Divinitas, Asuka Lionera

Divinitas

Asuka Lionera

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Divinitas".

Kommentar verfassen
"Eine Halbelfe!", ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. "Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet!"
Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!"

Von den Elfen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 70591234

Auf meinen Merkzettel
Alles portofrei! Jetzt bestellen und sparen!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Divinitas"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi Aly -., 07.02.2016

    An diesem Buch hat mich sofort das Cover angesprochen.
    Wie soll es auch nicht so sein. Es zeigt einfach ein tiefgründiges Gesicht und ich habe mich gefragt, was das Ganze mit einem Wolf zutun hat.
    In die Geschichte selbst kam ich aber nur schwer rein.
    Man sollte meinen Fye, würde mich sofort mit ihrer Art gefangen nehmen, tat sie jedoch nicht. Zu ihr konnte ich keinerlei Bindung aufbauen.
    Was mich doch ziemlich erstaunt hat. Denn sie wirkt doch recht schutzbedürftig, wirkt sympathisch, aber auch recht undurchsichtig. Im Laufe der Geschichte konnte ich ihr gegenüber schon Emotionen entwickeln, aber nicht so wie ich mir das gewünscht hätte.
    Allerdings muss ich sagen durchläuft sie hier eine gewaltige Entwicklung. Die mich mitunter doch mitgenommen hat.
    Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, es wären zwei verschiedene Personen.
    Ihr Hintergrund und auch ihre Gegenwart hat mich doch berührt und desöfteren sprachlos gemacht.
    Im Laufe des Buches muss sie unterscheiden lernen, wer ihr wohlgesinnt ist und wer nicht.
    Was mitunter nicht einfach ist, da es hier ziemlich oft um Magie geht.
    Was ist echt und was nicht?
    Und was ist mit ihrer Vergangenheit?
    Wer ist sie wirklich und woher stammt sie?
    Wer mich allerdings ziemlich berührt hat, waren Vaan und Miranda.
    Bei ihnen hatte ich einfach eine ganz besondere Verbindung.
    Ich hab so unsäglich mit ihnen mitfiebert und mitgezittert.
    Sie haben mich auf eine Reise mitgenommen, die mich schockiert und wütend gemacht hat. Aber sie haben mir auch gezeigt, wie viel Liebe und Leidenschaft es gibt. Und das nicht immer alles so ist , wie es am Anfang scheint.
    Vor allem Vaan hat es geschafft, dieses aufzuzeigen.
    Die Geschichte selbst kam nur langsam in Fahrt, brachte jedoch mit der Zeit immer mehr zutage.
    Der Fluch an sich hat mich ziemlich fasziniert und ich glaub ich hätte ewig darüber lesen können.
    Es hat mich in einen Strudel aus Hass, Missgunst, Rache, aber auch Liebe und Hoffnung mitgenommen.
    Für mich entstanden mitunter jedoch auch ein paar Längen, die das Ganze für mich teilweise etwas langatmig erschienen ließen.
    Dennoch empfand ich diese Geschichte als ziemlich interessant und facettenreich.
    Sie ist sehr abwechslungsreich, emotional und actionreich gestaltet.
    Der Shodown wurde richtig explosiv gestaltet .
    Die Autorin hat hier geschickt ein paar Wendungen eingebaut, die ich so nicht erwartet hätte.
    Die mir aber sehr gut gefallen haben.
    Der Abschluss hat mir gut gefallen.

    Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Fye und und Vaan, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
    Auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet.
    Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
    Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten. Die Gestaltung im Buch hat mir unheimlich gut gefallen. Das hat für mich das ganze nochmal unterstrichen.
    Der Schreibstil der Autorin ist fließend und mitreißend gehalten.
    Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.

    Fazit:
    Eine magische Geschichte, die es schafft mit ihren Charakteren und dem Grundthema zu faszinieren.
    Spannend, emotional und actionreich.
    Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Escape into dreams, 30.11.2016

    Worum gehts?

    Von den Menschen gefürchtet, von den Elfen verstossen, nirgendwo zugehörig schlägt sich die Halbelfe Fye allein durchs Leben. Sie haust in einer Hütte im Wald und versteckt sich. Nur für Saat und Nahrung reist sie ins nahegelegene Dorf, unerkannt, die Ohren verborgen unter einer Kapuze. Doch eines Tages wird sie enttarnt und die Ereignisse überschlagen sich.....
    Sie gerät zwischen die Fronten und muss sich überlegen, wem sie ihr Vertrauen schenkt und wem nicht. Wer meint es ehrlich und gut? Der junge Menschenprinz Vaan oder doch der edle Ritter Gylbert?

    Wie erging es mir mit dem Buch?

    Wie ihr ja wahrscheinlich wisst hat mich das Cover von Anfang an umgehauen und somit war ich mega gespannt auf die Story dahinter....auf die Geschichte der Halbelfe, die uns vom Cover entgegen blickt....

    Asuka ist eine meiner Lieblingsautorinnen - wie ihr wahrscheinlich bereits wisst - und somit war ich echt begeistert, dass ich Divinitas lesen durfte und ich spare auch schon fleissig auf ein Print, damit es sich zu Nemesis und Ungenügend ins Regal kuscheln kann hihi

    Jedenfalls hat mich Asuka auch diesmal nicht enttäuscht. Ihr Schreibstil ist wie gewohnt spannend und flüssig, lässt einen nur so durch die Seiten fliegen und mit Fye Seite an Seite ihre Geschichte erleben.
    Fye ist die weibliche Hauptprota und somit Mittelpunkt von allem, der Mittelpunkt der Geschichte. Von Anfang an eigentlich mochte ich sie und nie habe ich ihre Entscheidungen oder Gefühle angezweifelt. Immer war sie für mich ein traumhafte Prota, wie ich sie mir gewünscht hab. Sie führt ein Einsiedlerleben in einer niedlichen kleinen Hütte im Wald und möchte eigentlich niemanden etwas Böses.
    Eines Tages möchte sie nur Saatgut und Lebensmittel im nahegelegenen Dorf einkaufen, ahnt jedoch nicht, dass sie sich durch eine Kette von Ereignissen im Endeffekt gefangen im Kerker der menschlichen Königsfamilie wiederfindet. Nennen wir es Schicksal oder Fügung, aber nur durch diesen Zufall lernt sie gleich zwei - anscheinend - tolle Männer kennen, wobei sie nicht so wirklich weiß, wem sie mehr zugetan ist bzw. wer ihr Vertrauen wirklich verdient hat. Und ich werde euch auch nicht verraten, wer es wirklich gut meint! Das müsst - wie so oft - selber rausfinden, denn schließlich will ich euch nicht die Spannung nehmen.

    Auf der einen Seite haben wir Vaan, den Menschenprinzen. Ein sanftmütiger und romantischer Charakter. Er fühlt sich von Beginn an zu Fye hingezogen, doch birgt er ein altes Geheimnis in sich, welches mit einer uralten Geschichte zusammenhängt, die über Jahrhunderte zurückliegt....

    Auf der anderen Seite Gylbert....ich musste erstmal schmunzeln...bevor ich Gylbert wirklich kennengelernt habe, hatte ich optisch durchgehend ein und das selbe Bild im Sinn....auch wenn er vielleicht mit dem Prota in dem Buch nichts zu tun hat, ich denke der Name wars einfach hihi...vielleicht kommt der ein oder andere Leser drauf, wenn ich meine hihi
    Na jedenfalls ist Gylbert der zweite Mann im Spiel sozusagen. Auch zu ihm fühlt sich Fye hingezogen.... Aber auch dieser Charakter ist nicht ohne ein Geheimnis gekommen!

    Divinitas ist ganz nach meinem Geschmack gewesen. Elfen, Menschen, Geheimnisse, Abenteuer und Romantik....Liebe und Überraschung. Von Beginn an hatte ich auch gleich das richtige Gefühl auf wessen Seite ich mich stellen musste und ich denke, auch ihr werdet es haben, wobei mich manche Dinge echt überrascht haben und ich die gegnerische Seite doch oft unterschätzt habe. Vielleicht weil ich einfach bis zum bitteren Ende immer an das Gute glauben möchte.....

    Auf jeden Fall war auch dieses Asuka Buch wieder ein Highlight für mich und kann es nur weiterempfehlen!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Divinitas “

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Divinitas“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute im Online-Adventskalender: 5.- € Gutschein auf Musik-Highlights!

Nur heute: 5.- € Gutschein auf Musik-Highlights

Sichern Sie sich nur heute im 12. Türchen unseren Online-Adventskalenders 5.- € Rabatt auf eines von vielen ausgewählten Musik-Highlights. Jetzt bestellen - alles nur, solange der Vorrat reicht!

X
schließen