Die Verbrechen von Frankfurt Band 2: Höllenknecht, Ines Thorn

Die Verbrechen von Frankfurt Band 2: Höllenknecht

Historischer Roman. Originalausgabe

Ines Thorn

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Verbrechen von Frankfurt Band 2: Höllenknecht".

Kommentar verfassen
Frankfurt im Jahre 1532: Gier, Gold und Gaumenfreuden

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 037721

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Verbrechen von Frankfurt Band 2: Höllenknecht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine K., 04.09.2016

    aktualisiert am 04.09.2016

    Kann mich dem Vorkommentar nicht anschlieβen. Zwar legt Frau Thorn ihren Figuren eine moderne Sprache in den Mund, jedoch weist sie im Nachwort hierauf noch einmal explizit hin. Nie verwendet sie moderne "Slang"-Ausdrücke, was wirklich deplaziert wäre. Ich finde, der Sprachstil erhöht ungemein den Lesespaβ. Die "Criminalia" sind m.E. spannend erzählt, ich zumindest musste das Buch so ziemlich in einem Rutsch lesen. Die damalige Zeit ist sehr gut dargestellt. Schöne Idee auch, Gustelies und Hella immer wieder so ganz beiläufig Koch- und Backrezepte in den Mund zu legen. Also in kurzen Worten: ganz einfach ein toller Lesegenuss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Vielleserin, 04.12.2009

    Der neuste Roman von Ines Thorn konnte mich leider nicht so fesseln wie der Vorgänger "Die Galgentochter". Das Wiedersehen mit der Richterstochter Hella und ihrer Mutter Gustelies fiel anders aus als erwartet. Waren das Verhalten und die Ansichten der beiden schon in der "Galgentochter" nicht ganz zeitgemäß, passen sie jetzt überhaupt nicht mehr in ihre Zeit. "Höllenknecht" ist ein Roman über moderne Frauen, der vor der Kulisse des historischen Frankfurts spielt, über Liebe, Erwartungen und Enttäuschungen nach heutigen Standards. Der Kriminalfall spielt nur eine sehr untergeordnete Nebenrolle, schade um die offensichtlich so gründliche Recherche eines tatsächlichen Falls zu jener Zeit. Hoffentlich fällt der nächste Band um die beiden Frauen wieder anders aus. Wohltuend ist der weitgehende Verzicht auf detaillierte Beschreibungen von Gewalt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Verbrechen von Frankfurt Band 2: Höllenknecht “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Verbrechen von Frankfurt Band 2: Höllenknecht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating