Ein Spiel für Gewinner

Psychothriller
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Du magst Herausforderungen?
Wie wäre es mit dieser:
15 Tage, 15 Aufgaben - doch um zu gewinnen, musst du sterben.

Wie aus dem Nichts wird Hamburg von einer Suizidwelle überrollt. Auch Kilian Kaisers Freundin nahm sich auf grausame Art das Leben. Er...
lieferbar

Bestellnummer: 104551471

Buch12.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 104551471

Buch12.90
In den Warenkorb
Du magst Herausforderungen?
Wie wäre es mit dieser:
15 Tage, 15 Aufgaben - doch um zu gewinnen, musst du sterben.

Wie aus dem Nichts wird Hamburg von einer Suizidwelle überrollt. Auch Kilian Kaisers Freundin nahm sich auf grausame Art das Leben. Er...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Ein Spiel für Gewinner"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 22.11.2018

    Diese beiden Ladys überraschen mich immer wieder. Ich kann gar nicht sagen , was ich bei diesem Werk empfunden habe.
    Es ist nicht nur ein perfides Spiel , das merklich an die Substanz geht.
    Es ist viel mehr. Es geht enorm tief unter die Haut. Es erreicht Stellen , von denen man nicht mal wusste , das sie überhaupt da sind.

    Angefangen bei den Charakteren, die wirklich enorm gut ausgearbeitet sind. Sie sind authentisch, lebendig und man hat das Gefühl, sie stünden neben einem.
    Kilian, der so viel mehr ist , als ein Ex Junkie. Der Schmerz um den Tod von Emilia frisst ihn auf. Er entwickelt eine Besessenheit, die alles andere als gesund ist.
    Er will Rache.
    Um jeden Preis.
    Doch wer ist am Ende der eigentliche Gewinner?

    Ich mochte ihn so unheimlich gern. Hab mit ihm mitgezittert, gelitten und mich am Rande des Abgrunds befunden.
    Alex. Ein Ermittler mit Ecken und Kanten. Man kann sich wunderbar in ihn hineinversetzen und einfach spüren , was in ihm vorgeht. Welche Zerrissenheit und welche Ängste er durchlebt.
    Alle Charaktere die ins Leben gerufen wurden, sind einfach sehr greifbar und ausdrucksstark. Man sieht hinter ihre Fassade und sieht dabei mehr als man manchmal sollte.
    Hier erfahren wir die Perspektiven von Alex , dem Spielemacher und Kilian. Was Ihnen enorm viel Tiefe verschafft.

    Die beiden Autorinnen haben mich mit ihrem fesselnden , fließenden und absolut bildgewaltigen Schreibstil sofort in den Bann gezogen. Ganz ehrlich , ich konnte einfach nicht mehr aufhören mit lesen.
    Der Einstieg gelang mir gleich sehr gut und das Adrenalin rauschte durch meine Adern.
    Man wird in ein Spiel gezogen , das keine Grenzen kennt.
    Erbarmungslos und perfide.
    Grausam und brutal.
    Das Grauen äußert sich nicht in den brutalen Taten, sondern in der Macht dessen , wie sie zustande kommen.
    Das man das Gefühl hat , vollkommen machtlos zu sein und keinen eigen Willen mehr zu haben.
    Die Grundthematik hat mich sofort fasziniert und nicht mehr losgelassen.
    Sobald ich drin war , musste ich einfach wissen , wer dahintersteckt.
    Ich wollte es verstehen.
    Doch kann man das bei so einem perfiden und kranken Spiel überhaupt?
    Ein Spiel das dein ganzes Selbst auslöscht, bevor du auch nur die Gelegenheit hast , dich selbst zu retten.
    Das deine Schwachstellen ausnutzt.
    Je mehr ich darüber erfuhr , umso wütender und machtloser wurde ich.
    Ein hilfloser Wutschrei, eine Angst , die dich auffrisst und dazwischen eine Verzweiflung, die dich völlig niederringt.
    Kilian , Alex und der Spielemacher haben mich nicht losgelassen.
    Ich wollte mehr.
    Und bekam es.
    Ich spürte was sie durchlebten und hatte fast das Gefühl, ich durchlebe es selbst.
    Angst, Qual und spürbare Pein.
    Eine Handlung, die mir enorm viel abverlangte. Die mich immer wieder umdenken ließ.
    Und während ich mehr als alles andere mitfieberte und Qualen durchstand, kam sie und brachte mich zum schmunzeln. Genau dieser Punkt verschaffte mir Erleichterung und ließ mich weitermachen
    Die Ermittlungsmethoden die hier eingewoben wurden , waren authentisch, greifbar und man fühlte sich als ein Teil des großen Ganzen.
    Ja dieser Thriller , hat mich einiges gekostet.
    Aber er hat mich auch berührt.
    Es werden Dinge aufgezeigt , die unheimlich wichtig sind. Es ist nicht alles nur ein Spiel. Wir entscheiden , wer wir sind und wo es uns hinführt.
    Es werden Themen behandelt, die mir wirklich Tränen in die Augen getrieben haben.
    Und so sehr ich es auch wollte , nicht alles muss man verstehen. Manchmal ist das , was zwischen den Zeilen steht viel wichtiger.
    Dieses Spiel nahm mit der Zeit ungeahnte Ausmaße an. Es wurde explosiver und grauenvoller.
    Der psychologische Aspekt war perfekt durchdacht und punktet gerade auf dieser Ebene enorm.
    Ebenso der Aufbau perfekt in Szene gesetzt. Während man einem Katz- und Mausspiel folgt , versinkt die Welt im Chaos und es zählt jede Sekunde.
    Sekunden , in denen weitere Opfer gefordert werden.
    Sekunden , in den die Ermittler an ihre Grenzen stoßen.
    Die beiden Autorinnen haben hier Wendungen eingewoben, die ich nicht erwartet hätte.
    Die mich buchstäblich taumeln ließen.
    Die Blickwinkel verschoben sich dadurch unmerklich und man betrachtet es anders.
    Das Ende hat mich einfach nochmal in Tränen ausbrechen lassen.

    Schlussendlich ein Psychothriller um ein gnadenloses und perfides Spiel , das nicht nur Grauen und Gänsehaut Momente verschafft , sondern auch aufzeigt , wer wir sind und wie leicht wir uns selbst verlieren können.
    Ein absolutes Jahreshighlight für mich.

    Fazit:
    Die beiden Ladys sind etwas ganz Besonderes. Wenn ich sage , daß sie sich locker mit Chris Carter oder Martin Krist messen können, dann möchte ich sie nicht in den Himmel loben.
    Es ist einfach eine schlichte Tatsache.
    Mit ihrem neuen Thriller haben sie mich vollkommen fertig gemacht.
    Ich hab so gelitten , war wütend und den Tränen nah.
    Es ist nicht nur ein Thriller , der merklich an die Substanz geht.
    Er ist tiefer , lebendiger und perfider.
    Er führt uns an Orte in unserem Selbst , von denen man nicht mal wusste, dass sie überhaupt da sind.
    Ein Spiel für Gewinner , das böse , subtil und gerade auf der psychologischen Ebene perfekt durchdacht ist.
    Es geht unter die Haut und bringt zum nachdenken.
    Ein Spiel , das so viel mehr ist als das.
    Ich liebe und vergöttere es.
    Ein absolutes Jahreshighlight.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Nadine d' Arachart

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Spiel für Gewinner“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar