Fisch aus Gold, Jean-Marie G. Le Clézio

Fisch aus Gold

Roman

Jean-Marie G. Le Clézio

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Fisch aus Gold".

Kommentar verfassen
"Ein vielschichtiger Roman über Entfremdung und Freiheit, der politischste, den Le Clézio je geschrieben hat." Le Monde des Livres
Laïla heißt auf Arabisch die Nacht, und die dunklen Seiten der Welt erfährt die junge Afrikanerin ohne Wurzeln und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 077594

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Fisch aus Gold"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stephanie V., 29.01.2009

    In diesem Roman wird das Leben von Laila beschrieben. Sie wird als Kind ihrem Stamm im Süden Marokkos geraubt und verkauft. Steht ihre erste Herrin ihr noch, wie eine Großmutter sehr nahe, muss Laila sich nach deren Tod durch eine brutale Welt selbst durchschlagen. Zuerst lebt sie noch in Marokko, ständig auf der Flucht vor der Familie ihrer Herrin, dann in Frankreich, als Illegale und schließlich in Amerika als Sängerin. Zum Schluss kehrt sie noch einmal in ihre Heimat zurück und besucht ihren Stamm.
    Dies ist ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch. Da es in der Ich-Form geschrieben ist, wirkt es überzeugend. Man kann das Leben dieser illegalen Einwandererin sehr gut nachvollziehen, wie sie immer wieder negative Erfahrungen macht mit ihren etablierten Mitmenschen, sich aber trotz alledem durchkämpft. Es ist ein sehr warmherziges Buch, in einer schönen poetischen Sprache geschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Fisch aus Gold“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating