Eine zauberhafte Mission, Pina Ferreiro

Eine zauberhafte Mission

Pina Ferreiro

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 9 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Eine zauberhafte Mission".

Kommentar verfassen
Es geht in dieser Geschichte um vier erwachsene Frauen und ein achtjähriges Mädchen, die sich in äußerst schwierigen Lebensumständen befinden und dringend Hilfe benötigen. Der Leser taucht ein in die Vielfältigkeit dieser komplexen Probleme und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 58834956

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Eine zauberhafte Mission"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    -Marley-, 25.12.2014

    Diese Geschichte ist so zauberhaft wie das Cover und der Titel. Ich weiß jedoch nicht wie ich die ganzen Emotionen die ich beim Lesen empfunden habe in Worte fassen soll, ist gar nicht mal so einfach.
    Ein Buch über das Leben, darüber nicht aufzugeben und trotz Niederschlägen das Positive nie aus den Augen zu lassen und vor allem unsere Tiere wertzuschätzen. Ein Buch, das bei mir alle möglichen Gefühle hervorgebracht hat und bei dem man am besten Taschentücher neben sich legt, denn hier bleibt kaum ein Auge trocken. Eine gefühlvolle Geschichte, die aus verschiedenen Perspektiven geschildert wird, und in der jedes Kapitel mich auf eine andere Art und Weise berührt hat.
    Die fünf Protagonistinnen Jasmine, Caroline, Sarah, Julia und Alina, ihre Freunde sowie Familienmitglieder machen einen authentischen Eindruck und es fiel mir leicht sie ins Herz zu schließen, man kann gar nicht anders. Die Protagonisten und auch die Hunde sind unglaublich sympathisch und es gab keine Person mit der ich mich nicht identifizieren konnte, was mich noch empfänglicher für die traurigen Schicksale gemacht hat. Sie alle haben das Vertrauen in das Gute, in die Mitmenschen und in sich selber verloren und lernen durch die Vierbeiner was es heißt wieder zu sich selbst zu finden und auch das Positive zu beachten. Die Hündinnen wurden zu ihrem Halt im Leben, haben ihnen den Weg gewiesen und so hab auch ich mich mit ihnen auf die schöne Reise gemacht. Es war unfassbar toll die Entwicklungen zu verfolgen, mitzufiebern, mitzufühlen und einfach nur auf das Beste zu hoffen. Darauf, dass am Ende alles gut wird, denn das hätten sie alle verdient.
    Es gab einige Momente in denen ich am liebsten aufgesprungen und vor lauter Glück ‚Ja’ geschrien hätte. Manchmal hätte ich auch nur allzu gerne eine der fünf in den Arm genommen, so stolz wie ich war.
    Und auch wenn das Buch so viele bezaubernde und traurige Momente bietet, zeigt es auch die erschütternde Realität in der man heutzutage noch mit Tieren umgeht. Man will ein Tier nicht haben, dann gibt es einen einfachen Weg sich diesem zu ‚entledigen’. Die Tierheime sind im Ausland überfüllt, die Tiere verwahrlosen und man treibt einen Welpenhandel des Geldes willen, die Muttertiere hält man nur zum produzieren. Es ist die grauenhafte Wahrheit, dessen sich viele bewusst sind und doch ist es nur schwer etwas dagegen zu unternehmen. Aber dieses Buch sagt auch aus, dass es noch viel schlimmer ist, nichts zu tun. Hilf deinen Mitmenschen, den Tieren, einfach allen Lebewesen und auch dir wird es dadurch besser gehen. Im Leben hat jeder die Chance etwas Gutes zu tun, man muss es nur wollen.
    Ehrlich gesagt hat auch mich diese Geschichte etwas gelehrt und mir eine andere Sichtweise auf manches gezeigt, worüber ich unglaublich froh bin. Es gibt so vieles, das man sich zu Herzen nehmen sollte.

    Fazit:
    Eine absolute Leseempfehlung! Die Autorin Pina Ferreiro weiß mit Worten umzugehen und hat es geschafft eine unvergessliche Geschichte zu schreiben, die mich von Anfang bis zum Ende hin in den Bann gezogen hat. Es ist eins dieser Bücher bei dem ich traurig war, dass es schon zu Ende war, hätte am liebsten gar nicht mehr mit dem lesen aufgehört.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina, 29.12.2014

    Was haben vier Frauen und ein Mädchen gemeinsam? Sie alle haben etwas in ihrer Vergangenheit und Gegenwart erlebt, das es ihnen schwer macht, zu vertrauen, neue Wege zu gehen, an sich selbst zu glauben oder zu lieben.
    Fünf Schicksale, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, und doch verbindet sie so viel.
    Um ihnen das Leben wieder schmackhaft zu machen, lassen sich fünf Hundedamen reichlich viel einfallen, denn so einfach ist die zauberhafte Mission, die sie auf verschiedene Art und Weise meistern müssen, bei Weitem nicht.
    Zweifel, Schuldgefühle und Skepsis haben sich in das Denken eingefressen; zu einfach scheint es, ebenso weiter zu machen oder aus dem Leben zu scheiden, ohne zu kämpfen und etwas zu ändern.
    Ob die tierischen Freunde es wohl schaffen werden, kann der Leser auf jeder Seite hautnah miterleben.

    "Eine zauberhafte Mission" ist ein Buch, das emotional sehr bewegt und deswegen nicht in Vergessenheit gerät.
    Die vielen Themen, die angesprochen werden, regen zum Nachdenken und Handeln an. So geht es nicht nur um das Verhältnis zwischen Mensch und Tier, und dass man danach diese Wesen mit anderen Augen sieht, sondern auch darum, sich selbst zu finden und den Versuch zu wagen, etwas anders und besser zu machen. Doch der Weg dorthin ist oft steinig.

    Wie oft hat man sich schon gesagt: Vielleicht morgen...aber da kann vieles schon zu spät sein. Manchmal lohnt es sich, Risiken einzugehen. Und selbst, wenn man es nicht schafft, so hat man es wenigstens probiert.
    Die Hündinnen unterstützen tatkräftig, wo sie nur können und müssen so manches Mal über ihre eigenen Grenzen gehen, damit die tierischen Rettungsmissionen von Erfolg gekrönt werden können.

    Ich ertappte mich oft, wie ich schmunzeln musste, denn die Fantasie der Autorin und wie sie das Handeln der Hunde beschreibt, ist einfach wunderbar bildhaft.
    Es gab auch Situationen, die mich wütend und traurig gemacht haben. Denn die Geschichte verlangt dem Leser Einiges ab. Was bedeutet es, menschlich zu sein? Wie können wir helfen?

    Das Buch sollte insbesondere von Menschen gelesen werden,
    die Tiere lieben,
    die mit Tieren nichts anfangen können oder sie nicht mögen,
    die oft ohne Hoffnung auf Morgen sind,
    die sich fragen, was sie Gutes tun können,
    die einen Anstupser brauchen, um zu würdigen, was sie haben,
    und die endlich etwas verändern möchten.

    Man kann aus der großen Mission, die die kämpferischen und weisen Hündinnen erfüllen wollen, so viel für sich selbst mitnehmen, wenn man es denn möchte.

    "Eine zauberhafte Mission" hat mich auch verzaubert.
    Ein wunderbarer Schreibstil, der auf eine hochemotionale Geschichte trifft, die ins Herz und in die Seele scheint.

    5 zauberhafte Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Eine zauberhafte Mission “

0 Gebrauchte Artikel zu „Eine zauberhafte Mission“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating