Die Sturmrose, Corina Bomann

Die Sturmrose

Roman

Corina Bomann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
21 Kommentare
Kommentare lesen (21)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Sturmrose".

Kommentar verfassen
Ihr Bestseller im Frühling von Corina Bomann

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5833934

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Sturmrose"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    27 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carola Zimmermann, 29.03.2015

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch hat mich sehr bewegt, ich konnte es eigentlich nicht aus der Hand legen, es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Tragik der Geschichte, die sich auch wirklich so zugetragen haben könnte... Einfach packend. Vielen Dank für dieses spannende Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Do r., 09.01.2016

    Als Buch bewertet

    In der Geschichte geht es um die junge Frau Annabel, die mit 6 Jahren von einem Paar adoptiert wird, nachdem ihr erzählt wurde, ihre leibliche Mutter wäre zu DDR Zeiten in den Westen geflüchtet und hätte ihre Tochter einfach zurückgelassen. Annabel findet sich mit ihrer Situation ab und verbringt eine schöne Kindheit im Kreise ihrer neuen Familie. Sie heiratet irgendwann und bekommt ihre Tochter Leonie. Nachdem die Ehe gescheitert ist, zieht sie mit ihrer Tochter nach Binz um dort ein neues Leben zu beginnen. Per Zufall entdeckt sie dort die "Sturmrose ", einen alten Kutter, in den sie sich sofort verliebt. Als sie erfährt, dass das Schiff verkauft werden soll, ist sie sofort Feuer und Flamme und möchte das Schiff kaufen. Nur ist sie nicht die Einzige, die großes Interesse an der „Sturmrose“ hat. Welche Geheimnisse das Schiff birgt und welche Wahrheiten durch den Kutter ans Tageslicht kommen, muss natürlich jeder selbst herausfinden ;)

    Die Sturmrose war mein 3. Buch von Corina Bomann und konnte mich wieder voll überzeugen. Frau Bomann hat einen leichten und lockeren Schreibstil und kann wahnsinnig gut Geschichten erzählen, sodass die Seiten einfach nur vorbeiflogen.

    Mehrere Schicksale werden in dem Buch beleuchtet und scheinen miteinander verbunden zu sein. Wer also an Geschichten aus der ehemaligen DDR interessiert ist, wer gern Liebesgeschichten liest, die nicht im Vordergrund stehen, wer gern Familiengeheimnisse aufdeckt, der wird ganz sicher auch an diesem Buch seine Freude haben.

    Ich jedenfalls habe das Buch mit Begeisterung gelesen und freue mich nun schon sehr auf das im März erscheinende neue Buch von Corina Bomann, "das Mohnblütenjahr".

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    25 von 41 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    zitroenchen, 09.03.2015

    Als Buch bewertet

    Da ich bisher alle Romane von Corinna Bomann gelesen habe ist dieser hier natürlich ein absolutes Muss. Ein Roman, der einen mit seinem Schreibstil und seinem Inhalt fesselt. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich das Buch durch, da man es wieder absolut nicht zur Seite legen kann.

    Annabel zieht mit ihrer Tochter Leonie von Bremen nach Binz um nach der gescheiterten Ehe mit Jan einen Neuanfang zu wagen. Jan kümmerst sich nicht um Leonie. In Binz haben die beiden das Gefühl endlich angekommen zu sein. Der erste Werbeauftrag ist auch schon in Sicht. Aber kann man neu anfangen, wenn man die Vergangenheit nicht verarbeitet hat? Annabel träumt wieder vom letzten Abend mit ihrer Mutter: Ihre Mutter hat sie verlassen, als sie sechs Jahre alt war und soll angeblich ein Republikflüchtling gewesen sein.
    Außerdem sieht Annabel das wunderbare Schiff "Sturmrose" und verliebt sich sofort in das Schiff. Aber da ihr Geld alleine nicht zum Kauf reicht, nimmt sie das Angebot von Christian an - das Schiff gemeinsam zu erwerben.
    Auch Christian kämpft mit seinen Dämonen der Vergangenheit. Als beide langsam die Geschichte der Sturmrose und so auch ihre eigene Geschichte aufarbeiten kommen sie sich näher....

    Wie fasst man hier den Inhalt zusammen, ohne zuviel zu erzählen? Das Buch hat wahnsinnig viel Inhalt - an manchen Stellen dachte ich, das jetzt auch noch, aber es hat alles seinen Sinn und Berechtigung und paßt sich wunderbar in die fesselnde Geschichte ein. Der Schreibstil ist bekannt und wie immer sehr gut. Die Geschichte wird hauptsächlich in der Ich-Form von Annabel geschrieben und Kapitelweise mit dem Leben von Christian, ect. unterbrochen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kunterbunt, 28.03.2015

    Als Buch bewertet

    Annabel ist frisch getrennt, möchte ein Neuanfang und zieht, gemeinsam mit ihrer Tochter Leonie an die Ostsee. Sie erhofft sich dort, zur Ruhe zu kommen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, doch nachdem sie nach ihrem ersten Arbeitsauftrag ein Schiff entdeckte, kommt alles anders. Dieses Schiff trägt nicht nur eine Geschichte, sondern mehrere, die sehr unter die Haut gehen. Und dieses Schiff verdankt Annabel inneren Frieden und eine Liebe zu einem neuen Mann.

    Ein Buch, was keine klassische Liebesgeschichte erzählt, sondern ein Buch mit viel Historie rund um die DDR. Und ich bin begeistert, wie Corinna Bomann es geschafft hat, alles so zu beschreiben und unbewusst zu erklären, dass man keinerlei Probleme hat, irgendwas zu verstehen. Es ist kein schweres Buch, es liest sich alles flüssig und modern. Nach jedem Kapitel herrscht Spannung, man muss wissen, wie es weitergeht, was sich hinter all dem versteckt und fühlt sich als Leserin, als wäre man Annabel selber, so sehr jedenfalls konnte ich mich in sie hineinfühlen.
    Es ist kein Buch, nach einer wahren Geschichte, trotzdem glaubt man jedes einzelne Wort, wirklich sehr realistisch geschrieben, ich kann wirklich keinerlei Kritik geben.

    Meist ist es so, dass mich Bücher mit einem wunderschönen Cover leider sehr enttäuschen, hier ist es anders. Das Cover hat mir schon auf Bildern gefallen, aber als ich es in der Hand hielt, konnte man das Cover fühlen, genauso, wie man die Geschichte fühlt!

    Mein Fazit:
    Jeder, der sich für das, was damals geschah, in der DDR interessiert, aber Probleme hat, es genau zu verstehen und gleichzeitig eine wirklich tolle Liebesgeschichte lesen möchte, denen lege ich dieses Buch nah ans Herz. Corinna Bomann kann schreiben und genau beschreiben, wie es kaum ein anderer kann. Definitiv nicht das letzte Buch, was ich von der Autorin gelesen habe!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Sturmrose “

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Sturmrose“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating