Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Band 1

Joyce Winter

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Dreamkeeper. Die Akademie der Träume".

Kommentar verfassen
Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch13.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 85960151

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Dreamkeeper. Die Akademie der Träume"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    HS, 13.02.2018

    Als Buch bewertet

    „Somnio altiore conservetur“ - ein spannender und starker Auftakt mit faszinierender Grundidee

    Meine Meinung:
    „Doch weit, weit hinter der Grenze, dort, wo der einfache Schlaf endet und die Traumzeit beginnt, flüsterte es, lockend, unwiderstehlich, und legte so manchem Träumenden eine Spur zu einem Ort, der kein Entrinnen zuließ.“ (S. 112)

    „Dreamkeeper - Die Akademie der Träume“ ist der Auftakt zu einer neuen Jugendbuch-Serie von Joyce Winter, der auch mich als Erwachsenen absolut überzeugt hat. Insbesondere die Grundidee der Story ist absolut faszinierend wie spannend: Die Welt der Träume kann durchaus gefährlich werden für die träumenden Menschen. Für Sicherheit sorgen die Agenten der „Dream Intelligence“, die sich um den Schutz der Träume und der Träumenden kümmern. Ausgebildet werden diese Agenten weltweit an abgelegenen und geheimen Akademien, wie etwa der Akademie Adair in Südfrankreich. Diese Akademie Adair ist schon ein extrem cooles Setting – geheimnisvoll, verschwiegen, besonders und sehr international. Eine kleine, eingeschworene Familie für sich. Von heute auf morgen wird die 16jährige Allegra Heller an die Akademie Adair berufen, denn sie ist – wie ihre vor vier Jahren gestorbenen Eltern – eine Traumwanderin, d.h. sie hat die Gabe, sich in die Welt der Träume zu begeben. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft muss Allegra feststellen, dass sich die ganze Akademie in Aufruhr befindet, denn unerklärliche und zutiefst gefährliche Dinge geschehen in der Traumwelt.

    Von hier aus entwickelt sich eine spannende Story, die ich als sehr gelungenen Genremix aus Jugendbuch, Agententhriller und Fantasy beschreiben würde. Besonders gut gefallen hat mir dabei, dass die Geschichte sehr schnell an Fahrt und Spannung aufnimmt, die Entwicklung einzelner Charaktere im Folgenden aber nicht zu kurz kommt. Sehr schnell stellt sich dabei ein paranoides Grundgefühl ein, denn Allegra ist vollkommen neu in diesem faszinierenden Mikrokosmos und kann sich über weite Strecken nicht sicher sein, wer hier welches Spiel treibt und wem sie letztlich vertrauen kann. Unweigerlich strebt die Geschichte einem furiosen, fantasievollen und actionreichen Finale entgegen, das dieser Geschichte ein passendes Ende setzt und zugleich doch genug Raum für die Folgebände beschert. Als Sahnehäubchen obendrauf gibt es für Allegra und die Leser zusätzlich auch noch eine große Überraschung…

    FAZIT:
    Eine faszinierende Grundidee, jede Menge Spannung und Action und ein paar tolle Charaktere – ein überzeugender Serienstart!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Jess Ne, 07.03.2018

    Als Buch bewertet

    INHALT

    Allegra lebt nach dem mysteriösen Tod ihrer Eltern vor vier Jahren bei ihrer älteren Schwester und erhält überraschend eine Einladung um an der Akademie der Träume eine Traumagentin der Dream Intelligence zu werden, wie ihre Eltern vor ihr. Nur das Allegra sich vornimmt, diese Berufung zu überleben.
    An der Akademie angekommen gerät sie in eine Verschwörung, die sie das Leben kosten könnte.

    MEINE MEINUNG

    Eine spannende Geschichte um die Welt der Träume, überzeugend umgesetzt, wobei aber noch Luft nach oben bleibt.

    Zu Beginn habe ich mich wirklich schwer getan in die Geschichte hineinzufinden. Ich habe keinen Draht zu den Charakteren gefunden und es prasseln wirklich viele Informationen auf den Leser ein. Ab dem zweiten Abschnitt hat es dann plötzlich klick gemacht und Allegras Abenteuer in der Traumwelt hat mich völlig an die Seiten gefesselt und ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Der Schreibstil ist locker und leicht, so dass man nur so durch die Kapitel fliegt. Es gibt etliche Geheimnisse, mysteriöse Träume und Verschwörungen, denen sich die Protagonistin gegenübersieht und die es aufzudecken gilt.
    Auch die Akademie ist sehr schön und ausgiebig beschrieben.

    FAZIT

    Insgesamt kann ich den ersten Band der Dreamkeeper-Reihe nur absolut empfehlen. Es gibt jede Menge fantastische Elemente, eine Liebesgeschichte, die sich aber nicht zu sehr in den Vorderpunkt drängt und jede Menge Spannung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Books have a soul, 08.02.2018

    Als eBook bewertet

    Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich, das Buch muss ich unbedingt lesen. Eine Akademie der Träume, das klang für mich mehr als spannend und ich mag Bücher, in denen eine Schule Teil des Settings ist.

    Der Einstieg viel mir leicht, denn der Schreibstil ist einfach gehalten und lässt die Seiten nur so verfliegen. Schnell war klar, dass die Grundidee wirklich toll ist und die ganzen Informationen haben mich ständig neugierig gemacht und dazu bewogen, immer weiterzulesen.
    Allerdings hatte ich im ersten Drittel einige Probleme mit den Charakteren, ich konnte keinen tieferen Bezug herstellen und obwohl mir die Prota Allegra nicht unsympathisch war, so fand ich so doch etwas blass und mir fehlte die emotionale Verbindung.

    Im zweiten Drittel allerdings wurde es langsam besser und Allegra, Florentine und vor allem Arthur sind mir immer mehr ans Herz gewachsen. Doch was anfangs noch vielversprechend losgegangen ist, zieht sich im Mittelteil etwas. Es war zwar zu keiner Zeit langweilig, aber meiner Meinung nach hätte noch etwas mehr passieren können. Die Grundlagen waren da und die Ideen mehr als grandios, aber manchmal kam es mir so vor, als würde man auf der Stelle treten.

    Im letzten Drittel des Buches ging es allerdings Schlag auf Schlag. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und musste es unbedingt zu Ende lesen. Es gab tolle Wendungen, jede Menge Überraschungen und auch die komplette Gruppe um Allegra habe ich liebgewonnen und dadurch war es mir auch möglich, mich endlich mit ihnen verbunden zu fühlen und richtig mitzufiebern. Das Ende macht definitiv Lust auf mehr und weist auf eine vielversprechende Fortsetzung hin.

    Fazit: Dreamkeeper hat interessant angefangen und eine geniale Grundidee offenbart. Anfangs blieben die Charaktere etwas farblos, was sich im Laufe der Geschichte allerdings grandios gesteigert hat. Auch die fehlende Spannung im Mittelteil kann ich im Nachhinein verzeihen, denn das letzte Drittel hat mich komplett abgeholt. Das Setting in Form der Akademie der Dream Intelligence fand ich richtig klasse und auch wenn man zeitweise das Gefühl hatte, da ist noch viel Luft nach oben, so bin ich am Ende doch begeistert. Die Geschichte bietet Action, Spannung, viele Fragen, die meiner Meinung nach nicht vorhersehbar sind und auch ein bisschen Liebe, die aber hier nicht in den Mittelpunkt gerückt wurde, was ich als sehr passend empfand. Für mich ist das Buch trotz kleiner Kritiken eine absolut Empfehlung und ich freue mich riesig auf Band 2.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Dreamkeeper. Die Akademie der Träume “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Dreamkeeper. Die Akademie der Träume“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating