Endlich mein, Donna Leon

Endlich mein

Commissario Brunettis vierundzwanzigster Fall

Donna Leon

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Endlich mein".

Kommentar verfassen
Flavia Petrelli ist zurück in Venedig! In der Titelrolle von 'Tosca' tritt die Sopranistin im venezianischen Opernhaus La Fenice auf. Als eine junge Sängerin aus dem Kollegenkreis die Treppe einer Brücke hinuntergestoßen wird, beginnt Flavia um...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch13.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5979828

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Endlich mein"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gertie G., 28.04.2017

    Als Buch bewertet

    Operndiva Flavia Petrelli singt wieder am „La Fenice“. Zwischen frenetischem Applaus und einem Regen von gelben Rosen mischt sich Unbehagen.
    Seit ihren Auftritten in London und St. Petersburg erhält die Sopranistin von einem glühenden Verehrer Unmengen von gelben Rosen anonym überreicht.
    Dann wird eine junge Sängerin niedergestoßen, ein alter Freund Flavias und Guido Brunettis, Freddy d’Istria, durch Messerstiche schwer verletzt und La Petrelli findet ein sündhaft teures Smaragdcollier in ihrer Garderobe.
    Wird Guido Brunetti mit Hilfe von Signorina Elettra und ihren geheimnisvollen Freunden den oder die Täter ausfindig machen?

    Dieser, nun mehr 24. Fall, hat mir wieder sehr gut gefallen. Vielleicht liegt es an der kapriziösen Diva, dass dieser Krimi ein wenig mehr Schwung als z.B. „Tierische Profite“ oder „Das goldene Ei“ hatte.

    Ungewöhnlich für Donna Leon Fans ist, dass die Autorin in einem Jahr zwei Krimis herausbringt. Für gewöhnlich erscheint jeden Mai ein weiterer Fall. Dass es nun im November einen weiteren gibt, ist erfreulich.

    Das Lesevergnügen war allerdings von einigen Tippfehlern gestört: statt „Vaporetto“ Veperetto (S. 73) und statt “Ispettore“ Spettore.
    Letztlich wurde auf Seite 304 gleich dreimal hintereinander das Wort „rau“ verwendet, einmal korrekt nach der neuen Rechtschreibung, aber zweimal noch nach der alten, also „rauh“. Das sollte dem Diogenes-Verlag und bei einem Buch um 24,80 Euro eigentlich nicht passieren.
    Das ist der Autorin nicht anzulasten sondern dem Lektorat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    monika n., 05.12.2016

    Als eBook bewertet

    Habe das Buch auf meinen Tolino geladen. Hat super funktioniert! Werde den Service von Weltbild weiter empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Daniela H., 27.04.2017

    Als Buch bewertet

    Ich habe alle Bücher der Reihe Brunetti gelesen, und ich muss sagen, das war eines der besseren. anche der Bücher sind sehr kompliziert geschrieben und schwer zu lesen, das war aber sehr süffig. Es dreht sich alles um die baknnte Opernsängerin Flavia, die mit Tosca große Erfolge feiert, aber durch einen unbekannten Verehrer in Gefahr schwebt. Für Fans der Serie auf alle Fälle zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    13 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia B., 23.01.2016

    Als eBook bewertet

    Das Buch entspricht keinesfalls den Erwartungen. Es wirkt oberflächlich und ohne Tiefen, banal, langweilig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    12 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Liselotte O., 27.08.2016

    Als eBook bewertet

    Die Geschmäcker sind verschieden - so heißt es doch wohl? Ich habe mit großem Interesse gelesen,
    Petrelli als Sängerin, Petrelli privat - Petrelli ist älter geworden, und Brunetti auch. So wie Donna Leon, die sich Zeit lassen kann nun im Alter. Und sich Platz nimmt für Venedig und damit den Leser - zumindest mich - traurig stimmt über das Untergehen einer Stadt...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Endlich mein“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating