Einmal Liebe zum Mitnehmen

Roman

Frieda Bergmann

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Einmal Liebe zum Mitnehmen".

Kommentar verfassen
Wenn alle Träume platzen, musst du dir neue suchen!

Lily steht kurz davor, all ihre Ziele zu erreichen: Ihr Freund Torsten hat fest versprochen, seine Frau endlich für sie zu verlassen und der erste Stern ist der Chefköchin eines Münchner...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 99231994

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Einmal Liebe zum Mitnehmen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Lena, 17.11.2018

    Lily ist knapp 30 Jahre alt und talentierte Chefköchin in einem Münchener Sternehotel mit Ambitionen auf den ersten Stern für das Restaurant. Sie ist aber auch die Geliebte des Chefs und als dieser sich entscheidet, zu seiner Ehefrau zurückzukehren, verliert Lily ihre Anstellung - angeblich mangels sozialer Kompetenzen in der Mitarbeiterführung. Ihre Mutter war von ihrer Berufswahl ohnehin enttäuscht und hält sie als Köchin ohne Aussicht auf einen Ehemann für eine Versagerin. Lily flieht deshalb zu ihrem Vater nach Irland, wo sie sich mit ihrer Abfindung einen Foodtruck kauft. Das Geschäft in Dublin läuft gut an, doch dann passiert Lily ein Fauxpas, der ihre Existenz gefährdet. Dank der Hilfe von Collum, einem erfolgreichen Geschäftsführer aus der näheren Umgebung, kann sie sich vor dem finanziellen Ruin retten. Collum erwartet keine Gegenleistung, außer von ihr mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten versorgt zu werden und so freunden die beiden sich an. Sie verbringen immer mehr freie Zeit miteinander, bis Lily sich in Collum verliebt. Gezeichnet von gescheiterten Beziehungen zeigt sich Collum allerdings zurückhaltend und möchte Lily als Freundin nicht verlieren.

    „Einmal Liebe zum Mitnehmen“ ist ein Roman über einen Neuanfang und die Suche nach dem persönlichen Glück. Lily ist nach einer gescheiterten Liebesbeziehung zu einem verheirateten Mann, dem Jobverlust und dem fehlenden Rückhalt in der Familie stark verunsichert, lässt sich allerdings nicht unterkriegen und macht sich in Dublin selbstständig. Sie hat immer wider mit Selbstzweifeln zu kämpfen, aber in Collum findet sie einen Freund, der ohne Hintergedankten für sie da ist und ihr Unterstützung bietet. Erst als Lily selbst mehr als nur Freundschaft möchte, wird es kompliziert.

    Der Roman ist lebendig und unterhaltsam geschrieben und es macht Freude zu verfolgen, wie Lily in Irland zu neuem Selbstbewusstsein findet und sich persönlich weiterentwickelt. Sie ist eine sympathische und authentische Protagonistin und auch den souveränen Collum, der trotz seines Erfolgs keine Allüren hat, schließt man ins Herz. Es ist keine typische Liebesgeschichte, da Gefühle erst im letzten Drittel des Buches in den Vordergrund rücken. Durch das Aufgreifen des Trends von Streetfood und einer jungen Frau, die sich nicht einschüchtern lässt und für ihren Erfolg hart arbeitet, ist die Geschichte modern und als leichte Unterhaltungslektüre weder platt noch in Gänze vorhersehbar.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Gaby2707, 08.12.2018

    Neuanfang in Irland

    Lily ist noch nicht ganz 30 Jahre alt, als ihr der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Ihr Freund Torsten, der sich für sie scheiden lassen wollte, kehrt zu seiner Frau zurück, ihren Job als Chefköchin in einem Münchner Nobelhotel verliert sie darauf hin und ihrer Familie kann sie auch nichts recht machen. Also kehrt sie München den Rücken und fliegt nach Irland zu ihrem Vater. In Dublin versucht sie ihr Glück mit Streetfood in einem Foodtruck.


    Dies war wieder einmal ein Buch, bei dem mir die Seiten nur so durch die Finger geflogen sind und ich die Zeit fast vergessen habe. Dies liegt aber nicht nur an der Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat, sondern hauptsächlich auch an Lily, der Hauptperson, die hier ihre Selbstzweifel überwindet und zu neuem Selbstbewusstsein und neuen Freunden findet. Aber bis dahin ist es kein leichter Weg. Sie schlägt sich mit Zweifeln und Sorgen herum und kämpft für ihre Selbständigkeit. Als sie Collum kennenlernt, der mir von Anfang an auch sehr sympathisch ist, beginnt eine ganz leise, sanfte eher Freundschafts- als Liebesgeschichte, die erst zum Schluss richtig Fahrt aufnimmt und so die Geschichte sogar spannend macht.

    Es werden viele interessante Orte und Schauplätze in Irland angesprochen. Leider erfahre ich hier nicht viel über Land, Leute und z.B. Esskultur, ausser den Köstlichkeiten, die Lily im Foodtruck anbietet.

    Frieda Bergmann hat einen sprachlichen Stil, bei dem das Lesen richtig Spaß macht. Ich fühle mich direkt in die Geschichte hineingezogen und eingebunden. Durch die lebendigen und gefühlvollen Dialoge lerne ich die Protagonisten noch besser kennen. Und ich hoffe mit den Beiden mit, dass sie sich endlich zueinander bekennen.

    Eine wunderschöne, unterhaltsame Liebesgeschichte über eine junge Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und die ihren Weg geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    katikatharinenhof, 10.12.2018

    Lilys Leben gleicht gerade einem Scherbenhaufen - Job weg, der Geliebte bleibt bei der Ehefrau und überhaupt, rosige Aussichten sehen anders aus.
    Lily packt die Koffer und flüchtet auf dem schnellsten Weg nach Irland zu ihrem Vater und merkt, dass der irische Wind auch für sie einige schicksalsträchtigen Brisen bereit hält...

    Fasziniert vom Cover habe ich mich zum Lesen dieses Buches verführen lassen, meine Koffer gepackt und bin zumindest literarisch nach Irland gereist. Doch statt der erhofften guten Unterhaltung habe ich eine nervtötende Akteurin vorgefunden, dich mich mehr als einmal die Haare raufen und die Augen rollen lässt. Diese Frau ist einfach nur peinlich, unangenehm und stört irgendwie den kompletten Verlauf des Buches. Auch ihre Familie erinnert eher an die Flodders und strapaziert mein Nervenkostüm bis zum Äußersten.
    Collum hingegen ist ein absolut liebenswertet Charakter, der die vielen Schnitzer der Geschichte irgendwie ausmerzt, aber so richtig den Dreh nicht hinbekommt.
    Die Handlung wirkt übereilt und unausgegoren, an manchen Stellen habe ich das Gefühl, dass die Autorin unbedingt noch diesen und jenen Einfall in die Geschichte einbauen muss, damit es für sie rund wird. Durch diese Vielfalt an Szenewechsel, Handlungsorten und Beteiligten entsteht ein Wirrwarr, der romantische Gefühle erst gar nicht aufkommen lässt. Der Zauber Irlands kommt hier ebenfalls zu kurz und so erlebe ich eine eher schwache Story, die mit einer Xantippe als Schlüsselfigur aufwartet. Schade, denn ich hatte mit anhand des Coversund des Klappentextes so viel mehr versprochen :-(

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Einmal Liebe zum Mitnehmen “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Einmal Liebe zum Mitnehmen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating