Die letzte Drachentöterin

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Auftakt der Drachen-Trilogie von Kultautor Jasper Fforde: Jennifer Strange ist fünfzehn Jahre alt, Findelkind und aktuell die Leiterin von Kazam, einer Agentur, die Zauberer vermittelt. Die Zeiten, als die Zauberer noch vor Magie strotzten, sind längst...
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 62062419

Buch16.00
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 62062419

Buch16.00
Auftakt der Drachen-Trilogie von Kultautor Jasper Fforde: Jennifer Strange ist fünfzehn Jahre alt, Findelkind und aktuell die Leiterin von Kazam, einer Agentur, die Zauberer vermittelt. Die Zeiten, als die Zauberer noch vor Magie strotzten, sind längst...

Andere Kunden kauften auch

Kommentar zu "Die letzte Drachentöterin"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Delena, 20.02.2015

    Die 15-jährige Jennifer Strange hat nicht nur den verantwortungsvollen Posten der Leitung einer Magieagentur, plötzlich ist sie auch diejenige, die den letzten noch lebenden Drachen töten soll und das laut einer Vorhersage schon am nächsten Wochenende. Aber hat der Drache Maltcassion wirkich gegen der geltenden Vertrag verstossen oder wollen möglicherweise nur Andere von seinem Tod profitieren?

    Die Magie in der heutigen Zeit hat sich stark gewandelt. Die 15-jährige Jennifer Strange vermittelt als Leiterin der Magieragentur Kazam Magier für ganz alltägliche Dinge. Das Austauschen einer Hausverkabelung gelingt nun z.B. nur mit Magie ganz ohne Schmutz und lange Arbeitszeiten und Pizzas werden mit ungewöhnlichen Fortbewegungsmitteln geliefert.

    Jasper Fforde ist sich mit seinem ersten Jugendbuch treu geblieben und versammelt, wie auch in der "Thursday-Next-Reihe", surrile Gestalten und eigentümliche Wesen mit ganz speziellen Vorlieben, Eigenschaften und Fähigkeiten aneinander. Sein Wortwitz und seine Ideen zur Geschichte sind wahnsinnig unterhaltsam, komisch und durchaus nachvollziehbar. Anfangs fühlt man sich etwas erschlagen von so vielen Informationen, das legt sich aber sehr schnell und man ist mitten in der Geschichte.

    Beim Spekulieren um der Hintergründe der Vorhersage zum Schicksal des letzten Drachen legt der Autor gerne falsche Fährten, das Ende des Buches überrascht, ist aber durchaus nachvollziehbar. Nur bei einer Sache hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht.

    Von den ganzen Charakteren und Wesen ist mir besonders das Quarktier ans' Herz gewachsen. Es gibt im ganzen Buch nicht viele Worte von sich, ist aber mein eigentlicher Held der Geschichte.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich stehe total auf den Schreibstil von Jasper Fforde und die super Ideen, die er hat, ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Jasper Fforde

Weitere Empfehlungen zu „Die letzte Drachentöterin “

0 Gebrauchte Artikel zu „Die letzte Drachentöterin“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung