Finales Manifesto

Der letzte große Kampf der Menschheit

Charles H. Spurgeon

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Finales Manifesto".

Kommentar verfassen
Spurgeons "Finales Manifesto" ist ein Vermächtnis der Hoffnung an die kleine Horde offensiver Christen, die sich nicht schämen, mit den Waffen des Evangeliums den letzten großen Kampf zu kämpfen.

Spurgeon von A bis Z?
Anstifter, Beter, Christ,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Finales Manifesto
    10.99 €

Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 62972443

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Finales Manifesto"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Alexandra K., 24.10.2015

    Als eBook bewertet

    „Willkommen im größten Kampf der Menschheitsgeschichte“

    Der Prediger und Pastor Charles Haddon Spurgeons spricht in seinem Werk „Finales Manifesto“ über seinen Glauben. Im Grunde handelt es sich um eine Botschaft, die 1891 in einem der letzten Predigerseminar-Konferenzen vom Autor gehalten wurden. Da dies meine erste „Begegnung“ mit Charles Haddon Spurgeon war, wusste ich abgesehen davon kaum, was mich erwarten würde. Ich muss gestehen, dass mich die Lektüre überraschte – sowohl seine Aktualität, als auch die direkten Worte, die der Autor an seine Leserschaft richtet. Deutlich und mitreißend spricht er aus, was ihm am Herzen liegt. Spurgeon liegt sehr viel an der Autorität der Schrift und der Rechtfertigung durch Glauben und er weist ganz klar auf Missstände hin. Er kritisiert die Übel der Zeit, die unersättliche Gier nach Unterhaltung, die Einzug in die Gemeinden gehalten hat, weist auf unfromme und nicht wirklich gläubige Prediger hin und nennt das Gebet eine Zuflucht und Hauptwaffe beim Schutz der Wahrheit. Spurgeon kämpft gegen falsche Lehre, Verweltlichung und Sünde und bezeichnet die Bibel als unsere Rüstkammer. Er predigt, „dass in der Heiligen Schrift alles offenbart wird, was der Mensch in geistlichen Fragen jemals brauchen könne, in ihr finde man Balsam für jede Wunde“, schreibt er. Demzufolge drängt er darauf, sich intensiver mit der Bibel zu beschäftigen, mehr Zeit damit zu verbringen, sie von Anfang bis zum Ende durchzulesen, und sie im geistlichen Beruf als alleinige Grundlage für Predigten zu verwenden.

    Interessant waren auch seine Ausführungen zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Versuchen, Bibel und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen, oder aber seine Meinung zur Säuglingstaufe. Spurgeon definiert das Wort „Kirche“ ebenso, wie er hinterfragt, was eine „Gemeinde“ eigentlich zur Gemeinde macht. Er weist zudem auf die Wichtigkeit des gemeinsamen Gebets hin und spricht sich gegen Müßiggang und den Wunsch nach Unterhaltung in einer Gemeinde aus, wünscht sich vielmehr „wirkende Gemeinden“. Auch dem Heiligen Geist ist ein Abschnitt dieses Buches gewidmet, der lt. Spurgeon durch nichts zu ersetzen ist.

    Ein dünnes Büchlein, mit beeindruckenden, klaren Worten und mitreißender Botschaft!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Martin Grünholz, 12.03.2015

    Als Buch bewertet

    Predigt? Lehre? Auf jeden Fall: Herzblut!

    Wer den berühmten Baptistenpastor aus London, Charles Haddon Spurgeon, noch nicht kennt wird ihn mit diesem Buch auf jeden Fall kennen – und hoffentlich schätzen – lernen. Kurz vor seinem Tod, hielt er eine letzte große Ansprache in Predigtform, 1891, bei dem er seine wichtigsten Überzeugungen über Christen, die Gemeinde und unserem Umgang mit der Bibel zusammenfasste. Auch wenn die Ansprache über 120 Jahre alt ist, so ist die doch absolut aktuell und auf viele Diskussionen der historischen-kritischen Forschung, den Diskussionen in Landes- und Freikirchen sowie der bleibenden Herausforderung, wie sich die christliche Gemeinde gegenüber gesellschaftlichen Strömungen zu verhalten hat.

    Spurgeon kämpft für die Überzeugung, dass nicht alle Christen große Theologen sein können und sollen, doch alle können große Beter sein und mit Gott verbunden um die richtige Entscheidung und Wegführung ringen. Neben dem Gebet als Hauptaufgabe der Christen steht, völlig gleichwertig, die einzige effektive „Waffe“ der Christen: Die Heilige Schrift!

    Spurgeon teilt seine Predigt daher in drei Punkte: 1. Unsere Rüstkammer – hier beschäftigt er sich eindringlich mit der Bedeutung der Bibel, der Inspirationslehre und dass sich jeder Christ vornehmen sollte seine Bibel immer besser kennen zu lernen. 2. Unser Heer – dass wir als Christen zusammengestellt sind zum einen Volk Gottes, verbunden durch Gebet und die Heilige Schrift und 3. unsere Kraft – dass das Volk Gottes überhaupt glauben und sich in der Welt zu ihm bekennen kann, bewirkt der Heilige Geist, weshalb wir um ihn ringen sollten und uns vom ihm erfüllen und gebrauchen lassen sollen.

    150 (kleine und großgedruckte) Seiten, voller Leidenschaft, Herzblut und einem Mann, der sein Anliegen wirklich durchlitten hat und aus über 50 Jahren Predigterfahrung, großer Bibelkenntnis und tiefer Gottverbundenheit die entscheidenden Dinge über das Leben als Christ zusammenfasst. Absolut zu empfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martin Grünholz, 12.03.2015

    Als Buch bewertet

    Predigt? Lehre? Auf jeden Fall: Herzblut!

    Wer den berühmten Baptistenpastor aus London, Charles Haddon Spurgeon, noch nicht kennt wird ihn mit diesem Buch auf jeden Fall kennen – und hoffentlich schätzen – lernen. Kurz vor seinem Tod, hielt er eine letzte große Ansprache in Predigtform, 1891, bei dem er seine wichtigsten Überzeugungen über Christen, die Gemeinde und unserem Umgang mit der Bibel zusammenfasste. Auch wenn die Ansprache über 120 Jahre alt ist, so ist die doch absolut aktuell und auf viele Diskussionen der historischen-kritischen Forschung, den Diskussionen in Landes- und Freikirchen sowie der bleibenden Herausforderung, wie sich die christliche Gemeinde gegenüber gesellschaftlichen Strömungen zu verhalten hat.

    Spurgeon kämpft für die Überzeugung, dass nicht alle Christen große Theologen sein können und sollen, doch alle können große Beter sein und mit Gott verbunden um die richtige Entscheidung und Wegführung ringen. Neben dem Gebet als Hauptaufgabe der Christen steht, völlig gleichwertig, die einzige effektive „Waffe“ der Christen: Die Heilige Schrift!

    Spurgeon teilt seine Predigt daher in drei Punkte: 1. Unsere Rüstkammer – hier beschäftigt er sich eindringlich mit der Bedeutung der Bibel, der Inspirationslehre und dass sich jeder Christ vornehmen sollte seine Bibel immer besser kennen zu lernen. 2. Unser Heer – dass wir als Christen zusammengestellt sind zum einen Volk Gottes, verbunden durch Gebet und die Heilige Schrift und 3. unsere Kraft – dass das Volk Gottes überhaupt glauben und sich in der Welt zu ihm bekennen kann, bewirkt der Heilige Geist, weshalb wir um ihn ringen sollten und uns vom ihm erfüllen und gebrauchen lassen sollen.

    150 (kleine und großgedruckte) Seiten, voller Leidenschaft, Herzblut und einem Mann, der sein Anliegen wirklich durchlitten hat und aus über 50 Jahren Predigterfahrung, großer Bibelkenntnis und tiefer Gottverbundenheit die entscheidenden Dinge über das Leben als Christ zusammenfasst. Absolut zu empfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Finales Manifesto “

0 Gebrauchte Artikel zu „Finales Manifesto“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating