Duc, der Deutsche

Mein Vietnam. Warum die Falschen siegten

Uwe Siemon-Netto

Durchschnittliche Bewertung
4 Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Duc, der Deutsche".

Kommentar verfassen
Uwe Siemon-Nettos Memoirenband ist eine einzige Liebeserklärung an das südvietnamesische Volk. Der bekannte Christ und Medienmann berichtete jahrelang als Reporter über diese geschundenen Menschen, die ihm den Spitznamen Duc (der Deutsche) verliehen. Hier erzählt er uns ihre Lebens- und Liebesgeschichten.
Duc, der Deutsche, Uwe Siemon-Netto

Buch 15.99

In den Warenkorb
Bestellnummer: 55892613 Lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei

Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Duc, der Deutsche"

  • 4 Sterne

    Franz, 20.05.2014

    neugierige, faktenorientierte Autobiographie eines Journalisten über Vietnamkrieg
    Was mich an dem Autor und damit auch an diesem Buch begeistert ist das, was er selbst ‚neugierigen, faktenorientierten Journalismus‘ nennen würde. Das Buch ähnelt einer Autobiographie, allerdings nur von einem bestimmten Lebensabschnitt: Uwe-Siemon-Netto’s Erlebnisse als Kriegsreporter in Vietnam. Und wenn einer selbst da war und mit oben genannten journalistischen Eigenschaften seine Erlebnisse darstellt, kann man sich auf Hintergrundgeschichten freuen, die kein Geschichtsbuch hergeben.
    Das Buch malt mir den Vietnamkrieg in erlebten Details vor Augen. Dahinein gehören alle schrecklichen Ereignisse mit Massenmorden, Terroraktionen und Kriegsverbrechen. Allerdings auch immer wieder Lichtblicke, wo auch in Kriegssituationen noch etwas Gutes in Menschen auftaucht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Franz, 20.05.2014

    Was mich an dem Autor und damit auch an diesem Buch begeistert ist das, was er selbst ‚neugierigen, faktenorientierten Journalismus‘ nennen würde. Das Buch ähnelt einer Autobiographie, allerdings nur von einem bestimmten Lebensabschnitt: Uwe-Siemon-Netto’s Erlebnisse als Kriegsreporter in Vietnam. Und wenn einer selbst da war und mit oben genannten journalistischen Eigenschaften seine Erlebnisse darstellt, kann man sich auf
    Hintergrundgeschichten freuen, die kein Geschichtsbuch hergeben.
    Das Buch malt mir den Vietnamkrieg in erlebten Details vor Augen. Dahinein gehören alle schrecklichen Ereignisse mit Massenmorden, Terroraktionen und Kriegsverbrechen. Allerdings auch immer wieder Lichtblicke, wo auch in Kriegssituationen noch etwas Gutes in Menschen auftaucht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Duc, der Deutsche“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating