Drei Frauen am See, Dora Heldt

Drei Frauen am See

Roman

Dora Heldt

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
269 Kommentare
Kommentare lesen (269)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Drei Frauen am See".

Kommentar verfassen

Dora Heldt zeigt mit ihrem bewegenden Roman „Drei Frauen am See“ neue Facetten und schlägt auch ernstere Töne an: eine Geschichte über Lebenslieben und -lügen, den Wert der Freundschaft und das Glück...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch16.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5700927

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Drei Frauen am See"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    20 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heike R., 04.07.2018

    Der Roman spiegelt in Zeitfenstern sowie aus der Sicht der verschiedenen Handlungsträger die Entwicklung vom Jugendlichen bis zur reifen Erwachsenen wider. Ich finde es gut gelöst, wie Dora Heldt die persönlichen Empfindungen und Lebensweg der einzelnen Personen miteinander verknüpft. Durch das Zusammenführen der Freundinnen nach Maries Tod besteht die Möglichkeit, sich mit den unterschiedlichen Lebensauffassungen vertraut zu machen und zu sehen, wie die aufgetretenen Unstimmigkeiten bereinigt werden, sozusagen als letzter Freunschaftsdienst an Marie.
    Ich freue mich, wenn der Roman in den Handel kommt, denn ich möchte gerne wissen, wie die Geschichte sich weitergestaltet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristall, 04.07.2018

    Kommentar zur Leseprobe:

    Dora Heldt beweist it ihrem neuen Roman das sie auch andere, ernste Töne ansprechen kann und lässt einen ab der ersten Seite abtauchen. Abtauchen in eine ganz besondere Freundschaft die mit dem Tot Maries große Rätsel aufgibt. Heldt umgarnt den Leser regelrecht und wir lernen die Damen sehr gut kennen aber an Maries Geheimnis kommen wir ohne weiteres nicht. Part für Part kommen wir der Sache näher. Die Autorin weiß einfach ihren Leser zu fesseln, egal ob Komödie oder eben dieser besondere neue Roman. Ihr Sprach- und Schreibstil ist dabei unverändert klar und wirkt selbstbewusst rund, was die Geschichte wunderbar im Fluss hält!
    Ich freue mich auf Dora Heldts neuen Roman und bin gespannt was denn nun hinter dem ominösen Geheimnis von Marie steckt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia, 15.07.2018

    Dora Heldt - Drei Frauen am See

    Das Buchcover ist schön gewählt. Es lässt vermuten das es sich um das Haus am See mit den drei Freundinen davor handelt.
    Durch den einfachen und guten Schreibstil lässt sich die Leseprobe prima lesen.
    Man kann sich auch gut in die Charaktere hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit.

    Die drei Freundinnen waren nicht immer zu dritt. Eine vierte - Marie - gehörte einst auch dazu. Die vier haben seit ihrer Jugend viel Zeit miteinander verbracht. Nun sind sie alle um die fünfzig. Vor zehn Jahren ist etwas passiert was die Freundschaft beendet hat, so dass jeder seinen eigenen Weg eingeschlagen hat. Nun ist Marie gestorben und die verbliebenen drei sind beim Notar geladen. Die Einladung hierfür kam von Marie's Freundin, einer berühmten Pianistin. Was es mit dieser und den drei Frauen und eventuell auch dem Haus am See auf sich hat bleibt in der Leseprobe aus. Darum würde ich das Buch auch sehr gerne weiterlesen.

    Dieses Buch scheint, wie auch ander Bücher von Dora Heldt, wieder spannend bis zur letzten Minute zu werden. Ich denke das es sich sehr lohnt dieses zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siggi.W, 29.06.2018

    Ich liebe die Bücher von Dora Heldt! Auch diese Geschichte wird bei mir wieder einen Volltreffer landen. Der Schreibstil ist wunderschön, und zur Geschichte pssst das Cover wieder ausgezeichnet. Ich würde sehr gerne das Leben der vier Freundinnen gedanklich begleiten, und dazu möchte ich das Buch unheimlich gerne lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina L., 03.07.2018

    Der Roman steht bereits auf meiner Wunschliste, denn der Plot spricht mich total an. Nunhabe ich in die leseproebe gelesen und bin begeistert. ich erinnere mich mit Jules, Alexandra, Marie und Friederike an meine Jugendzeit: Boney M., Nadja Comaneci und die Hochzeit von Königin Silvia bzw. Silvia Sommerlath...ich war zwar 1976 erst 10 , aber alle davon sind in meiner Erinnerung.
    Süß finde ich den Pakt mit den Brief und dass sich die Mädels nach 30 jahren wieder treffen wollen und ihre Gedanken und Wünsche nachlesen möchten. Leider bleiben diese tollen Kinder- oder Teenager-Freundschaften nicht bestehen. Das Leben geht oft andere Wege....
    Das sieht man auch bei der erwachsenen Alexandra, die nun damit konfrontiert wird, als Marie stirbt und sie zum Notar muss...sicher nicht als Einzige. Ich bin furchtbar gespannt, wie sich die Mädels bzw. Frauen nun heute so finden.
    Den Schreibstil finde ich sehr gut und ich bin sofort in die Geschichte versunken. Ich kenne die Krimis der Autorin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sybille S., 21.07.2018

    Die Leseprobe beginnt ziemlich belanglos mit dem für Teenager üblichen Geplänkel der vier Freundinnen Marie, Friederike, Jule und Alexandra.
    Nach einem Zeitsprung von rund 30 Jahren erfahren Friederike, Jule und Alexandra von Maries Tod. Die einst besten Freundinnen haben zu dieser Zeit längst den Kontakt zueinander abgebrochen, warum wird der Leser wohl erst später erfahren.
    Nun steht ein Wiedersehen der jetzt noch drei Freundinnen an, denn mit der Nacricht von Maries Tod haben alle drei einen Brief erhalten, in dem sie zu einem Notartermin gebeten werden.
    Wie die drei Protagonistinnen fragt sich auch der Leser, was der Notar Ihnen offenbaren wird. Wie wird das Wiedersehen mit den einstigen Freundinnen werden? Können die Unstimmigkeiten von damals, die zum Bruch geführt haben, aus der Welt geschafft werden? Was war überhaupt passiert?
    Viele Fragen die nach einem etwas zähen Anfang doch noch ein spannendes Buch versprechen.
    Schade nur, dass die Autorin immer wieder neue Personen ins Spiel bringt, bei denen zunächst nicht immer klar ist, in welchem Verhältnis sie zu den bereits bekannten stehen.
    Trotzdem würde ich das Buch gerne zu Ende lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Drei Frauen am See“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating