Die Muskatprinzessin

Historischer Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Amsterdam, frühes 17. Jahrhundert: Eva sieht sich gezwungen, ihre geliebte Heimat Holland zu verlassen, denn die Geschäfte Ihres Vaters, des Bierbrauers Claes Corneliszoon Ment, laufen schlecht. Bedrängt von seinen Gläubigern kommt es ihm gerade recht, dass...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 131633653

Buch9.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 131633653

Buch9.99
In den Warenkorb
Amsterdam, frühes 17. Jahrhundert: Eva sieht sich gezwungen, ihre geliebte Heimat Holland zu verlassen, denn die Geschäfte Ihres Vaters, des Bierbrauers Claes Corneliszoon Ment, laufen schlecht. Bedrängt von seinen Gläubigern kommt es ihm gerade recht, dass...
Kommentare zu "Die Muskatprinzessin"
Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    nellsche, 06.06.2020

    Als die Geschäfte des Bierbrauers Claes Corneliszoon Ment schlecht laufen, verheiratet er seine Tochter Eva an den wohlhabenden und zwanzig Jahre älteren Jan Pieterszoon Coen. Doch bereits in der ersten gemeinsamen Nacht zeigt dieser seine dunkelste Seite. Kurz nach der Eheschließung reisen sie nach Ostindien, wo Coen seinen Posten als Generalgouverneur antritt. Eine aufregende, aber auch belastende Zeit beginnt für Eva.

    Die Beschreibung und das Cover haben mich sehr neugierig auf diese Geschichte gemacht. Auch war es das erste Buch dieses Autors, so dass ich voller Vorfreude gestartet bin.
    Der Schreibstil war leicht verständlich und konnte mich gleich fesseln und mitreißen. Die Beschreibungen waren sehr bildhaft und lebendig, so dass ich alles prima vor Augen hatte und miterleben konnte. 
    Eva war ein toller Charakter, sehr stark trotz ihres nicht einfachen Schicksals, und sie war bereit, für sich und ihre Vorstellungen einzutreten. Auch die weiteren Personen haben mir sehr gut gefallen und sie wirkten authentisch und echt.
    Die Geschichte konnte mich wirklich fesseln. Ich fand es sehr spannend, Evas Lebensweg zu begleiten, von der Verheiratung über die Fahrt nach Ostindien bis zu ihrem Leben als Königin. Ziemlich erschreckend war Evas Ehemann, der schon sehr brutal war.
    Ich konnte bestens in die damalige Zeit eintauchen, ebenso in die fremden Sitten und Gebräuche. Die Beschreibungen waren sehr atmosphärisch. Der Roman war voller Abenteuer und spannender Momente, so dass ich ihn ganz schnell fertig gelesen hatte.
    Die Recherchen des Autors zu dem wahren Hintergrund waren wirklich super und man merkt ganz genau, dass er weiß, wovon er schreibt.

    Ein spannender historischer Roman voller Abenteuer. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    mabuerele, 14.05.2020

    „...Ein Gefühl tiefer Fremdheit und Verlassenheit ergriff sie, doch gerade da begannen die Glocken zu läuten. Eva konnte zwar keinen Kirchturm erkennen, aber dies Klänge waren ihr vertraut...“

    Die 18jährige Eva Ment ist die Tochter eines Amsterdamer Bierbrauers. Seit dem Tod der Mutter kümmert sie sich auch um den 17jährigen Bruder Gerrit. Der gibt sich dem leichten Leben hin.
    Dann eröffnet der Vater Eva, dass der Generalgouverneur der Vereinigten Ostindischen Compagnie um ihre Hand angehalten hat. Jan Pieterdzoon Coen ist mehr als zwanzig Jahre älter als sie. Erst will Eva nicht, doch zwei Ereignisse zwingen sie, der Heirat zuzustimmen.
    Der Autor hat einen spannenden und abwechslungsreichen historischen Roman geschrieben. Die Geschichte lässt sich flott lesen.
    Die Personen werden gut charakterisiert. Evas Markenzeichen sind ihre rote Haare. Ich hatte fast den Eindruck, dass die einer der Grüne waren, warum Jan um Eva geworben hat. Liebe konnte es jedenfalls nicht sein. Eva sieht sich selbst so:

    „...Sie war weder schön noch hässlich, weder schlau noch dumm, weder gut noch schlecht. Ihr Französischlehrer […] hatte ihr einmal gesagt, das sei ganz normal; ihre Persönlichkeit müsse sich im Laufe ihres Lebens erst noch herausbilden...“

    Letzteres wird im Laufe der Handlung geschehen. Eva lässt sich nicht verbiegen. Sie bringt ihre Empathie ein.
    Jan Coen ist eine ehrgeiziger Mann. Seine Frau ist für ihn Mittel zum Zweck. Sie hat sich allein nach seinen Wünschen zu richten. Zärtlichkeit ist kein Thema.
    Kurz nach der Hochzeit hat es Jan eilig, nach Bavaria in Ostindien abzureisen. Es ist sein Traum, die Stadt und ihre Umgebung zu einer blühenden niederländischen Kolonie zu machen. Für Eva bedeutet das einerseits Repräsentationspflichten wahrzunehmen, andererseits wird ihre Freiheit stark eingeschränkt.
    Sehr anschaulich stellt der Autor die Zeitverhältnisse da. So erlebe ich, dass die Erkenntnisse über den weiblichen Körper auch im frühen 17. Jahrhundert nicht allzu weit fortgeschritten waren.
    In Bavaria lebt ein vielschichtiges Völkergemisch. Dort wird Eva erstmals mit Sklaven konfrontiert. Das widerstrebt ihrem Gerechtigkeitssinn.
    Spannend war die Schiffsreise. Der kurze Aufenthalt am Kap der Guten Hoffnung sorgt für einen Ruhepunkt, denn die Reise war für Eva alles andere als ein Vergnügen.

    „...Es stampfte unter ihr in der Hölle. Ein gleichmäßiges, quälendes Stampfen. […] Die Hölle stand nicht still. Sie war in Bewegung...“

    Nicht nur bei diesem Aufenthalt wird die Überheblichkeit des weißen Mannes deutlich. Das Eingangszitat beschreibt die Ankunft des Schiffes in Batavia.
    In Batavia wird Eva bestaunt.

    „...Rote Haare sind in Asien in der Tat völlig außergewöhnlich. Außerdem ist Rot für die Chinesen, von denen hier sehr viele leben, die wichtigste Farbe überhaupt. Es ist die Farbe des Glücks und der Freude...“

    Für die Freiheit, die sich Eva nimmt, zahlt sie einen hohen Preis. Doch sie hat Menschen an ihrer Seite, die sie mögen. Ein positiver Lichtblick ist der dortige Pfarrer. Er prangert ungeniert die Sünden der Compagnie an, auch wenn ihm Coen unverblümt droht, denn für den Profit ist jeder Weg recht. Da kann man auch mal ein ganzes Volk ausrotten. Dann aber kommt es zum Krieg um Batavia. Er mischt die Karten neu.
    Ein inhaltsreiches Nachwort trennt Realität von Fiktion.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es zeigt, welchen Preis schon damals die einheimischen Völker für die Gewürze zahlen mussten, die in Europa teuer verkauft wurden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Andere Kunden kauften auch

Die Muskatprinzessin (ePub)

Christoph Driessen

4 Sterne
(10)
eBook

Statt 9.99 19

4.99

Download bestellen
Erschienen am 06.04.2020
sofort als Download lieferbar

Die Tochter des Samurai

John J. Healey

0 Sterne
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 13.04.2020
lieferbar

Tränen der Erde

Bastian Zach, Matthias Bauer

4.5 Sterne
(2)
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 14.10.2019
lieferbar

Die Brillenmacherin

Titus Müller

0 Sterne
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 13.01.2020
lieferbar

Die Spur der Gräfin

Doris Röckle

4.5 Sterne
(8)
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 03.02.2020
lieferbar

Zigeunermädchen

Farina Eden

4.5 Sterne
(7)
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 02.03.2020
lieferbar

Das Hotel am Meer

Morten Vittrup

0 Sterne
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 09.06.2020
lieferbar

Mit dem Wind

Paula Leonhardt

4.5 Sterne
(7)
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 26.07.2019
lieferbar

Eine Liebe zwischen den Fronten

Maria W. Peter

5 Sterne
(49)
Buch

12.90

In den Warenkorb
Erschienen am 29.06.2020
lieferbar

Keltensonne

Heike Beardsley, Ulrike Vögl

0 Sterne
Buch

17.00

In den Warenkorb
Erschienen am 03.02.2020
lieferbar

Die Geliebte des Kaisers

Peter Dempf

3 Sterne
(17)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 31.01.2020
lieferbar

Die Festung am Rhein

Maria W. Peter

5 Sterne
(32)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 16.03.2017
lieferbar

An den Ufern des Cypress Creek

Pam Hillman

4 Sterne
(1)
Buch

17.00

In den Warenkorb
Erschienen am 15.02.2020
lieferbar

Der Schwur des Raben

Kiera Brennan

4 Sterne
(1)
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 11.11.2019
lieferbar

Die Kräuterhändlerin

Beate Maly

5 Sterne
(7)
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 28.02.2020
lieferbar

Über dem Meer die Freiheit

Katrin Tempel

5 Sterne
(1)
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 02.07.2019
lieferbar

Die Verschwörung von Granada

Sebastian Fleming

0 Sterne
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 28.02.2020
lieferbar

Raffael - Das Lächeln der Madonna

Noah Martin

4.5 Sterne
(63)
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 02.03.2020
lieferbar

Der dunkle Spiegel

Andrea Schacht

5 Sterne
(4)
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 27.04.2020
lieferbar
Mehr Bücher von Christoph Driessen

Die Muskatprinzessin (ePub)

Christoph Driessen

4 Sterne
(10)
eBook

Statt 9.99 19

4.99

Download bestellen
Erschienen am 06.04.2020
sofort als Download lieferbar

Geschichte der Niederlande

Christoph Driessen

0 Sterne
Buch

26.95

In den Warenkorb
lieferbar

Geschichte Belgiens

Christoph Driessen

0 Sterne
Buch

26.95

In den Warenkorb
Erschienen am 15.09.2018
lieferbar
Buch

19.90

In den Warenkorb
lieferbar

Köln. Eine Geschichte

Barbara Driessen, Christoph Driessen

0 Sterne
Buch

24.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

19.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

Kleine Geschichte Amsterdams

Christoph Driessen

3 Sterne
(1)
Buch

14.95

In den Warenkorb
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Die Muskatprinzessin “
0 Gebrauchte Artikel zu „Die Muskatprinzessin“
ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar