Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Diese Geschichte beginnt mit den Kaltwochen,
mit Fischern, die dem Meer nicht trauen,
und den verschwundenen Kindern von Colm.

Eine schwarze Feder ist das einzige, was Edda von Tobin geblieben ist. Gleich zu Beginn der Kaltwochen ist ihr Bruder...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 130389009

Buch19.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 130389009

Buch19.95
In den Warenkorb
Diese Geschichte beginnt mit den Kaltwochen,
mit Fischern, die dem Meer nicht trauen,
und den verschwundenen Kindern von Colm.

Eine schwarze Feder ist das einzige, was Edda von Tobin geblieben ist. Gleich zu Beginn der Kaltwochen ist ihr Bruder...

Kommentare zu "Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Barbara M., 26.02.2020

    Ein mutiges Mädchen inmitten unglaublicher Abenteuer

    „Der König der Krähen“ ist der gewaltige Auftakt der Reihe „Die Silbermeer-Saga“ von Katharina Hartwell. Der erste Band umfasst in der gebundenen Ausgabe 616 Seiten und ist im Loewe Verlag 2020 erschienen. Der Folgeband ist nun für das Frühjahr 2021 angekündigt.

    Die Edda wohnt mit ihrem jüngeren Bruder Tobin in der kleinen Stadt Colm. Sie leben bei ihrem Ziehvater Ruben, der sich gut um sie kümmert. In der Hafenstadt geht der Alltag seinen Lauf und für Neues sind die Bewohner so gut wie gar nicht aufgeschlossen. Sie sind misstrauisch – auch gegenüber Edda und Tobin, die ja nicht in Colm geboren wurden. Alle Einwohner Colms fürchten sich vor dem Ende der Kaltwochen, denn dann verschwinden immer wieder auf unerklärliche Weise Kinder. Dieses Jahr ist dann auch Tobin weg und Edda ist unglaublich verzweifelt. Sie beschließt als einzige, sich auf die Suche nach ihrem Bruder zu machen und ein unglaubliches Abenteuer beginnt.

    Das Buch „Der König der Krähen“ liest sich sehr flüssig und rasant. Katharina Hartwell schreibt wortgewaltig, mitreisend, süchtigmachend und versetzt den Leser mit den ersten Seiten in eine spannende Welt. Die Autorin kann ganz leise und vorsichtig schreiben und dann wird es auf einmal laut und spannend und das hat mir so richtig gut gefallen. Ich konnte mir alles gut vorstellen: ich war im Dorf beim Stampfen der Fischhaut dabei, bei den Hexen, mit Brand auf dem Schiff, im Hauseingang mit Edda gesessen, als sie ganz schwach war, habe mich gefreut, als ich Goldzahn und Teofin gesehen habe…
    Die vorkommenden Charaktere im Buch sind toll ausgedacht und werden prima beschrieben. Ich habe Edda in mein Herz geschlossen. Sie ist mutig und tapfer, selbstbewusst und gibt einfach niemals auf. Sie will ihrem Bruder unbedingt helfen und nimmt dafür alles in Kauf. Sie ist ein wirklich unglaubliches Mädchen.
    Super fand ich auch die vielen Ideen, die in dem Buch stecken, die Geheimnisse, Rätsel und überhaupt die ganze erschaffene Welt, so zum Beispiel die Wassermänner, den Ausdruck „meerfern“, die Gabe der „Alten Sprache“ (das würde ich ja auch zu gerne beherrschen – aber man muss dabei auch sehr vorsichtig sein!), die freiheitsliebenden Carpaune, das teerschwarze Meer… Und man kennt nach dem Lesen des ersten Bandes ja nicht einmal die ganze Welt – da warten bestimmt noch ganz viele tolle Dinge.
    Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den nächsten Teil!
    Das Cover ist übrigens ein echter Hingucker. Ich mag die Farbgestaltung und das Schimmern der Schrift und der Feder, genauso wie die gezeichneten Wellen des Meeres. Ich bin schon neugierig darauf, wie wohl der nächste Band vom Cover her aussieht.
    Geeignet ist das Buch für Leser ab 12 Jahren.

    Fazit: Dieses Buch wird jeder Fantasy-Fan – egal ob Jugendlicher oder Erwachsener - richtig gerne lesen. Es bietet auf jeder der rund 600 Seiten Spannung pur und man möchte es einfach nicht mehr aus der Hand legen bis es gelesen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    hapedah, 27.02.2020

    Märchenhaftes Fantasy-Abenteuer
    Edda und ihr kleiner Bruder Tobin leben in dem kleinen Fischerdorf Colm, wo aus den Schuppen von Fischen das wertvolle Colmin hergestellt wird. Die Menschen sind kühl und misstrauisch gegenüber Fremden, auch die Geschwister werden ausgegrenzt, sind sie doch nicht im Colm geboren. Jedes Jahr zur Zeit der Kaltwochen verschwindet ein Kind aus dem Dorf, die Bewohner glauben, dass es von der See selbst geholt wurde und gehen nach der Trauerzeit resigniert zum Alltag über.

    Doch als auch Tobin verschwindet will Edda nach ihm suchen, in seinem Zimmer hat sie eine schwarze Feder gefunden, die laut Aussage einer Hexe aus der alten Sprache stammt, die Magie enthält. In ihren Träumen sieht Edda einen gefiederte Mann, von dem sie annimmt, dass es der Krähenkönig ist, ihn muss sie finden um Tobin zurück zu bekommen. Kurz entschlossen begleitet Edda einen geheimnisvollen Fremden, als der ein Boot stiehlt und aufs Silbermeer hinaus fährt....

    "Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen" von Katharina Hartwell hat mich schnell in seinen Bann gezogen und bis zum Ende der über 600 Seiten nicht mehr losgelassen. Obwohl ich die Stimmung am Anfang als kalt und düster empfunden habe, so wie sich das Leben in Colm für Edda anfühlt, wollte ich schon nach einer kurzen Leseprobe unbedingt wissen, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Edda ist eine sympathische Figur, die für den geliebten kleinen Bruder zunächst ihre eigenen Ängste überwinden muss, haben doch die Menschen in Colm oft von den grauenhaften Wesen gesprochen, die im Silbermeer ihr Unwesen treiben. Während ihrer Reise lernt das Mädchen einige der Schrecken kennen und bekommt eine leise Ahnung ihrer eigenen Herkunft, die bisher für sie im Dunkeln lag.

    Die Autorin beschreibt die fantastische Inselwelt so detailliert und lebendig, dass ich sie mir beim Lesen gut vorstellen konnte, ihr Schreibstil ist angenehm und Eddas Erlebnisse haben etwas märchenhaftes an sich. "Der König der Krähen" ist der erste Teil der Silbermeer-Saga, auf der letzten Seite ist Eddas Reise noch nicht zu Ende, so dass ich nun gespannt auf die Fortsetzung dieser wunderbaren Geschichte warte.

    Fazit: Eddas Reise über das Silbermeer ist ein fantastisches Abenteuer mit märchenhaften Elementen, für das ich gern eine Leseempfehlung gebe. Die vorgegebene Zielgruppe sind Jugendliche, doch auch Erwachsene werden die zauberhafte Silbermeer-Saga gern lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Katharina Hartwell

Weitere Empfehlungen zu „Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen “

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung