter denen sich auch zahlreiche Maschinen befinden, die nicht dieser strengen Definition zuzurechnen sind. Die Texte sind verständlich verfasst, allerdings waren immer wieder Ungenauigkeiten festzustellen bzw. entsprechen die abgedruckten Tabellen entweder nicht dem Letztstand (zB erhalten gebliebene ÖBB 1020) bzw. widersprechen sich die Farbangaben im Text zu den Tabellen. Bei manchen Textstellen bediente sich der Autor anderer Literatur, was insofern nicht schlimm ist, jedoch sollte man fehlerhafte Darstellungen von früher besser in korrigierte Fassung (zB ÖBB-Nummernschema von 1953) niederschreiben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Markus I, 06.04.2014

    Unter dem Begriff "Krokodil" werden folgende Lokomotiven subsumiert: ein dreiteiliges Fahrzeug mit zwei niedrigen Vorbauten, in denen sich die Antriebsanlage befindet und auf denen der Mittelteil ruht. Unter diesem Gesichtspunkt beschreibt der Autor mehrere Fahrzeugtypen, unter denen sich auch zahlreiche Maschinen befinden, die nicht dieser strengen Definition zuzurechnen sind. Die Texte sind verständlich verfasst, allerdings waren immer wieder Ungenauigkeiten festzustellen bzw. entsprechen die abgedruckten Tabellen entweder nicht dem Letztstand (zB erhalten gebliebene ÖBB 1020) bzw. widersprechen sich die Farbangaben im Text zu den Tabellen. Bei manchen Textstellen bediente sich der Autor anderer Literatur, was insofern nicht schlimm ist, jedoch sollte man fehlerhafte Darstellungen von früher besser in korrigierte Fassung (zB ÖBB-Nummernschema von 1953) niederschreiben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mag. Markus Inderst, 06.04.2014

    Unter dem Begriff "Krokodil" werden folgende Lokomotiven subsumiert: ein dreiteiliges Fahrzeug mit zwei niedrigen Vorbauten, in denen sich die Antriebsanlage befindet und auf denen der Mittelteil ruht. Unter diesem Gesichtspunkt beschreibt der Autor mehrere Fahrzeugtypen, unter denen sich auch zahlreiche Maschinen befinden, die nicht dieser strengen Definition zuzurechnen sind. Die Texte sind verständlich verfasst, allerdings waren immer wieder Ungenauigkeiten festzustellen bzw. entsprechen die abgedruckten Tabellen entweder nicht dem Letztstand (zB erhalten gebliebene ÖBB 1020) bzw. widersprechen sich die Farbangaben im Text zu den Tabellen. Bei manchen Textstellen bediente sich der Autor anderer Literatur, was insofern nicht schlimm ist, jedoch sollte man fehlerhafte Darstellungen von früher besser in korrigierte Fassung (zB ÖBB-Nummernschema von 1953) niederschreiben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Krokodile“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung